Blöde AfD-Hammel zerlegen sich

5. Juli 2016

Wahlkreis Rottweil. Ich kann erst morgen was zu Sänze und Meuthen sagen, aber ich stehe auf der Seite von Sänze, denn da geht es nicht um Antisemitismus, sondern um einen Machtkampf, ob der Meuthen alles bestimmen kann und die anderen kuschen müssen! Der Meuthen ist ein schlechter Politiker, er hat sich selber unmöglich gemacht. Er wird nix mehr werden, und merkt es selber gar nicht!

Advertisements

52 Antworten to “Blöde AfD-Hammel zerlegen sich”

  1. MURAT O. Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. Schantle Says:

    Hier der Link zur Pressekonferenz:

    http://www.pi-news.net/2016/07/video-pressekonferenz-von-joerg-meuthen-zur-spaltung-der-afd-landtagsfraktion-in-ba-wue/

    Schon wenn man das aufgeregte Geschwätz von Meuthen anhört, merkt man, dass er ein politischer Trottel ist. Vor ich so eine weitreichende Entscheidung treffe, schlafe ich wenigstens mal drüber. Nicht mal so einfache Sachen kennt der!

  3. Schantle Says:

    AfD spaltet sich nach Antisemitismus-Streit

    Die AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag kann sich auf einen Ausschluss Gedeons nicht einigen, obwohl er antisemitische Texte verfasst hat. Sie zerbricht – und ist nach nur zwei Monaten nicht mehr größte Oppositionspartei.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baden-wuerttemberg-afd-spaltet-sich-nach-antisemitismus-streit

  4. Schantle Says:

    Die linke Dreckspresse freut sich schon. Was für ein politischer Depp, dieser Meuthen!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-die-afd-steht-vor-einem-heftigen-machtkampf-a-1101474.html

  5. ebbele Says:

    Vor Wochen hab ich hier bereits darauf hingewiesen, daß der Meuthen auffällig oft mit Signalgesten in den Medien erscheint … womöglich ein Freimaurer-Trojaner.

    Womöglich?
    Die Spaltung ohne Sinn und Verstand geschah treu nach dem Motto „Teile und herrsche“. q.e.d.

    „Antisemitismus“ hin oder her … es geht hier schlicht um Meinungsfreiheit.

  6. Schantle Says:

    Nein, es geht nicht um Meinungsfreiheit, sondern darum, dass Meuthen der absolute Boss sein will. Jetzt ist er fertig. Kein Mensch will einen solchen Fraktionschef!

  7. ebbele Says:

    Klar dem Sänze geht es zuerst mal um die Umgangsformen.

    Doch danach Ronne, mußt halt eins und eins zusammenzählen …

    Warum ist Meuthen derart aufgeregt und läßt allen Verstand und gute Sitten vermissen?

  8. ebbele Says:

    Erinnere Dich mal an den Ausschluß von Hohmann aus der CDU …
    damals hat das Ferkel dem Zentralrat ihr Gesellenstück abgeliefert.

  9. was für dich Says:

    Dieser ……. liest sich wie ein linkes U-Boot,
    von den Blockparteien gezielt infiltriert, plaziert und das bürgerliche Denken eliminiert?

    Geld regiert die Welt und vor allem die bundesdeutsche Politik!

  10. Oskar A. Says:

    Ja, die Petry ist ja auch nicht kompetent, unsympathisch und hat nicht viel im Kopf.

  11. Schantle Says:

    Eigentlich habe ich heute gar keine Lust mehr, und es ist alles gesagt. Wer so blöd ist wie Meuthen & Co und die Partei spaltet, der ist kein Politiker, sondern hilft den Gegnern!

  12. Bergbewohner Says:

    Über Juden sagt und schreibt man nichts, das weiss jeder Polittrottel. Der Meuthen hätte doch einfach seine Klappe halten und die Sache aussitzen sollen, wie es die GRÖKAZ vormacht. Es wird weitergehen mit dem Treiben gegen die AfD. Jeder der sein Maul aufmacht, muß die ganze Litanei fürchten, Volksverhetzung, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antidemokrat und Antieuropäer zu sein. Die Volksmassen wollen einen Kämpfer sehen, keinen biederen Spießer vom Schlag eines Meuthen.

  13. ws Says:

    @ebbele:
    Es ist doch sonnenklar: Meuthen wird von Zionisten, wird vom Mossad erpresst. Es geht um Geld oder sogar sein Leben. oder, noch wahrscheinlicher: Meuthen ist mittlerweile in Tel Aviv inhaftiert und ein Doppelgänger hat den Austritt erklärt.

  14. Häberle Says:

    Ein Aussitzen war hier definitiv nicht möglich. Der Mainstream hätte ein gefundenes Fressen fürs Sommerloch und die gesamte Partei noch mehr Schaden davon getragen, und wenn man sich den Gedeon und seine Äußerungen anschaut, muss eigentlich jedem klar sein, dass der in der Fraktion nichts zu suchen hat. Mich würd nur interessieren, was den Sänze und die anderen 9 bewogen hat, zu dieser fragwürdigen Person zu stehen und so einen Riesenschaden für die Partie sehenden Auges heraufzubeschwören?

  15. ws Says:

    @ebbele:
    Meinungsfreiheit hat auch Herr Gedeon. Mit seinen Meinungsäusserungen hat er sich als Vollidiot präsentiert. Keine Fraktion der Welt kann Vollidioten gebrauchen.
    Ach ja, im Kommentarbereich kann man sie auch nicht brauchen…

  16. PB Says:

    @ws 8.59 Uhr

    Vielleicht ist Meuthen ein V-Mann. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass so etwas vorkommt…

  17. trygg1979 Says:

    Na Aber Hallo !!!
    Was ist den mit euch los ?
    Hier dann mal ein Pro Meuthen Post – lesen auf eigene Gefahr !

    Frage:
    Wo haltet ihr euch denn auf dem laufenden ???
    Hat sich mal einer von euch die gequirlte Hühner- AA welche Herr Gedeon schreibt zu Gemüte geführt ?
    Und das sage ich jetzt nicht als Frau mit minderem Gehirn, sondern als Mensch.
    Klar darf jeder seine Meinung äussern – sofern er das nicht über Erdogan tut – dann muss aber auch jeder damit leben, dass seine Meinung auf Unverständnis trifft.Oder gar Ablehnung, sogar breitgefächert.
    Meine bescheidene Meinung.
    Natürlich gibt es noch mehr solche Kandidaten in einer so schnell wachsenden Partei wie der AFD.
    Warum sollte es in der AFD auch anders sein als in den Altparteien voller Kinderschänder, Deutschlandhasser, DDR-Vermisser, Junkies und RAF-Müll ?!
    Jetzt kommt die Zeit wo sich die Spreu vom Weizen trennt, wo sich garantiert die Tage noch mehr solche Schwachmaten wie Gedeon und Höcke verraten und unrettbar in die Scheisse reiten.
    Der logische Schritt: Raus damit – Partei sauberhalten !
    Oder wollt ihr noch ne Partei voller Edathy’s, Beck’s und Maas‘ ???
    Was Meuthen getan hat war ein klares Signal.Für die Partei, für die Gegner:
    Er hält seine Partei sauber von Antisemismus und Rechtsextremismus.Und da auch er mehrstimmig in sei Amt gewählt wurde sieht er es auch als seine Aufgabe die Partei zu vertreten, welche er mit sich selbst und seinem Gewissen vereinbaren kann.Und wenn die Partei nicht mehr das ist, was er vertreten kann, dann geht er.
    Was das mit Erpressung zu tun haben soll, das erkläre man mir doch bitte mal !

    Ich kann doch nicht sagen: Ich bin mit Leib und Seele Chocolatier, ich liebe meinen Beruf und werde alles tun, um den Menschen den Wusch nach dem perfekten Schokigenuss mit den hochwertigsten Zutaten zu verschaffen.
    Was tut der Chocolatier wohl, wenn er gezwungen werden soll mit minderwertiger Ware und künstlichen Zusätzen den Gewinn zu steigern?
    RIIICHTIIIIG ! Er kündigt! So einfach ist das !

    Natürlich wusste er schon im Vorfeld was für ein Spinner Gedeon ist.Oder was für eine Flachzange der Höcke ist.
    Leider kann man solche geistigen Tiefflieger
    nicht grundlos rauswerfen.
    Was kann man also tun? Man muss tun, was Voltaire tat:

    Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen.

    Aussitzen und warten, dass sich die Schwachmaten „outen“ und sie dann formgerecht ausschliesen lassen.Fertig !

    Vielleicht sollte sich der ein oder andere hier mal selbst an die Nase fassen !
    Die Fahne aus dem Wind nehmen und sich bei der AFD selbst oder deren Mitgliedern informieren.Stammtische besuchen – da gibt es auch Antworten.Da läuft nämlich einiges intern.

    In diesem Sinne – euch allen eine schöne Woche!

  18. ebbele Says:

    trygg1979, was bitte schön ist „rechtsextrem“, was „antisemitisch“? –

    Ich bin nach wie vor für freie Meinungsäußerung, selbst wenn unbedarfte Idioten was vom Stapel lassen … ob es sich dann tatsächlich um „Schwachsinn“ handelt, mag der Hörer oder Leser selbst beurteilen. Aber eine Vorverurteilung oder gar Vorenthaltung von Information, wie es hier in Deutschland geschieht, ist eindeutiges Zeichen von Meinungsdiktat und Zensur.

    trygg, Deine Sprache verrät Dich als RechtsLinks-Ausleger der Blockpartei – zumindest jedoch als gehirngewaschenes Opfer der Mainstream-Propaganda, und ….mach Dir nix draus …
    … Du bist viele !

  19. ws Says:

    Wenn Gedeon legalen Kindersex propagieren würde oder radikalislamische Propaganda (alles legal und von der Meinungsfreiheit gedeckt), würde man ihm dann auch die Stange halten?

  20. PB Says:

    @trygg1979:

    Auch wenn man nicht Gedeons Meinung ist und dieser ein Vollidiot sein sollte (was ich nicht bahupte) ist es doch etwas abenteuerlich ihn mit
    „Kinderschändern, Deutschlandhassern, DDR-Vermissern, Junkies und RAF-Müll“ zu vergleichen!!!

    Im übrigen finde ich es echt total nervig und überflüssig. wenn mittlerweile jeder Zweite Voltaire, zitiert nur um in der Diskussion besonders intelligent und aufgeklärt zu klingen. Die meisten haben doch nie auch nur ein Werk von diesem gelesen.(Wobei ich Ihnen dies nicht unterstellen will.)
    Ich halte es da eher mit meinem Vater.

    Er ist ein bodenständiger, liebenswerter, fleißiger Schwabe, der mir seit jeher sagt, dass man sich immer beide Seiten einer Medaille anschauen soll und andere Menschen so behandeln soll wie man selbst gern behandelt werden möchte. Das hört sich vielleicht nicht so wahnsinnig aufgeklärt an wie Voltaire, doch bin ich immer ganz gut damit gefahren.

  21. Häberle Says:

    Ich finde zur Meinungbildung sollte sich jeder AfD-Sympathisant (und MdL!) folgendem Gedankenexperiment unterziehen:
    In welcher Welt täte sich die AfD leichter bei den kommenden LTW und der BTW 2017 einen signifkanten Anteil der Wählerstimmen zu gewinnen in der mit oder in jener ohne Hr. Dr. Gedeon?
    Denn darum, und nur darum geht es schllussendlich!!!

  22. ws Says:

    @Häberle: Das ist der springende Punkt. Wird hier leider nicht verstanden.

  23. trygg1979 Says:

    ….. hat ja nicht lange gedauert bis ich mir Dummheit, Rechts-Grün und Mainstream unterstellen lassen musste.Super Argumente.
    Nun ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Und wer sich gerne abseits der mir soeben damit unterstellten Medien informiert wohl auch ^^

    Ihr habt Recht, meine Meinung ist falsch und Mainstream gesteuert.
    Schickt mir bitte jemand schnell eine Mail und klärt mich über die allgemeine Meinung des Blogs in der Sache Meuthen / Gedeon auf ?

    Soll ich wieder austreten, weil wir den Meuthen jetzt nicht mehr mögen ?

    Ich möchte ja nicht noch einmal meine Fahne in die falsche Richtung hängen 🙂

    Siehste – So läuft es in Deutschland – Schwabe hin oder her !

  24. trygg1979 Says:

    Edit…..Rechts-Links-Blockpartei….BlaBlaBlaaa….
    Sehr es mir nach, ich bin ne Frau.Lest Herr Gedeons Ergüsse ! 🙂

  25. PB Says:

    @Häberle: Natürlich tut sich die AfD ohne Gedeon leichter.
    Allerdings hat Hr. Meuthen mit seinem Verhalten der Partei auch keinen Gefallen getan.

  26. Häberle Says:

    @PB: Eine richtig gute Lösung gab es ohnehin nicht. Es wäre auch sicherlich etwas „besser“ gegangen, als das was passiert ist. Aber die Grundentscheidung ist 100% richtig!

  27. Normalverbraucher Says:

    Gedeon hätte die Klappe halten sollen. Und Meuthen hat die Tabus zur Meinungsfreiheit a la Groko verinnerlicht. Dazu kommt der Machtkampf mit Petry.

  28. PB Says:

    @Häberle:

    Gedeon hat seine Bücher 2009 bzw. 2012 veröffentlicht. Jeder -Freund wie Feind- hätte lange genug Zeit gehabt sich vor der Landtagswahl damit auseinanderzusetzen. Wobei ich mich frage, ob die meisten die Hr. Gedeon verurteilen seine Bücher überhaupt gelesen haben.

    Ob man seine Meinung zu gewissen Themen teilt oder nicht, die grundsätzliche Problematik bleibt, dass Themen wie Antisemitismus in Deutschland nicht sachlich und objektiv diskutiert werden können.

  29. Pegasus Says:

    Der Gedeon ist doch jetzt aus der Fraktion ausgetreten. Warum beharrt dann dieser Meuthen weiterhin auf eine Spaltung der Fraktion?
    Der Meuthen ist ähnlich wie der Lucke, eben ein Spaltpilz und solch ein Verhalten nennt man auch parteischädigend.
    Man könnte schon auf die Idee kommen das der Meuthen eher in die Partei „Alfa“ gehört, aber den Schritt hat er sich dann doch nicht getraut, weil er wusste das er mit der Partei „Alfa“ von Bernd Lucke in die Bedeutungslosigkeit abgeschoben worden wäre.
    Trotz dieser Deppen, die eigentlich politisch intelligenter auftreten müssten, haben die etablierten Parteien keine größere Chance das Wählerverhalten zu ihren Gunsten zu drehen, denn ich wähle niemals Parteien, die den Euro-Wahn, die EU-Diktatur, den sozialen Abbau, das Flüchtlingschaos und die Zerstörung unseres Staates Deutschland zu verantworten haben!

  30. ebbele Says:

    Ja ich wählte AFD … und das nächste Mal vielleicht nicht mehr. Denn ich bin mit dieser Partei nicht verheiratet.

    Ich gehöre zu jener Subkultur Unzufriedener, die den schmalen Weg bevorzugen. …. scheiß auf Wählerstimmen, es geht um Gerechtigkeit, Freiheit und Wahrheit.

    Und mit Möllemann geh ich in sofern einig, daß ich mir das Denken nicht verbieten lasse … egal von wem.

    Und übrigens …
    Pegasus hat recht!

  31. Gegen Links Says:

    Meuthen wird für mich wieder glaubwürdig, wenn er seinen Fehler, nämlich zurücktreten zu wollen, wenn keine 2/3-Mehrheit zustande kommt, um Gedeon auszuschließen, zugibt. Als Demokrat muss auch er Mehrheitsentscheidungen respektieren und zurücktreten kann er auch noch nach der Abstimmung, ohne die Abgeordneten vorher zu erpressen. Zudem hat er mit seinen öffentlichen Äußerungen dazu der Partei enorm geschadet.

  32. Bergbewohner Says:

    Meuthen hat heute die AfD-BaWü gegründet. In BaWü kann er bleiben, darüber hinaus wird er nicht kommen. Der Gauland ist ein alter Kopf, der hat auch keine Zukunft in der AfD. Die Frauke Petry hat Ausstrahlung, Charisma. Sie wird obsiegen. Ihr werden die Massen folgen, vor allem die jungen.

  33. Bergmensch Says:

    Meuthen hat absolut recht. Er muss klare Kante zeigen, will er sich als Parteivorsitzender empfehlen.
    Gedeon, dieser antisemitische Ex-Kommunist aus Singen, soll mit seinen Aluhut-Trägern dahin, wo der Pfeffer wächst. Am besten nimmt er die Petry gleich mit. Von diesen Ossi-Naturwissenschaftstanten in der Politik habe ich genug .
    Hoffentlich schafft es die AfD letztendlich noch, sich als rechtskonservative Partei zu etablieren und diese Grabenkämpfe hinter sich zu lassen.

  34. Prinz Eugen Says:

    Das was Meuthen und Petry da vorführen, verbuche ich unter kostenlosem Sommertheater. Beide haben eins an der Klatsche und der Politzirkus überfordert offenbar beide. Sollen sie machen. Entweder sind beide demnächst weg vom Fenster oder einer der beiden. Egal. Sind alles Politanfänger und müssen noch lernen. Im Herbst 2017 wird eine AfD mit einem wie auch immer zusammengesetztem Personal zur BTW antreten. Und die bekommen ihre Stimmen. Was jetzt für ein Firlefanz abgezogen wird, ist bis dahin vergessen. Meuthen soll jetzt bloß nicht auf die Idee kommen, eine AfBa-Wü gründen zu wollen.

  35. PB Says:

    @Bergmensch 06.70.16 18:44

    Würde es einen Unterschied machen, wenn Frau Petry eine „Wessi-Tante“ wäre?
    Oder Angela Merkel?
    Ich glaube kaum…

  36. Oskar A. Says:

    @Bergbewohner,
    das meinst Du doch nicht ernsthaft, Petry hat „Ausstrahlung“, „Charisma“, sie trägt eine große Mitschuld, dass der ganze Laden auseinanderbricht. Sie hat viel mehr Gemeinsamkeiten mit Ferkel Merkel, als Ihr denkt: Ossi-Frau, Chemikerin (die andere Physikerin, als Angela Kasner zwar in Hamburg geboren, von evangelischen Werten geprägt), Petry war mit einem evgl. Pfarrer verheiratet, viele Parallelen also. Petry als unsere Führerin. Da hätten wir den Bock zum Gärtner gemacht! Konnte sich gegenüber Meuthen in keiner Weise durchsetzen! Und zwei Fraktionen in einer Partei, das geht überhaupt nicht!

  37. PB Says:

    @Oskar A.

    Oh Mann, was soll denn dieses „Ossi“-Geschwätz!?!
    Und was soll das aussagen?…Oh beide sind Naturwissenschaftler..das ist ja ganz und gar „verwerflich“!! Und evangelisch noch dazu…Ach du meine Güte…UNd morgen kommt in der BILD, dass beide eine Vagina und keinen Penis haben. Dies wäre dann der Beweis!…Äh für was eigentlich???

  38. Oskar A. Says:

    Gedeon, Gynäkologe aus Konstanz, erst Marxist, dann Maoist, dann in der AfD, was ist das denn? Über den Ausschluss solch einer inkonsequenten, wankelmütigen und politisch ziellosen bzw. desaströsen Person aus der AfD hätte man schon viel früher nachdenken sollen.

  39. Oskar A. Says:

    @PB:

    So ein Quatsch. Ich wollte damit nur sagen, dass beide Politikerinnen eine ähnliche Biographie aufweisen. Und „evangelisch geprägt“ hieß in der „Ex-DDR“, entweder seinen Glauben aufzugeben oder sich anzupassen. Und beide konnten nur studieren, weil sie sich mit der politischen Ideologie und den neuen gesellschaftlichen Werten arrangiert haben. Nach der Einheit verwirklichten Merkel und Petry ihre Ziele – wie auch immer – auf unterschiedliche Weise.

  40. PB Says:

    @Oskar A.

    Quatsch finde ich, wenn man 27 Jahre nach dem Mauerfall immer noch Deutsche in Ossi und Wessi einteilt. Viele Deutsche sind hier immer noch zu engstirnig! Vorallem wir Schwaben.

    Im übrigen war Frauke Petry beim Mauerfall 14 Jahre alt. Was soll man bitte mit 14 Jahren studieren?

    Bei Angela Merkel sieht das schon anders aus.Sie war 1989 35 Jahre alt. Und mal unabhängig davon, ob sie aus Hamburg, Sachsen oder Bayern stammt, ist es eine Schande was sie Ihrem Volk zumutet.

  41. Pegasus Says:

    Ich traf ein AfD-Mitglied und befragte ihn was da zur Zeit läuft.
    Seine Version ist wie folgt: Meuthen soll abgehoben sein und fordert Dienstwagen mit Chauffeur, eine oder mehrere Sekretärinnen und noch weitere Privilegien.
    Hier weiß ich nicht welche Privilegien ein Fraktionschef einer Partei erwarten darf.
    Außerdem wollte er der Petry, die ja nach Stuttgart reiste, ein Hausverbot für den Landtag durchsetzen, das scheiterte aber.
    Lars Patrick Berg wäre zuerst auf Seiten von Emil Sänze gewesen und hat von einem Tag auf den anderen die Seiten gewechselt zu Meuthen. Da wird doch von einigen Leuten richtig die Stimmung angeheizt mit Drohungen und Versprechungen, damit sie auf die Seite von Meuthen wechseln, denn unter 7 Leuten können die Gegner von Meuthen keinen Fraktionsstatus mehr erreichen und verlieren damit auch Einfluß.
    Sind der Meuthen und einige andere AfDler absolute Machtmenschen, denen die Partei anscheinend völlig egal ist oder wurden mit ihnen trojanische Pferde in diese Partei eingeschleust, die der Partei schaden sollen? Denn viele neue AfD-Mitglieder waren ja früher in der CDU, SPD, FDP und den Grünen. Jedenfalls sieht es so aus das mal wieder in beiden Lagern einige falsche Leute in den Landtag gekommen sind. Trotz allem sind die etablierten Parteien, die uns in allen Lebensbereichen Schaden zufügen, keine Alternative bei den nächsten Wahlen!

  42. Oskar A. Says:

    @ PB:
    Welche „westdeutsche“ Politikerin hätte denn solch eine politische Karriere machen können? Kohl hat das Schicksal der politischen Einheit persönlich mit der steilen Karriere von Frau Merkel verbunden. Mir fällt sonst kein Name ein. Vielleicht die große Dame der Politik und Nation, Hildegard Hamm-Brücher? Übrigens, sie wird jetzt 95 Jahre alt. Und sie kennt kaum noch jemand.

  43. PB Says:

    @Oskar A. es geht mir darum, dass es zweitrangig wo sie in Deutschland geboren und aufgewachsen ist.

    Fakt ist, dass sie eine Verräterin am eigenen Volk ist. So wie Kohl, Schröder, Schäuble, von der Leyen, Roth, Schily, Fischer, etc.

    Und Frauke Petry fällt nicht in die Kategorie wie die o.g. genannten Personen.

  44. trygg1979 Says:

    @ Pegasus :
    Soso.Hat er das.
    Merkwürdig, dass davon innerhalb der AFD auf soeben gestellte Nachfrage nichts bekannt ist.
    Auch die Regionen Sigmaringen und Hechingen wissen von nix…..merkwürdig.
    Wo hat denn dein Mitglied seine Info’s her ?
    Dort würde ich mich nämlich auch gerne informieren.

  45. Pegasus Says:

    @trygg1979: Nichts für ungut. Ich habe nur die Version dieses AfD-Mitglieds aus Rottweil widergegeben. Also nicht gleich auf mich „schiessen“!
    Frage : Hat Lars Patrick Berg nun die Seiten gewechselt oder nicht?

  46. ebbele Says:

    Die Profilierungssucht von Meuthen bedeutet nichts Gutes für den Wähler-Willen. Das geht exakt in die Geleise der Blockpartei.

    Den einfachen Bürger interessiert doch nicht was Gedeon geschrieben hat … also ist die ganze Aufregung darüber eine einzige Farce, weil Machtdemonstration.

    Und Macht bekommt man in diesem Land, wenn man den Bückling macht, vor jenen, die die Wahrheit hassen wie die Pest.

  47. Pegasus Says:

    Ich habe mal gegoogelt. Der Lars Patrick Berg hat tatsächlich die AfD-Fraktion verlassen. Dann stimmt schon mal dieser Punkt der Version, die mir das AfD-Mitglied mitteilte.
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.donaueschingen-berg-verlaesst-afd-fraktion-im-landtag.c1bdd368-f7e0-47ae-a921-93e70f9f9f26.html

  48. Pegasus Says:

    @trygg1979: So, ich habe nochmal gegoogelt mit dem Satz: Hat Meuthen der Petry Hausverbot für den Landtag erteilt?
    Ergebnis: Ja, hat er. Also stimmt auch der zweite Punkt, den mir das AfD-Mitglied aus Rottweil mitteilte.
    Was läuft denn da für eine Intrige bei der AfD? Was ist der Meuthen für ein Mensch?
    Natürlich gehört der Gedeon zum selben Kaliber, nur in die andere Richtung!
    Hier die Quelle: http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Meuthen-will-Petry-Hausverbot-in-Landtagsraeumen-erteilen-und-scheitert;art417930,8794294

  49. ebbele Says:

    Kann gut sein, daß mancher AFD-ler schnell die Seiten gewechselt hat, als er ganz eigennützig seine eigene politische Zukunft im Blick hatte.

    Was diese AFD-Spalter unter Führung von Meuthen jedoch nicht bedenken:
    Ein Großteil ihrer Wähler stammt aus der Gruppe langjähriger Nicht-Wähler. Und die wollen auf gar keinen Fall einen neuen Polit-Adel, sondern vielmehr, daß ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche endlich zielgerichtet, ohne großes Rumgeeiere und Rumgesülze, umgesetzt werden.

  50. Schantle Says:

    Meuthen wollte der Petry ein Hausverbot erteilen, kann er aber nicht, das bestimmt die Präsidentin des Landtags. Darum kam Petry trotzdem rein, aber Meuthen unterbrach auch ein Interview mit ihr und führte sich auf wie ein Verlierer. Und das ist er, denn er hat die Fraktion gespalten und jetzt weiss er nicht weiter! Kam alles schon gestern:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/afd-tief-gespalten

  51. Rüdiger Wald Says:

    Hallo Schändle, ich bin der gleichen Meinung wie Du, dem Meuthen geht es nicht um die Sache, sondern nur um seine Macht innerhalb der AfD. Statt hinter verschlossener Tür zu einer Lösung zu kommen zerlegt er die Partei. Es war allews gut angerichtet, die olle Merkel zitterte schon und jetzt so ein Rückschlag. Dabei hetzt er die anderen noch auf und lügt auf Teufel komm raus. Hoffentlich ist da noch was zu retten. Mach es gut und bleib am Ball es grüßt Dich der Waldkauz


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: