Schnee-Klima! „Grüne Umweltverbrecher“, Greenpeace „am Rande der Kriminalität“!

24. April 2016

Rottweil. Weil ich gestern meiner Kuh das Fiedle zugebunden habe, dass kein CO2 rauskommt, schneit es heute morgen in Rottweil. Zwar wird zwei Tage vor Monatsende wieder ein Klimaschwindler vermelden, wir hätten den wärmsten April seit Jesus, aber der hat dann am Kongo gemessen. In Rottweil wird es kalt bleiben, seit ich meine Kuh nicht mehr furzen lasse. Hier, was ein Käpsele dazu meint:

Selbst wenn wir in Deutschland auf sämtliche CO2-Emissionen verzichten würden, wieder in Fellen herumlaufen würden und unser Nahrungsfleisch mit Pfeil und Bogen schießen würden, würde das an der CO2 Bilanz der Welt nichts ändern.
China, Indien, Brasilien und die USA produzieren so gut wie alles menschgemachte CO2. Wenn man die von der GroKo geplanten deutschen CO2 Emissionseinsparungen auch unter Annahme übertriebener Erwärmungsszenarien in Temperaturen umrechnet, kommt man in den nächsten 20 Jahren auf ein paar tausendstel Grad globaler Erwärmung weniger.

Es ist also sachlich völlig idiotisch, was wir da machen. Hier wird offensichtlich von politischen Schaumschlägern eine politische Vorbildfunktion angestrebt. Wir sollten uns überlegen, ob dies sinnvoll ist. Eine deutsche Vorbildfunktion gab es ja schon einmal, mit katastrophalem Erfolg.

Und:

CO2 Vermeidung ist eine rein politische Agenda und hat mit sachgerechtem Handeln nichts zu tun. Es gibt sogar Aktionen wie CO2 freie Städte, die als Gipfel der Hirnrissigkeit gelten dürfen. In meiner Heimatstadt Heidelberg gab es sogar Ideenwettbewerbe zu CO2-Einsparungen für Kinder. Hier klingt bereits etwas an, das der Instrumentalisierung von unschuldigen Kindern für ideologische Ziele in der ehemaligen DDR entspricht.

Und:

Kretschmann, der die aktuelle Wahl in Baden-Württemberg gewann, ist Musterbeispiel. Sein Ziel, den Schwarzwald und Odenwald mit völlig unnützen Windrädern zu verspargeln hat die Bevölkerung nicht abgehalten, die grünen Umweltverbrecher zu wählen. So hirnerweichend wirkt Ökoideologie.

Und:

Nachdem der Kommunismus verschwand, wurde als neue Ideologie der Klimaschutz entdeckt. Erstaunlicherweise waren die Protagonisten zahlenmäßig nicht sehr stark, setzten sich aber durch kräftige Unterstützung der Politik und mächtiger Geldgeber rasch durch. Die Möglichkeit, durch Klimaangst politische Herrschaft auszuüben und die Luft zu besteuern und für clevere Investoren in sachlich nutzlose grüne Energien neue Geschäftsfelder aufzutun war einfach zu verlockend.
Es wurde die Treibhauswirkung des CO2 entdeckt. Diese hat man dann zunehmend als fiktive Bedrohung instrumentalisiert und die neue Ideologie des Klimaschutzes darauf aufgebaut. Da stecken natürlich auch weitere handfeste geschäftliche Interessen dahinter.

Insbesondere NGOs, Greenpeace ist hier vorrangig zu nennen, reiten auf dieser Welle. Das sich am Rand der Kriminalität bewegende, aber von den deutschen Medien fast schon wie eine Regierungspartei gehandelte Greenpeace macht sein Geschäft zur Zeit mit dem Kampf gegen die Kernenergie. Ironischerweise ist Kernenergie CO2 frei.

Leider sagen nur noch Professoren im Ruhestand die Wahrheit (guck da), aktive „Wissenschaftler“ müssen lügen, dass sie staatliche Aufträge kriegen!

5 Antworten to “Schnee-Klima! „Grüne Umweltverbrecher“, Greenpeace „am Rande der Kriminalität“!”

  1. Klabautermann Says:

    Irgendwie sind Grüne naturblöd !

    Sie schnallen es einfach nicht, daß bei Windstille die

    Windradeli nicht laufen.

    Ferner ist für sie unverständlich, daß nächtens kein

    Solarstrom erzeugt werden kann.

    Und das CO 2 ist für sie schlichtweg ein Kampfgas.

    Ja merken die denn gar nichts !

    CO 2 wird gebraucht.

    Und Autos können keinen reinen Sauerstoff aus dem

    Auspuff blasen.

  2. Klabautermann Says:

    Durch die Rodung der Urwälder auf Borneo ( Kalimantan )

    wurde aus dem Urwaldboden das CO 2 frei gesetzt !

    Dann wurden darauf Mono – Kulturen von Öl – Palmen

    gepflanzt.

    Dieses Öl brauchten wir ja für E 10.

    Wissen Grüne eigentlich was sie anrichten ???

    Schlimmer geht’s nicht mehr !!!

    Spandauer Zitadelle hat genügend Räume für die Irren !!!!

  3. Schantle Says:

    Wie die grüne Angela Merkel die neue, große DDR baut
    Heinz-Wilhelm Bertram

    Sie hat die politische Mitte auf links gedreht, jetzt soll ihre CDU auch noch ergrünen: Merkel ist zu Hause angekommen. Denn sie war immer eine Grüne. Und ist es im tiefsten Herzen bis heute. Der Traum der Kanzlerin von einer neuen, großen DDR rückt näher.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/wie-die-gruene-angela-merkel-die-neue-grosse-ddr-baut

  4. Hildebrand Says:

    Die Schwesterpartei unserer „Grünen“ in Schweden, die feministische, marxistische Miljøpartiet (MP), hat „plötzlich“ Probleme. Sie haben eine „Skitvecka“ (übersetzt Sch… woche) hinter sich. Reihenweise entpuppten sich Mitglieder und Minister als islamische Extremisten. Die Partei stellt zusammen mit den Sozialdemokraten die jetzige Regierung. Der schwedische Wissenschaftler Lars Nikandros von der Verteidigungsakademie warnt davor, dass die Miljöparti (Umweltpartei/Grünen) von islamischen Extremisten – genauer der Muslimbruderschaft – unterwandert sein könnte.

    Mehr zum Thema auf PI

    Wie ist das mit den hiesigen Grünen, wissen Sie da Näheres, Rajsp?

  5. Hildebrand Says:

    Zwei Mohammedaner?, die sich mal wieder ungeheuer für die Extremistenhervorbringerreligion stark gemacht haben:

    „Kardinal“ Woelki
    „Stadtdekan“ Hermes


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: