Einbruch Voba Saline Rottweil

25. April 2016

Rottweil. Nicht dass einer denkt, hier sei nix los mit (ausländischen) Einbrechern und so. Es wird Zeit, dass mal wieder was berichtet wird:

(Rottweil) Einbruch in Bankgebäude – Polizei sucht Zeugen

Einbrecher sind am Samstagmorgen, im Zeitraum zwischen 1.30 Uhr und 2.30 Uhr, gewaltsam in ein Gebäude der Volksbank in der Ortsstraße Saline – beim Kaufland – gewaltsam eingedrungen. Den Tätern fiel bei ihrem Beutezug ein kleinerer Bargeldbetrag in die Hände. Möglicherweise wurden die Einbrecher oder verdächtige beziehungsweise fremde Fahrzeuge im Umfeld des Gewerbegebiets oder im Bereich der Parkflächen beim Kaufland während der Nachtstunden zum vergangenen Samstag wahrgenommen.

Und:

Rottweil / Balingen (ots) – Den Ermittlern der Kriminalpolizeidirektion Rottweil ist es am frühen Samstagmorgen gelungen – nach einem Gaststätteneinbruch in Balingen (wir berichteten) – zusammen mit Beamten des Mobilen Einsatzkommandos Freiburg sowie Kräften des Polizeipräsidium Tuttlingen, vier Mitglieder einer Einbrecherbande auf frischer Tat dingfest zu machen.

Zuvor wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Kriminalpolizeidirektion Rottweil und dem Polizeirevier Tuttlingen monatelang gegen die Einbrecherbande ermittelt. Gegen die vier nach dem Gaststätteneinbruch Festgenommenen wurden inzwischen durch das Amtsgericht Rottweil Haftbefehle wegen schwerem Bandendiebstahl erlassen. Die Tatverdächtigen waren nicht nur im Landkreis Zollernalb aktiv, sondern stehen auch im Verdacht, zehn weitere Einbrüche in den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen, Offenburg und Konstanz begangen zu haben. Bei diesen Einbrüchen wurden insgesamt ca. 35.000 Euro Bargeld erbeutet.

Auch in der Schweiz – im benachbarten Kanton Aargau – war die Bande tätig. Dort werden den Einbrechern zwei Aufbrüche von Fahrkartenautomaten mit einem Schaden von circa 10.000 Schweizer Franken zugerechnet. Das fünfte, zunächst noch flüchtige Bandenmitglied konnte am Montag, 25.04.2016 – im Bereich der österreichisch-slowenischen Grenze – durch die österreichische Polizei sowie durch eine Spezialeinheit auf der Flucht festgenommen werden.

Die fünf Festgenommenen stammen aus Rumänien und sind im Alter von 27 bis 38 Jahren. Sie wohnten bereits seit Jahren in den Landkreisen Tuttlingen und Villingen-Schwenningen.

Und:

Wurmlingen (ots) – Bereits am vergangenen Freitag sind in der Goethestrasse unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen und haben eine Wohnung geöffnet. Die Einbrecher betraten das Haus vermutlich über den nicht abgeschlossenen Haupteingang. Im ersten Stock drehten sie den Schließzylinder eines Schlosses ab und entriegelten die Tür. In der Wohnung durchsuchten sie mehrere Räume und fanden Schmuck im Gesamtwert von mehreren hundert Euro.

Alles Meldungen von heute, und von gestern:

(Vöhringen) Rentner wird Opfer eines reisenden Trickdiebs – Polizei sucht Zeugen

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist ein 76-jähriger Rentner am Mittwochvormittag Opfer eines reisenden Trickdiebs geworden. Dem Rentner waren vor seinem Haus, auf der Sulzer Straße, von dem Unbekannten mehrere, neuwertige Kleidungsstücke zum Kauf angeboten worden. Nachdem sich das „Verkaufsgespräch“ in das Wohnhaus verlagert hatte, einigte man sich darauf, dass der Rentner die Kleidungsstücke für 350 Euro käuflich erwirbt. Allerdings musste der 76-Jährige noch zur Bank, um den Betrag vollständig bezahlen zu können. Während der Abwesenheit des Rentners hielt sich der Trickdieb zwar vor dem Haus auf, allerdings war die Haustür unverschlossen geblieben. Nachdem der Unbekannte den Kaufbetrag vollständig erhalten hatte, fuhr er mit einem dunklen Kleinwagen – vermutlich einem Fiat mit italienischen Kennzeichen – davon. Als der Rentner in sein Haus zurückkehrt war, musste er erstaunt feststellen, dass von den erworbenen Kleidungsstücken nur noch eine braune Lederjacke der Marke R.E.A. vorhanden ist. Der „Verkäufer“ hatte die restlichen Kleidungsstücke, sowie ein Aktenordner mit privaten Unterlagen des Rentners mitgenommen beziehungsweise entwendet. Der Trickdieb war circa 50 bis 60 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß, nannte sich „Antonio“, hatte dunkles, mittellanges Haar, sprach gebrochen Deutsch und war gut gekleidet.

Und so läuft das eigentlich täglich!  Einfach immer mal wieder da vorbeigucken! Oben rechts ist ein Suchfeld für das ganze Blaulicht! Einfach einen Namen wie Stuttgart, Ulm oder Biberach eingeben, und schon erfährt man, was dort los ist. Und man kann auch Städte von außerhalb vom Ländle eingeben!

Advertisements

7 Antworten to “Einbruch Voba Saline Rottweil”

  1. Schantle Says:

    Dschihadist und erst 16 Jahre alt

    Zwei radikalisierte Jugendliche sollen für den Anschlag auf den Essener Sikh-Tempel verantwortlich gewesen sein.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/essen-jugendliche-verantwortlich-fuer-anschlag-auf-sikh-tempel

  2. Schantle Says:

    Erneut Sex- Attacken auf Frauen durch Asylwerber
    Auch in Grinzing

    25.04.2016, 18:28

    Fast kein Tag vergeht ohne Meldungen zu Sex- Attacken durch Asylwerber: Im noblen Wiener Weinort Grinzing wollte ein bisher Unbekannter an einer Autobus- Haltestelle über eine 27- Jährige herfallen, im Burgenland verging sich ein Mann nach einem Kirtag an einer 19- Jährigen. Eine 72- Jährige, die vergangenen Sommer von einem Asylwerber in Traiskirchen missbraucht wurde, wird hingegen im Stich gelassen – sie landete in der Psychiatrie.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Erneut_Sex-Attacken_auf_Frauen_durch_Asylwerber

  3. ewing Says:

    Nach dem Heurigen no a bisserl ficki-ficki.
    So läuft das heute in Grinzing.
    Der Hans Moser rotiert im Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof!

  4. Schantle Says:

    Diebestour endet für Asylsuchende in Polizeigewahrsam

    DORTMUND. Sexuelle Belästigung, Nötigung und Diebstahl: Weil zwei Asylsuchende gleich mehrere Straftaten begingen, landeten sie am frühen Montag morgen hinter Gittern. Der 17 Jahre alte Syrer und sein marokkanischer Begleiter (23) hatten am Dortmunder Hauptbahnhof eine junge Frau bedrängt und ihr an die Brust gefaßt.

    https://jungefreiheit.de/

  5. Schantle Says:

    Raubüberfall auf Aral-Tankstelle!!

    Landkreis Rottweil (ots) – Eine männliche Person hat am Montagabend einen Raubüberfall auf die ARAL-Tankstelle in der Tuttlinger Straße verübt. Der Räuber hatte, gegen 20.30 Uhr, die Verkaufsräume der Tankstelle betreten und eine Angestellte unter Vorhalt eines Gegenstandes, möglicherweise einem Elektroschocker, bedroht. Er forderte die Bargeldeinnahmen und eine Schachtel Zigaretten. In der Folge trat er hinter die Kassentheke, griff in die geöffnete Kasse und entnahm einige Geldscheine. Die auf der Theke liegende Zigarettenschachtel nahm er ebenfalls an sich, verließ den Verkaufsraum und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt. Der Tatverdächtige sprach Deutsch ohne Akzent, war etwa 20 bis 30 Jahre alt. Er trug bei der Tatausführung eine helle Jeans, eine dunkle Jacke und eine Wollmütze mit einem Muster am Kopfrand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die am Montagabend im Umfeld der ARAL-Tankstelle wahrgenommen wurden oder Hinweise zur Fluchtrichtung des Räubers, nimmt das Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) entgegen.

    PM heute

  6. tomir83 Says:

    Hat dies auf Tomislav Radic rebloggt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: