Afghanischer Messerstecher Jungasylant

19. Juli 2016

Rottweil / Asylwahnistan. Der 17-jährige afghanische Messerstecher, der gestern in Würzburg in einem Zug mit Allah, Axt und Messer vier Chinesen schwer verletzte und dann erschossen wurde, war ein unbegleiteter männlicher Flüchtling, also genau von der Sorte, die jetzt am Friedrichsplatz in Rottweil angedacht ist.

Die Chinesen aus Hongkong waren vermutlich darum das erste Ziel des UMF („unbegleiteter männlicher Flüchtling“), weil sie sich ihm in den Weg stellten, als sie tapfer andere Fahrgäste schützen wollten! Danke!

Hier der Würzburger Fall, der noch weiter untersucht wird, bis herauskommt, dass der arme Bub mit dem Islam nix zu tun hat, „schwer traumatisiert“ war und dass die chinesischen Reisenden im Zug, die er abstechen musste, selber schuld waren! Hier der Artikel über die Rottweiler Pläne am Friedrichsplatz!

Renate Künast, die alte grüne Tante, hat übrigens in Twitter die Polizei angegriffen, weil die so böse war und den Verbrecher, der auch gegen die Polizisten losging, erschossen hat. Warum verlegt man dieser verkalkten Grünen nicht zwanzig UMF in ihre Villa zum Bedüdeln?

45 Antworten to “Afghanischer Messerstecher Jungasylant”

  1. Schantle Says:

    Hier der Künast-Shitstorm!

    Ich habe eine viel größere Wut auf solche Politiker als auf den Verbrecher selbst!

  2. suppport Says:

    Ein grosses Lob an den Beamten der hier kurzen Prozess machte ! Bitte die Bundesverdienstmedaille mit Schwertern und Brillanten für seinen heldenhaften finalen Rettungsschuss.

  3. Schantle Says:

    Handgemalte IS-Flagge bei Würzburg-Angreifer gefunden

    In einem Regionalzug geht ein 17-Jähriger mit einer Axt auf Fahrgäste los. Vier Menschen werden schwer verletzt. Zeugen berichten, dass der Afghane „Allahu Akbar“ gerufen haben soll.

    Handgemalte-IS-Flagge-bei-Wuerzburg-Angreifer-gefunden

  4. Häberle Says:

    Wir sollten diese tragische Tat eines verwirrten jungen Menschen jetzt nicht instrumentalisieren /*ironie_off

  5. Oskar A. Says:

    So wie es aussieht, soll es sich bei dem Anschlag auf einen Zug bei Würzburg um einen islamistischen Terroristen gehandelt haben. Erst Nizza, dann Würzburg und dann?


  6. Es ist ganz einfach ! Die minderjährigen Einwanderer kann man auf angeborene Verhaltensweisen der Vorsteinzeit reduzieren. Gewalt und Sex:
    http://www.swp.de/reutlingen/lokales/polizeibericht/Maedchen-unsittlich-beruehrt;art1223100,3922045

    und da der andere Abschaum das mit den sicheren Herkunftsländern seit 2015 nicht auf die Reihe bekommt, ballt sich auch hier ein Gewitter zusammen. Ich wünsche mir einfach, dass die Diätenabzocker ihre Sommerferien als Freiwillige in so einem Knast verbringen.
    http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/respektlos-und-aggressiv-haeftlinge-aus-nordafrika-machen-aerger-in-nrw-gefaengnissen-24415982

  7. Normalverbraucher Says:

    Die Gutmenschen sollten sich als Barrikade vor die Normalmenschen stellen. Das löst alle Probleme auf einmal.

  8. Dr.med.Wurst Says:

    Warum will bei mir keine Entrüstung aufkommen? Vielleicht weil sich die Mehrheit der Deutschen in den letzen 20 Jahren eindeutig für diese antideutsche Politik entschieden hat und nun scheibchenweise die Rechnung präsentiert bekommt?

    In diesem Sinne muss der Göring-Eckhardt doch beim Lesen dieser Nachricht vor Freude spontan einer abgegangen sein. Denn laut ihrer eigenen Aussage ist sie ja eine derjenigen, die sich auf die Veränderungen am meisten gefreut hat. Sie konnte Ihre Erregung ja kaum zurückhalten. Nicht zuletzt auch, weil wir ihrer Meinung nach religiöser werden. In diesem Sinne, Karin: Sind wir endlich angekommen?

    Blutsschwester Künast blubbert ja auch gleich auf Twitter und sorgt sich um das Wohl des Täters. Fehlt nur noch der Hinweis, dass wir alle in Zukunft eine Axtlänge Abstand halten sollen.

    Es tut mir leid aber man kommt nicht umhin festzustellen, dass das Blut der Opfer von Nizza, Würzburg und aller zukünfitgen Opfern unserer islamischen „Gäste“ an den Händen dieser linken, deutschlandhassenden Brut klebt.
    Kanzlerin inklusive.

    (Wo ist sie überhaupt? Die ist sowie schon seit Tagen abgetaucht. Würde mich nicht wundern, wenn die erst wieder aus der Versenkung auftaucht nachdem Erdogan mal wieder Stuhlgang hatte, nachdem sie diesem lupenreinen Demokraten so in den Hintern gekrochen ist)

    Man kann nur konsterniert konstatieren, dass der von den rotzgrün-versifften Pädos seit 20 Jahren in Regierungsverantwortung praktizierte Kulturmarxismus im Prinzip fast alles erreicht, was er sich vorgenommen hatte.

    Die funktionierenden sozialen Strukturen zerstört, die ethnische Homogenität durch illegale Einwanderung aufgelöst und den inneren Zusammenhalt vollständig aufgehoben.

    Das sind die Ideale Bedingungen um das hirnlose Volk ohne dessen Zustimmung in das gelobte Land des neuen EU-Superstaates zu führen, den Steinmeier und Kollegen sofort nach dem Brexit aufs Papier gebracht haben.

    Dumm nur, dass keine ausser uns Deutschen mitmachen will und der Euro bald in die ewigen Jagdgründe eingehen wird. Der vielgescholtene Verschwörungstheortiker würde nun den Satz anbringen: „Ordo ab chao“. Ich würde sagen, dazu fehlt es den Rotzgrünen and Intelekt, Weitblick und Fähigkeiten. Leider wird es beim Chaos bleiben, von Ordnung keine Spur.

    Im Übrigen wird geopolitisch ein anderes Spiel gespielt (Achse Russland-Türkei-Iran-China) und Deutschland kommt darin nur als Statist vor, den man ausnimmt wie eine Weihnachtsgans solange es noch etwas zu holen gibt. Danach werden wir ausgespuckt.

    Deutschland 2016 – ein demokratisch legitmierter Scherbenhaufen auf Abruf.

  9. Oskar A. Says:

    Dazu passt auch, dass der Prozess gegen den algerischen Sexualtäter in der Kölner Silvesternacht neu aufgerollt werden muss. Sein Anwalt hält ihn für unschuldig. Da werden sich Göring-Eckardt und Künast aber freuen! :-((


  10. Tapfer von den chinesischen Gästen, die den Irren noch
    aufhalten wollten. Was nehmen diese Leute blos für eine Meinung von den Zuständen hier in Merkels – DDR – Deutschland mit nach Hause.

  11. Oskar A. Says:

    Angeblich haben sich die Attentäter von Nizza und Würzburg „selbst radikalisiert“. Das neue Unwort des Jahres!

  12. tomir83 Says:

    Hat dies auf Tomislav Radic rebloggt.

  13. Dr.med.Wurst Says:

    Das ist natürlich wieder ein netter Euphemismus.

    Hier in Deutschland zensiert die neue STASI unter Leitung der mit einem 800 Seiten Dossier vorbelasteten IM Kahane FACEBOOK Posts von Bio-Deutschen nach Strich und Faden.

    Wenn dass die Kartoffeln machenund entschieden wurde, dass dein Post „Hetze“ ist, dann klingelt es 5min später an der Tür und ein williges Helferlein des Maassmänchens steht im Rahmen.

    Wenn die Kopftuchbrigade sowas ablässt ist es „kulturelle Bereicherung“ und bleibt unbehelligt!

    https://new.vk.com/teinzelfaelle?z=photo-103766907_425723761%2Falbum-103766907_00%2Frev

    Obendrein wird der ganze Propaganda-Dreck des IS – Anleitung zum Bombenbau oder auch Anleitung zum Köpfen – einfach durch die Filter gelassen! Das alles dann auch noch verknüpft mit dem Recht auf freies WLAN! Dann noch jede Woche in den von den Saudis finanzierten Moscheen durch in der Türkei ausgebildeten Imamen eine ordentliche Druckbetankung in Sachen Hass auf den Westen und die Ungläubigen – und fertig ist die Laube!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155054610/Fluechtlinge-sollen-neben-Salafisten-Moschee-wohnen.html

    Selbst radikalisiert – HAHAHAHA

    Wenn man unentwegt Scheisse in die Hirne der Leute presst kommt irgendwann eben auch nur Vergleichbares raus.

    Da ist es dann auch kein Problem mal die eigenen Soldaten zu köpfen.

    Aber was solls:
    Der eine lügt Dir eben was von den Vorzügen der „Toleranz“ oder „Multikulti-Bereicherung“ vor oder erzählt Dir, dass man Grenzen nicht sichern kann und es keine Obergrenze geben kann.

    Der andere lügt über 72 Jungfrauen im Himmel, die auf diejenigen warten, welche eines dieser ungläubigen, toleranten multikulturellen Schweine in einem Pendelzug abschlachten – weil es Gott anscheinend gefällt.

    Und dann gibts noch die Katholiken wie Wölki, die den anderen predigen den vergewaltigenden Flüchtlingen auch die noch andere Backe hinzuhalten. Vielleicht sollte ihm mal jemand erzählen, dass da nicht die Arschbacken gemeint sind. Aber was soll man das den Anführern einer staatlich gedeckten Geldwäsche-Organisation erzählen, die selbst tief im Pädo-Sumpf steckt oder laut Chef Benedetto von eine schwulen Clique unterwandert ist.

    Aber egal…..Alles wird gut!

  14. Dr.med.Wurst Says:

    Ach, ganz nebenbei…..

    da wurde eine Frau und ihre 3 Töchte von einem „Mann“ in Frankreich niedergestochen. Der Attentäter faselte etwas davon, dass sie „unzüchtig“ angezogen seien – mit T-Shirt und Shorts!

    Aber hat alle nix mit nix zu tun…..

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3697451/Mother-three-daughters-aged-8-14-STABBED-French-holiday-resort-scantily-dressed.html

  15. Dr.med.Wurst Says:

    Die 8-jährige schwebt in Lebensgefahr…..perforierte Lunge!

  16. Dr.med.Wurst Says:

    Im Übrigen: Schon mal über die Phasen der Berichterstattung in den letzten Wochen geschaut?

    Übliches Schema der Presse und der Medien bei der Berichterstattung wie folgt.

    Phase 1)
    Der Täter bringt einen Haufen Nicht-Moslems um und schreit vor der Tat „Allah Snackbar“, aber ein islamistisches Motiv ist nicht bekannt! Außer der Presse wissen alle, dass nix mit nix zu tun hat

    Phase 2)
    Der Täter wird als Islamist verdächtigt, aber es stellt sich angeblich heraus, dass er „psychische Probleme“ hatte – zumindest in linken Postillen

    Phase 3) Es kristallisiert entgegen (2) doch heraus, dass der Täter Kontakte zum Millieu hatte. Da taucht ein Angehöriger oder Verwandter auf, der behauptet der Täter wäre alles andere als ein Islamist gewesen, weil er Alkohol und Zigaretten konsumierte (= nur „unechte“ Muslime machen so etwas, s. Berichte Nizza) oder es wird behauptet der Täter sei selbst schwul gewesen (s. Orlando) und hatte es deswegen auf die Bars abgesehen (abgesehen davon, dass einige Zeugen behauptet haben, dass es 4 Leute waren)

    Phase 4)
    Die Lügengeschichten brechen in sich zusammen und man kann eindeutig die Schuld in der Religion suchen. Aber die Presse startet dann Relativierungsartikel nach dem Motto – die Gesellschaft ist Schuld und es sein kein Wille zu Integration bei d e n D e u t sc h e n vorhanden. Wahnsinn! Oder die Behauptung, dass die jungen Flüchtlinge undter Perpektivlosigkeit litten. Dabei hatte der Afghane schon eine Ausbildung zum Bäcker in Aussicht!

    Der Abschuss ist dann aber ein Blatt wie die „Zeit“, die einen Artikel postet der die Opfer der Terrorakte mit den toten im Straßenverkehr relativieren will!

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/attentaeter-amok-terror-attentate-nizza-orlando

    Das ist dann selbst dem Intelektuellen linken Zeitleser zu harter Tobak (s. Kommentare)

    Wenn das nicht alles Ernst genung wäre würde ich behaupten, dass ist Realsatire und herzlich lachen. Leider bleibt mir das im Halse stecken, wenn ich daran denke dass diese Leitmedien sind.

    Im Zusammenhang betrachtet sind diese Publikationen für mich nur noch ein Gradmesser, wie schlecht es um die Lage bestellt ist. Umso weniger die Taten erklärt oder verleugnet werden können, desto mehr fühlen sich die Medien dazu verpflichtet die Schlagzahl der Propaganda zu erhöhen.

  17. Dr.med.Wurst Says:

    Mal sehen….kommt frisch rein: Mann mit Knarre verschanzt sich in einem Hotel in Südfrankreich.

    Wieder ein „Lone Wolf“ oder ein Psycho?

    https://www.rt.com/news/352068-gunman-hotel-provence-france/

  18. Oskar A. Says:

    Hoffentlich merken die Letzten, wie die Grünen ticken. Sie haben immer mit den RAF-Terroristen sympathisiert und sind selbst aus der linksradikalen Szene entstanden. Sie nennen sich heute eine demokratische Partei, obwohl sie die bürgerliche Gesellschaft der „BRD“ immer angegriffen haben. Der Terrorismus war und ist bei dieser Partei immer ein wesentlicher Dreh- und Angelpunkt.

  19. Robinson Says:

    Wenn ich am Stammtisch so ne Scheiße wie die Künast von mir gebe Krieg ich was auf die Fresse. Das ist sicher.

  20. Oskar A. Says:

    Die Scheiße, die Künast gesprochen hat, juckt sie doch nicht! Und der deutsche Bürger, der schläft weiterhin oder hat Angst, aufzumucken. Hier noch ein Auszug aus einem ZEIT-Interview mit ihr aus dem Jahr 2010. Das sagt doch alles!
    „Wir müssen den Islam einbürgern. Wir haben den Islamunterricht zu lange in die Hinterhöfe und Koranschulen verbannt. Dort wurde der Koran nicht auf Deutsch gelehrt, es konnte sich kein deutscher, zeitgemäßer Islam entwickeln. Der Islam muss hier eine Religion werden wie jede andere“.

  21. Dr.med.Wurst Says:

    Nur halbe Punktzahl, Oskar.

    Das wesentliche Element in der Ideologie dieser Idioten sind die Umsetzung der Theorien der Frankfurter Schule.

    Unter Zuhilfenahme von Fragmenten der Hegel’schen Philosphie wird die zunächst die Zerstörung aller traditionellen Strukturen und der Kulturellen Errungenschaften einer Gesellschaft betrieben.

    Im Endzustand sind wir dann alle so entwurzelt, dass die egalitäre Gesellschaft im Sinne Marx über uns hereinbrechen kann. Nicht umsonst sind Leute wie Trittin oder der „Wolf im Schafspelz“ Kretschmer so aktive Mitglieder der Maoisten bzw des Kommunistischen Bundes gewesen.

    Der Unterschied zu den Deppen der RAF ist einfach, dass dieser Teil der Rotzgrünen einfach verstanden hat, dass man die Mehrheit nicht mit Morden gegen das Establishment, sondern nur mit Emotionen auf seine Seite ziehen kann. Daher auch so wenig echte Substanz bei deren Leitfiguren wie KGE oder unserer lokalen talentfreien Doppel-D-Kandidatin, die hier mit Tränendrüsen-Politik punkten wollen.

    Dazu hat man eben alle weichen Themen wie Umweltschutz, Gender und Asyl oder die Energiewende. besetzt und die anderen Parteien einfach abgehängt.

    Genau mit der Art von Gutmenschen-Themen wird hausieren gegangen, die von der neuen, 68er-konform erzogenene und gebildeten Mittelschicht wie ein Schwamm aufsaugt.

    Das man diese Projekte auf dem Rücken des abgeschlagenen Hartz4 Teils der Gesellschaft realisiert, stört keinen dieser selbsernannten Samariter. Lieber die Dritte Welt retten, als den Nachbarn, der im Karton an der S-Bahnstation schläft.

    Mehr noch: Das werden bis 2020 100mrd. Euro für die Asylis ausgeben! Und wer bekommts: Natürlich die eigene Klientel! Lehrer, Sozialarbeiter, SozPäds etc.

    Noch viel Schlimmer: Immer auf die genauso verkackte FDP wegen angeblicher „sozialer Kälte“ eindreschen, aber sich selber zum Werkzeug einer völlig neoliberalen Politk machen, indem man angebliche Flüchtlinge ins Land holt und die dann sofort in den Arbeitsmarkt integrieren will, wo sie sofort den Hartzern in die Quere kommen. Die Industrie sagt Danke und die Parteikasse und die Posten nach der politischen Karriere winken.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-als-lobbyisten-erst-bio-dann-bimbes-a-758986.html

    Am Schluß gewinnt man dann halt auch mal, weil man einen halbsenilen Märchenonkel ins Feld führt, der glaubhaft für die ganze Asylterror-Partei den Wandel vom RAF-Saulus zum Menschenrechte-Paulus verkörpern soll.

  22. Oskar A. Says:

    @ Dr.med.Wurst:

    Ich teile mir gerne die volle Punktzahl. Ich habe gewusst, dass da von Dr.med.Wurst noch was kommt. 🙂

  23. Oskar A. Says:

    Und auch SPIEGEL-ONLINE drückt wieder auf die Tränendrüsen: „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Jung.Allein.Gefährdet?“ Und die deutschen Bürger: Alt.Von der Politik vergessen.Am Rande der Armut.Was tun gegen Altersarmut und Hartz IV? Aber solche Themen taugen nix in der linken Presse!

  24. Dr.med.Wurst Says:

    Und eines noch…Im Gedenken an Bruno Moravetz und in Anlehnung an seinen Spruch frage ich:

    „Wo ist Merkel?“ – Ist Sie auch schon einem Coup zum Opfer gefallen?

    Wo sind die sonst immer sofort zur Stelle eilenden Betroffenheitslinken, die aus innerhalb 2 Sekunden aus den Löchern sind, wenn ein Asyli wieder seine eigene Hütte in Brand steckt und man es den „Braunen“ in die Schuhe schieben will, die aber keinen Gedanken an die Opfer unserer „Gäste“ verschwenden?

    Wo bleibt der Aufschrei? Zumal es doch asiatische Touristen waren, die über die Klinge sprangen, also nach Eurer Definition „echte Menschen“ und keine urdeutsches „Pack“, das sowieso entsorgt werden müsste!?

    Euer Schweigen entlarvt Euch restlos!

  25. Klabautermann Says:

    Und wieder hat eine Axt verletzt.

  26. WOTAN 88 Says:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  27. Klabautermann Says:

    Wir müssen unsere Unterwerfungspraktiken verbessern.

    So fühlen sich die Mitmenschen ausgegrenzt !

  28. Dr.med.Wurst Says:

    Was mich so maßlos ankotzt ist diese Überheblichkeit bzw. diese Allmachtsphantasie der Gutmenschen, die meinen, dass man einen Kulturfremden einfach nach seinem eigenen Bild formen kann.

    Ein bischen Sprachkurs hier, ein wenig Integrationskurs da – und die Sache läuft.Der Junge war gerade mal 5 Monate hier und man bezeichnet ihn in den Zeitungen bereits als gut integriert! Die Mehrzahl der Türken in D ist in der 3.Generation noch nicht einmal so weit…..

    Ohne die Taten entschuldigen zu wollen muss aber einfach auch einmal gesagt werden, dass der Kerl gerade mal so alt wie der von den Amerikanern angezettelte Afghanistan-Krieg war.

    Eine Generation, die ausser dem von außen aufoktroyierten Krieg und Elend nichts kennengelernt . Abgesehen davon ist es dort üblich, dass Kinder jeden Alters und Geschlechts Opfer pädophilen Praktiken werden. Das ist in deren Kultur akzeptiert und sollte auch erwähnt werden. Bei uns sind solche Kinder jahrelang in Behandlung. Was er wirklich erdulden musste weiß kein Mensch.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi

    Nun kommt so jemand hierher und sieht, wie Ignorant die Menschen für das reale Leid sind, dass sie am anderen Ende der Welt entfachen, z.B. wenn Europa am Hindukusch verteidigt wird.

    Es ist an pervertierter Logik kaum zu überbieten, dass unsere Grünroten, die komischerweise immer vorne dabei sind wenn es um Krieg geht, ihrem schlechten Gewissen entkommen wollen, indem sie soviel wie möglich vor den Verhältnissen retten, die sie selber mitverursacht haben.

    Und genau so wie die Nazis den „neuen Menschen“ schaffen wollten, toben sich nun unsere Gutmenschen mit angeblichen höheren Motiven an ihren importierten „Versuchsobjekten“ aus, um a la Robinson Crueso aus Ihren „Freitags“ domestizierte Abziehbilder ihrer eigenen sozialen Theorien zu machen und der Welt ein für alle mal der Richtigkeit zu beweisen.

    Und in der Zwischenzeit sollen wir uns nach Ansicht der GRÖFAZ und des französischen Ministers Vals einfach mit dem Terror arrangieren und uns daran gewöhnen. Sun Tsu ist an beiden offensichtlich vorbeigegangen.

  29. Klabautermann Says:

    Grüne reden nur.

    Die Anderen reden, aber handeln nicht.

  30. Dr.med.Wurst Says:

    Falsch. Die Grünen handeln. Allerdings instrumentalisieren und benutzen sie andere dazu, es dann umzusetzen….

  31. support Says:

    Nicht mehr erträglich von was für Hutsimpeln wir regiert werden, dann noch solche grenzdebilen Rentnern in manchen Schmierzeitungen die sich für den Maßstab halten und vom Kopf ist rund damit sich die Gedanken drehen können, schwafeln.

    Himmler samt Pilliarniger, ich spendiere gerne das Beil^^

  32. support Says:

    Edit, das der eine in seinem verkommenen Drecksloch mit der Endung berg längst einen Kastenkopf aufweist, beweist seine Moderation mit Artikeln inklusive 1-3 likes von paar vergrünten Fachkräften und der ollen Sabine.

    Alder, geh ins Pflegeheim für Demenzler !

  33. Klabautermann Says:

    Aus dem reden der Grünen entsteht handeln ???

    Aus diesen Reden entsteht Verblendung und Babylon.

    Aus unseren Reden entsteht nichts.


  34. Beim Alter hat er sicherlich auch gelogen.Und er flippte aus weil sein Freund starb?Also wieder ein verkappter Schwuler?

  35. klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Gute Analyse. Man sollte vielleicht endgültig aufhören, primitive nahöstliche Lebensweisen wie das „Bacha bazi“ oder auch das an Mohammed orientierte Kinderficken

    Der Link: Aischa war 9 Jahre alt, als der „Prophet“ sie entjungfert hat: https://de.wikipedia.org/wiki/Aischa_bint_Abi_Bakr

    mit dem Terminus Technicus „Kultur“ zu bezeichnen. Es ist einfach nur widerlich.

    Im Übrigen frage ich mich, ob die Herkunft der jeweiligen Attentäter mit der dilletantischen Ausführung der Anschläge etwas zu tun hat. Wenn man von der Aktion in Nizza einmal absieht, muss man (insbesondere was den Axtdeppen aus Afghanistan angeht) durchweg von imbezilen Idioten ausgehen. Die sind alle dumm wie Brot.

    Der Link: http://www.middleeasteye.net/news/releases-video-german-knife-attacker-intending-carry-out-operation-germany-263879626

    Ich verstehe das Gebrabbel natürlich nicht, aber es fällt auf, dass er sehr häufig die Formel „Inschallah“ (so Gott will) widerholt. Wahrscheinlich sind diese Leute so dumm, dass sie meinen, ihr Totem „Allah“ würde sie bei ihren Verbrechen schützen und leiten.

    Mal sehen was „Allah“ für Ihn bereithält: http://www.political-humor.org/wp-content/uploads/2013/11/praise-allah.jpg

  36. Schantle Says:

    Flüchtling attackiert Jugendliche und isst anschließend Gras

    Zu einem Zwischenfall mit einem Flüchtling kam es am Montag in Lörrach. Kurz vor 13 Uhr hielt sich eine Gruppe Mädchen an der Bushaltestelle Haagener Straße/Karl-Herbster-Platz auf. Dabei fiel ihnen ein Mann auf, der mit einem Messer in der Hand umherlief…Flüchtling attackiert Jugendliche und isst anschließend Gras

    Zu einem Zwischenfall mit einem Flüchtling kam es am Montag in Lörrach. Kurz vor 13 Uhr hielt sich eine Gruppe Mädchen an der Bushaltestelle Haagener Straße/Karl-Herbster-Platz auf. Dabei fiel ihnen ein Mann auf, der mit einem Messer in der Hand umherlief…

    Ein ganz Schlauer. Macht auf Irrsinn!

  37. Schantle Says:

    Nizza, Istanbul, Würzburg: Es »fühlt« sich bloß wie Terror an, Leute!
    Peter Bartels

    In Brüssel war es schon schlimm, in Nizza nur noch peinlich. Und in Istanbul? Der finale Offenbarungseid! Immer, wenn irgendwo auf diesem Planeten mal wieder »Weltuntergang« ist, macht das deutsche Fernsehen Dienst nach Vorschrift. Wie jetzt, in der Türkei: Ein paar dünnlippige Meldungen … Das »dramatische« Standbild einer Brücke … Ein Muezzin klagt durch die Nacht … Irgendwo knattert es wie MG … Ein Düsenjäger brettert in Endlosschleife über den Bildschirm … Schließlich: Gut‘s Nächtle, liebe Fernsehzuschauer … Bis Morjchen! Aber es geht alles noch besser: Würzburg. Ein 17-jähriger Afghane läuft Amok. Mit Beil und Messer. Das deutsche Schweige-Kartell läuft mit …

    Bartels war einst BILD-Chef!!!

  38. Oskar A. Says:

    Es ist ja „Ferienzeit“, da kommen solche Horror-Nachrichten ungelegen. Hauptsache, Kai Pflaume hat seinen festen Sendeplatz mit seinem blöden Rate-Quiz.

  39. Dr.med.Wurst Says:

    @Klepfer

    Das „Inschallah“ ist eines der wichtigsten Prinzipien in dieser fasschistischen Ideologie, denn es besagt, dass du als Mensch nicht Herr über dein Schicksal bist sondern Allah darüber entscheidet, wie Dein Lebensweg verläuft.
    So Gott will!

    Was mir allerdings wirklich Angst macht sind nicht dieser verblödete Schicksalsglaube sondern unsere verblödeten Mitbürger, die noch immer nicht begriffen haben, wie sie die Musels verarschen.

    Wer sich ein wenig mit dem Islam beschäftgt stolpert schnell über das Konzept „Taqqya“. Er erlaubt explizit bzw fordert den Gläubigen dazu auf einen Ungläubigen nach Strich und Faden zu belügen und zu betrügen, wenn es der „Religion“ dienlich ist.

    Und wenn ich das Konzept „Taqqya“ als ideologisch sanktionierten Betrug Ungläubiger als festen Teil dieser Ideologie verstanden habe, dann kann ich doch im Umkehrschluss daovn ausgehen, dass mich deren Anhänger und Vertreter 24/7 belügen, weil es ihrem Glauben dient.

    Dazu passt ja auch, dass der 17 jährige Afghane wohl Mitte 20 ist und aus Pakistan kam. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass hat er nur gemacht um reinzukommen. Aber dahinter steckt mehr, weil das Lügen in den Fasern dieser religiös getarnten Ideologie steckt und alle Bereiche deren Lebens von klein auf durchdrungen hat. Wenn ich in einer Gesellschaft von Lügnern aufwachse ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich selbst dazu werde.

    Aber wir verdienen es wohl nicht anders. Die Verweiblichung der Gesellschaft hat eben auch ihrer Schattenseiten.

    Wenn ein junger Mann heulend vor einem Haufen Sozialpädagoginnen bzw „Entscheiderinnen“ sitzt, dann schalten Frauen einfach gerne mal den Verstand aus. lassen ihren Mutterinstinkt walten und so einer wird durchgewunken. Man will ja förmlich belogen werden.

    Leider sind die Männer inzwischen auch nicht mehr in der Lage die notwendigen, harten Entscheidungen zu treffen.
    Das ist für mich auch ein Grund, wieso ich glaube, dass sich Menschen aus einer männlich dominierten Kultur niemals integrieren oder assimilieren werden. Wer will sich schon selbst freiwilig „pussyfizieren“ und zu einem domestizierten Haustier machen lassen?

  40. Gegen Links Says:

    Toll analysiert Dr.med.Wurst, Du sprichst mir von der Seele. Die Frage ist nur, wann kapiert es endlich das Volk, dass wir sehr gefährlichen Zeiten entgegen gehen? Vielleicht erst wenn es zu spät ist??

  41. Oskar A. Says:

    Wirklich super analysiert. Das Wort „pussyfizieren“ ist für mich das Wort des Jahres! Da steckt ein intelligenter Kopf dahinter.

  42. Oskar A. Says:

    Merkel & Co. glauben, die Vorfälle von Nizza, Würzburg und die EU-Krise wegen Erdogan aussitzen zu können bzw. sacken zu lassen. Schließlich haben jetzt alle Bundesbürger andere Sorgen. Urlaub, Urlaubstress etc. Und nach den Sommerferien tut man wieder so, als wäre nichts geschehen. Und der deutsche Michel hat alles vergessen. Typisches EX-DDR-Betondenken!

  43. Dr.med.Wurst Says:

    @Oskar @Klepfer

    Mal ganz nebenbei löst sich – wie nicht anders erwartet – die „Lone Wolf“-Theorie bzgl Nizza gerade in Luft auf.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/nizza-attentat-vorbereitung-anschlag-unterstuetzung

    Und in Kirchheim/Teck vergreift sich ein Truppe Asylanten im Freibad an 10 jährigen Mädchen! Und die angerückte Polizei wird bedroht und ein Bademeister verletzt, als sie einen verhaften wollen….

    Die Bürgermeisterin, so dumm wie ein Meter Feldweg, stellt fest, dass die Belehrungen wohl nicht geholfen haben und man den Leuten doch noch mal erklären sollte, wie es hier läuft.

    HAHAHAHAHAHA

    Dumme Schnalle! Das wissen die doch schon längst:
    Mach alles was Du willst, geh nicht ins Gefängnis sondern über los und ziehe 4000 Euro ein!

    Das Geilste aber: Die Stadt gibt den Ficki-Ficki-Asylanten sogar noch freiwillig eine Saison-Karte ins Freibad, damit die von meinem Steuergeld umsonst ins Freibad können um ihre werkrüppelten Onanierzangen an unsere Töchter anzulegen!!!!!! Wie wäre es denn einfach denen die Karten abzunehmen? Es fällt einem nichts mehr ein!

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kirchheim-maedchen-im-freibad-sexuell-belaestigt.d3d57514-5b19-4379-b3cc-a5c404bf7977.html

    Doch eines: Ich würde mal einen „Tag der interkulturellen Begegnung“ vorschlagen, an dem all die Anhänger des Asylterrors von CDUSPDGRÜNELINKEROTE einfach ihre Kinder im Freibad abgeben, die Asylis aus der Umgebung alle eingeladen werden und die Bademeister und die Polizei einfach mal zuhause bleiben…..


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: