Keine Theorie und Fachwörter für Asylanten!

3. Mai 2016

Schulstadt Rottweil. Es wird immer toller! Damit unsere „hochqualifizierten Flüchtlinge“ in der Schule besser mitkommen, empfehlen „Bildungsexperten“, dass vor allem in Naturwissenschaften Fachbegriffe abgeschafft werden und für Berufsschüler die Theorie entfällt! Kein Witz, der Wahnsinn nimmt kein Ende:

Auch sollte der Gebrauch von Fachwörtern vor allem in den Naturwissenschaften reduziert werden, damit ausländische Kinder dem Unterricht besser folgen könnten.

Und:

Da viele Asylsuchende große Defizite in ihrer Schulbildung aufwiesen, empfiehlt der Aktionsrat, die Möglichkeiten zur Teilqualifizierung zu erweitern und dabei vor allem auf Theorie zu verzichten.

Man stellt die alsbald ausgebildeten afrikanischen, syrischen und irakischen Asylanten als Fachkräfte also beim Daimler und den Zulieferern an die Maschinen und lässt sie solang praktisch herumfummeln, bis ein Auto rauskommt, das mindestens einen halben Meter rollt und sogar alle Abgasvorschriften einhält! Und das wird dann weltweit ein Exportschlager! Was für Vollpfosten sind eigentlich unsere „Bildungsexperten“? Guck da!

Advertisements

8 Antworten to “Keine Theorie und Fachwörter für Asylanten!”

  1. Schantle Says:

    Guck auch da: keine schriftliche Prüfung mehr für Asyl-Azubis!!!

    https://rottweil.wordpress.com/2016/04/18/azubis-aufgepasst-keine-schriftliche-pruefung-mehr/

  2. Hildebrand Says:

    Also sind die „Flüchtlinge“ eben doch unterbelichtet. Und wohl auch nicht lernfähig, denn dafür braucht`s Hirn.

    Fazit: Irgendwo im Verlauf der Evolution steckengeblieben, falsch abgebogen, und / oder sich durch Inzucht zurückentwickelt.

    Das letztere nennt man in einem gewissen „Kulturkreis“ beschönigend „Verwandtenhochzeiten“.
    Nachlesen bei Sarrazin.

  3. Klabautermann Says:

    Ich Schule geh !

    Umsonscht ?

    Ja !!!

  4. Hildebrand Says:

    Wir können ja mit Grunzlauten anfangen. Müsste doch klappen.

  5. Klabautermann Says:

    Und ab dem ersten Grunzjahr dann noch die Keilschrift.

    Welche Fortschritte und Nobelpreise wir dadurch erringen!

  6. Hildebrand Says:

    Genau, nach dem Motto: Wer immer strebend sich bemüht…

  7. Kammerjäger Says:

    Die europäischen Friedhöfe sind voll mit „Ungläubigen“
    welche die Minderwertigkeitskomplexe dieser ‚kloranisch
    Verblödeten‘ hautnah erleben „durften“!
    „Boko-Haram“ (Bildung ist Sünde) zeigt doch allerbestens
    wie diese Gehirngeschrumpften aus ihrer Verblödung eine
    Tugend machen wollen (od. es zumindest versuchen!)
    PS.
    Klappt aber nicht so ganz und endet fast immer auf dem
    Sozialamt der (von Allah verachteten) „Ungläubigen“!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: