Heute abend wieder „Agenda“-Propaganda

18. Mai 2016

Rottweil. Seit fünf Jahren machen die Grünen im Kino billige grüne Propaganda mit Märchenfilmen. Heute kommen im Central mal wieder 100 Prozent-Erneuerbare, die angeblich nix kosten. Blöder geht angesichts der Strompreisverdopplung innerhalb weniger Jahre nicht, aber viel schlimmer ist etwas anderes:

Von Anfang an unterstützt wurde die Idee von der Kreissparkasse Rottweil, der Stadtverwaltung und vom örtlichen Central-Kino, in dem die Filme derzeit immer am dritten Mittwoch im Monat gezeigt werden.

Hier unterstützen Stadt und Landkreis Rottweil eine Partei – die Grünen! Die anderen Parteien sind so dumm und halten still (und wundern sich, wenn sie immer mehr Stimmen an die Ökos verlieren). Aber es ist eine Riesensauerei von unseren Behörden, eine Partei zu unterstützen. Die haben juristisch eindeutig die Pflicht, neutral zu bleiben und nicht die Bevölkerung mit einer grünen „Agenda“ zu verblöden!

Auch wenn der OB und Landrat selber schon grün gehirngewaschen sind, darf man darauf hinweisen, dass kein anderes Land dieser Erde den Schwachsinn der deutschen „Energiewende“ nachmacht! Und wenn der KSK jetzt schon mit Nullzins das Wasser bis zum Hals steht und man die Kunden per Gebühren ausquetschen muss, dann ist es höchste Zeit, die Förderung von unwissenschaftlichem Quatsch einzustellen! Am besten gleich! Guck da!

Advertisements

4 Antworten to “Heute abend wieder „Agenda“-Propaganda”

  1. Martin Dornera Says:

    Die erneuerbaren Energien senken den Preis und dieser Verlust der etablierten Firmen wird durch das EEG ausgeglichen.

  2. Bergbewohner Says:

    Müssten die Franzosen 30 cts/kWh für den Strom bezahlen wie der Deutsche Michel, dann stünde innerhalb einer Woche wieder die Guillotine auf der Place de la Concorde. Info: die Franzosen bezahlten 2015 für Haushaltsstrom 16 cts/kWh.

  3. Gegen Links Says:

    Der Oberndorfer Schultes ist im 17ten Jahr seiner Tätigkeit derart überlastet, dass er einen Beigeordneten auf A16 erhält…


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: