Kauder will Moscheen überwachen

29. April 2016

Rottweil. Die AfD wirkt schon. Unser CDU-Abgeordneter Volker Kauder will die Moscheen hier überwachen. Keine Angst, wäre zwar überfällig, ist aber bloß eine hohle Ankündigung. Die meisten Leute haben sowieso null Ahnung, was hier islamisch alles abgeht! Und da ist einiges los!

Da lassen sich katholische und protestantische Frauenbünde von Volkshochschulen oder vom Ortspfarrer selbst „interreligiös“ und schuhlos in die Moscheen einladen, schauen mit offenem Mund die Schmalzkacheln an, hören das Gesülze des Vorbeters, halluzinieren dann hinterher wie gewollt vom gleichen Allah und wissen wie vorher nix!

Die meisten der knapp 2300 deutschen Moscheen unterstehen der DITIB, der Türkisch Islamischen Union für Religion e.V, auch der Rottweiler Gebetssaal in der Waldtorstraße, der sich ebenfalls Moschee nennt! Der DITIB-Verein wiederum ist 100-prozentige Tochter und ein Ableger der türkischen DiYANET, und die ist die höchste islamische Autorität in der Türkei und direkt dem Ministerpräsidenten unterstellt. Man kann auch sagen, sie ist das türkische Religionsministerium mit über 100.000 Beamten und über einer Milliarde Euro Etat zum Verteilen, wobei keiner die genauen Zahlen kennt.

Die Diyanet hat derzeit knapp 1000 Türken ohne Deutschkenntnisse als Imame nach Deutschland geschickt, die auch oft wechseln. Bei uns existiert also ein türkischer Staatsislam, der auf Erdogan hört und nicht auf unser Grundgesetz. Was sie predigen, versteht wowieso kein Verfassungsschutz. Und manche werden sich noch an Erdogan-Reden im Kölner „Sportpalast“ erinnern, wo er den Türken zurief, Integration nach Deutschland sei eine Sünde, ein Verbrechen, sie sollen Türken bleiben! Aber unsere Sozialsysteme sollen sie ausnützen (was er nur gedacht hat).

Wir haben noch viele andere türkische (Milli Görüs z.B.), kurdische, arabische und sonstige Moscheevereine. Hier eine tolle Moschee-Landkarte, am linken Rand sind sie Vereine, einfach draufklicken!

Bald werden durch die „Flüchtlinge“ syrische, afghanische und irakische Moscheevereine dazukommen! Allen ist gleich, dass sie kein Deutsch können und in fremden Sprachen die Gläubigen hier per Predigt gegen uns und den Westen aufhetzen können, wenn sie nur wollen! Bei antiwestlichen, mohammedanischen Attentaten distanzieren sie sich nie oder nur halbherzig, innerlich freuen sie sich vermutlich, wie man auch gerade in Belgien wieder gesehen hat.

Was auch jedem mit gesundem Menschenverstand aufgefallen sein sollte: Woher kommen denn die über 2000 Moscheen in Deutschland? Wer hat die gezahlt? Oft hat ein örtlicher Moscheeverein nur 120 Mitglieder, die können doch trotz Eigenarbeit nicht soviel spenden? Nun, das ist ganz einfach.

Es gibt Kohle aus Saudi Arabien, den reichen Golfstaaten und aus anderen Ländern und von anderen moslemischen Vereinen und Organisationen wie etwa der weltweit aktiven Ahmadiyya. Auch die EU hat schon für Moscheebau in Europa Millionen gespendet, oder wir spenden der Türkei Milliarden an Entwicklungshilfe und die finanziert damit ihren Staatsislam bei uns! Und sogar ein geisteskranker Pfarrer hat schon gespendet! So einfach geht das!

Also, Herr Kauder, überwachen Sie mal schön!

 

 

Advertisements

12 Antworten to “Kauder will Moscheen überwachen”

  1. ewing Says:

    Merkelschleimer Kauder hat die Lösung – Juhu!

  2. Schantle Says:

    AfD-Attacke auf Islam
    Stuttgarter Gemeinschaft besorgt über Kritik

    Führende Muslime haben in Stuttgart die AfD kritisiert. Sie baue ein Schwarz-Weiß-Bild gegen den Islam auf. Das sei populistisch.

    Stuttgart – Die islamische Religionsgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland (AMJ) hat der Alternative für Deutschland (AfD) Populismus vorgeworfen. Die AfD baue ein Schwarz-Weiß-Bild gegen den Islam auf, sagte der Bundesvorsitzende Abdullah Wagishauser am Donnerstag in Stuttgart.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.afd-attacke-auf-islam-islamische-religionsgemeinschaft-besorgt-ueber-islam-kritik

  3. Schantle Says:

    Wenn die Glocken leisʼ verstummen und der Muezzin durch Deutschland grölt
    Peter Bartels (ehemaliger BILD-Chef)

    Es war einmal … vor langer, langer Zeit, als die meisten Menschen noch an den lieben Gott glaubten. Sie gingen zur Kirche und beteten. Sie spendeten manchen Taler in den Klingelbeutel. Und sie zahlten brav ihre Kirchensteuer. Und der Pfarrer predigte ihnen das Wort des Herrn von der Kanzel. Dann aber zogen immer mehr Pfarrer/innen die Kampfsandalen an und drohten den Christen mit dem Jüngsten Gericht. Wenn sie nicht endlich ihre Feinde mehr lieben würden als sich selbst. Da wurden die Christen immer stiller. Und schließlich immer weniger. Denn sie hörten, sahen und lasen immer öfter, wie ihre »Feinde« ihre christlichen Schwestern und Brüder vergewaltigten und abschlachteten, in die Luft sprengten.

    Und dann kamen die Tage der Herrscherin des großen, immer noch christlichen Landes. Sie breitete die Arme aus und lockte, wie einst Loreley die Rheinschiffer, täglich zehntausende Moslems übers Mittelmeer. »Ungläubige«, wie die Bibel die Christen anderthalb Jahrtausende gelehrt hatte. Aber die Herrscherin lockte, gegen alle Warnungen ihrer Grenzpolizei, ihrer Nachbarnationen, immer weiter. Gegen Recht und Gesetz. Und als ihre Untertanen endlich immer lauter murrten, drohte sie trotzig: In so einem Land möchte ich nicht leben! ….

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/wenn-die-glocken-leis-verstummen-und-der-muezzin-durch-deutschland-groelt

  4. Schantle Says:

    „Die meisten Menschen wollen unbequeme Fakten nicht hören“

    Der Soziologe Ruud Koopmans kritisiert, dass sich muslimische Migranten zu wenig anpassen würden. Multikulti hält er für fatal, Merkels Türkei-Politik ebenso. In Deutschland wird er bislang kaum gehört – und er ahnt, warum.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/migrationsforscher-koopmans-haelt-multikulti-fuer-fatal

  5. Klabautermann Says:

    Genau lesen !

    Kathnet

    steht : Einige will er überwachen lassen.

    Dann gehen die Radikalen halt in eine andere.

    Genug gibt’s ja.

  6. Klabautermann Says:

    Wenn Angela Hämorrhoiden hätte dann hätte Volker

    immer einen roten Kopf !!!

  7. Hildebrand Says:

    Jetzt wird alles gut, die Moscheen werden „überwacht“.

    Von wem wird „überwacht“, und vor allem: WIE???

    Erzählen Sie doch mal, Kauder, wie man sich diese „Überwachung“ vorzustellen hat.

    Was für ein erbärmliches, hirnloses Geschwätz.
    Dieser „Staat“ auf deutschem Boden, ein Idiotengulag.

  8. meld mich auch mal wieder Says:

    Politkasper alle entmuendigen und enteignen.

  9. ebbele Says:

    Was wollen die denn überwachen?
    Ob die Islamisierung, so wie von unserem zentralratsgesteuerten Politikerpack geplant auch vonstatten geht? … oder ob man weiterhin kräftig nachhelfen muß … mit arabischem Frühling … mit offenen Grenzen … mit Einschleusen von „Schutzsuchenden Selbmordkommandos“ u.u.u.

  10. Hildebrand Says:

    Ganz genau, das Establishment weiß was es tut.

  11. Schantle Says:

    Im Namen Erdogans

    Welcher Islam in Deutschland gepredigt wird, steuert die türkische Religionsbehörde. Viele Imame, die nach Deutschland geschickt werden, können gar nicht anders, als eine regierungsnahe Agenda zu verfolgen.

    Die FAZ merkt auch was. Guten Morgen!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: