EnBW im „Energiewende“-Sumpf

11. Mai 2016

Rottweil. Die teilweise im Besitz des Kreises Rottweil befindliche EnBW, der drittgrößte Stromversorger in Deutschland, von dem auch die städtische ENRW den meisten Strom bezieht, ist nach wie vor in der grünen Klimaschwindler-Bredouille – und wird da nie rauskommen! Gestern kamen Zahlen.

Die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) hat zwar einen Gewinn gemeldet, aber der wurde mit dem Verkauf von Wertpapieren künstlich herbeigezaubert, ist also nix wert. Krank ist und bleibt das von der Gesetzesbrecherin Merkel befohlene Energie-Ende-Konzept, das der Konzern, der früher mit Kernkraft verlässlich billige und saubere Energie lieferte, jetzt mit 1000 km entfernten Windmühlen aus Nord- und Ostsee retten will, was nicht zu retten ist.

Die Firma ist seit der „Energiewende“ sechs Milliarden Euro weniger wert, hat immer wieder Leute entlassen und verdient trotzdem nix. Der Strompreis an der Börse für Wind und Solar ist immer wieder nahe Null, aber die Konzerne müssen den Abzockern für ihre Solardächer und Windmühlen hohe Zwangspreise zahlen und Ersatzkraftwerke betreiben, und wir Kunden zahlen darum 30 Cent pro Kilowattstunde. Tendenz steigend!

Solange es nicht 365 Tage im Jahr 24 Stunden luftet und die Sonne scheint oder eine Speicherbatterie so groß wie der Bodensee erfunden ist, solang ist die ganze Energiewende ein teurer Scheißdreck, liebe Mitbürger, egal was Lügenpolitik und Lügenmedien daherlügen!  Ich hab‘ schon genug dazu geschrieben: guck da!

Und dann noch der Atomausstieg, den diese Energie-Firmen zahlen sollen, wie Polittrottel und Lügenmedien neulich verzapft haben. Die ENBW hat kein Geld im Keller. Den Atomausstieg zahlen Steuerzahler und Stromkunden. Wer denn sonst? Zwei Billionen Euro kostet uns der Klima-Hirnfurz von Mutti mindestens! Dafür ändert sich aber an Wetter und Klima gar nix! Wie doof ist dieses Land?

Advertisements

6 Antworten to “EnBW im „Energiewende“-Sumpf”

  1. Schantle Says:

    Strompreise: Seehofer fordert Fonds zur Finanzierung der Energiewende

    Und wer zahlt? Der Steuerzahler!

    EU überlegt: Strom im Norden bald günstiger als im Süden?

    Und wir sind die Dummen!

    http://www.welt.de/Stromstau-kostet-Verbraucher-Hunderte-Millionen

  2. Schantle Says:

  3. Schantle Says:

    Naturschutz in Deutschland!

  4. Baurebub. Says:

    Macht nigs dafür bauen wir nun mit Deutschem Geld in der Ukraine . Das ganze nennt sich dann transeuropäische Energieversorgung .und besteht aus in den 80 er jahren nicht fertiggebauten Reaktoren. Mit Geld der EU und der entsprechenden politischen Rückendeckung ,wird nun fertiggebaut. Grünlinge was sagt ihr dazu 🙂


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: