Ralf Ulbrich, Deißlingens Asylschultes

25. Mai 2016

Kreis Rottweil. Wer Asylschmalz hören will, der lese einen Aufsatz von Ralf Ulbrich, Bürgermeister von Deißlingen, der von Asylanten (und Windmühlen) nicht genug kriegen kann. Es ist der übliche Stuß, man könne die „Flüchtlinge“ nicht aufhalten und müsse die Chancen nutzen. Quatsch: man will sie nicht aufhalten und unsere Chancen sind null. Egal, was Naivlinge wie Ulbrich denken, das Rottweil Weblog wird recht behalten und nicht die Gutmenschen ohne jeden gesunden Menschenverstand!

9 Antworten to “Ralf Ulbrich, Deißlingens Asylschultes”

  1. Schantle Says:

    Bei Gelegenheit wird der Herr Ulbrich seinen Artikel nochmal serviert kriegen, da bin ich sicher!

    Er investiert zum Beispiel lieber zehn Jahre lang in „Flüchtlinge“ als 20 Jahre in deutsche Kinder! Ist das nicht unverschämt?

  2. ewing Says:

    Diese …. hat noch nicht mitbekommen, dass die Invasoren nicht gerettet, sondern per Marineshuttle vor der lybischen Küste abgeholt werden.

  3. Bergbewohner Says:

    In 8 Jahren ist der wahrscheinlich nicht mehr im Amt, denn so blöd können die Deißlinger mehrheitlich nicht sein, daß sie diesen bürgerfeindlichen Wirrkopf noch einmal wählen, aber für eine auskömmliche Pension reicht es allemal und in 20 Jahren ist der vielleicht schon tot.

  4. Gegenlinks Says:

    Das Traurige ist, dass viel zu viele verblendete Gutdeppen in der Politik mitreden dürfen, und diese wohl erst aussterben, wenn ihnen von den beklatschten Einwanderern die Hälse gekürzt werden…

  5. enigma Says:

    Was schreibt denn der für einen Mist, die „Scholle auf der wir uns bequem ausruhen“ wurde von unseren Vorfahren erkämpft, und verteidigt und durch mühevolle Arbeit gesichert. Da war nichts mit Weglaufen. Wenn wir seit dem 30-jährigen Krieg immer den „Muhadi“ oder den „Ali“ gemacht hätten, wenn s mal eben eng war, dann wären wir nie soweit gekommen wie wir schon waren, ich schreibe bewusst „waren“ , weil wir im Moment von dieser Substanz runter leben dank den Grattenmachern von Gutmenschen und Schuldenmacherpolitikern.
    Was machen eigentlich Bürgermeister sonst noch so, außer schräge Aufsätze oder Märchen schreiben. Da ist ja Dunningen direkt noch zu beneiden, da kommt kein so n Müll aus dem Rathaus. 🙂

  6. Audifax Says:

    Was hat Herr Ulbrich bloß gegen angepaßte Jugendliche? Es sind schließlich die Angepaßten, die Merkel, Maas, Ulbrich und Co. wählen, nicht die selbständig Denkenden!


  7. Mit wievielen Kämpfern haben die Vandalen nochmal Nordafrika erobert(und davor Reihenweise Europäische Sippen pallt gemacht)Herr Ulbrich?

    Geiserich führte im Jahr 429 die Vandalen (rund 15.000 bis 20.000 Krieger und ihre Angehörigen – Prokopios spricht von insgesamt 80.000 Menschen) nach Nordafrika.

  8. ebbele Says:

    Ulbrich … Handlanger der Volksverräter. Deißlingen wach auf !!!

  9. Schantle Says:

    Hamburg 88 Prozent der anerkannten Flüchtlinge haben keine Ausbildung Hamburg 88 Prozent der anerkannten Flüchtlinge haben keine Ausbildung

    http://abendblatt.de/nachrichten/article207587901/88-Prozent-der-anerkannten-Fluechtlinge-haben-keine-Ausbildung.html


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: