Trickdiebstahl Waldtorstraße

6. April 2016

Rottweil. Heute morgen wurden einem Rentner in der Waldtorstraße 250 Euro geklaut, weil er so nett war, auf den altbekannten Geldwechseltrick hereinzufallen:

Immer wieder werden Passanten oder Kunden auf Parkplätzen von Trickdieben angebettelt oder auf das Wechseln von Münzen angesprochen. Die Trickdiebe lenken dabei ihre Opfer geschickt ab und greifen dann unbemerkt in die geöffneten Geldbörsen. So ist es auch am Mittwochvormittag, gegen 10.15 Uhr, einem 70-Jährigen ergangen. Der Rentner wurde an einem Parkautomaten in der Waldtorstraße von einem Mann angesprochen, ob er ihm eine 2 Euro-Münze wechseln könne. Der Rentner hatte seine Geldbörse zur Hand genommen und nach passendem Kleingeld gesucht. Wenige Minuter später – der Unbekannte hatte sich bereits von der Örtlichkeit entfernt – musste der Rentner dann feststellen, dass aus seiner Geldbörse mehrere Geldscheine im Wert von 250 Euro entwendet wurden. Der Tatverdächtige war etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, hatte glatte schwarze Haare sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Er erwähnte, dass er aus Russland stammt und war mit einer dunklen, glänzenden Jacke sowie mit einer dunklen Hose bekleidet.

Will eigentlich jeder einmal von einem Zigeuner beklaut werden, vor er schnallt, dass man um diese Leute einen großen Bogen machen und auf keinerlei Bitten eingehen sollte!

Eine Antwort to “Trickdiebstahl Waldtorstraße”

  1. Keirut Says:

    Diese Opfer „informieren“ sich halt nur aus den Systemmedien, lesen den Schwabo und natürlich Herrn Arneggers weise Worte, aber trotzdem könnte man doch ein klitzekleines bisschen Lebenserfahrung erwarten. Vielleicht trägt ja die jetzt gemachte Erfahrung dazu bei.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: