Asylanten jetzt von Süd in Muttis Sauladen

18. August 2016

Region Rottweil. Erdogan hält die Türkenroute gerade noch ein paar Wochen dicht, dafür kommen die Asylanten jetzt wieder vermehrt von Süd über Italien in Muttis Sauladen, den einstigen Rechtsstaat Deutschland, zum Beispiel nach Weil am Rhein!

Allein in Weil am Rhein griff die Bundespolizei im Juni und Juli jeweils 400 illegale Asylbetrüger meist aus Eritrea, Gambia und Äthiopien auf. Natürlich waren es mehr, aber die Schwarzen fallen halt besser auf. Dazu diese zwei Artikel:

Der Sonntag in Freiburg
Telepolis: Migrationsroute Südbaden

Die meisten Schiffe kommen von Libyen nach Italien. Die Italiener lassen alle durch, wenn es keiner sieht, denn sie sind froh, wenn sie die Eindringlinge loshaben. Da Italien, die Schweiz, Frankreich und Österreich sichere Staaten sind, sind diese „Flüchtlinge“ bei uns also durch die Bank Asylbetrüger und gehören sofort wieder raus allesamt. Den Österreichern geht schon der Arsch auf Grundeis! Guck da:

Das ist aktuell der Park vor dem Bahnhof in Como, am Comer See, Italien! Die kommen alle zu uns, ALLE! BALD! In Merkels gesetzlosem Sauladen, wo man alles umsonst kriegt und keiner abgeschoben wird, gefällt es den Asylanten natürlich am besten! Noch ein Witz zum Schluß aus Merkels Illegalenbude: Abschiebung nach Nordafrika kann Jahrzehnte dauern! Hahah!

16 Antworten to “Asylanten jetzt von Süd in Muttis Sauladen”

  1. Schantle Says:

    Interessant ist, dass beim Eindringen der Asylbetrüger in Deutschland keinerlei Gesetze gelten. Merkel hat die Grenze abgeschafft. Aber kaum sind die Asylbetrüger hier, dann gelten alle Gesetze für sie, so dass alle dableiben dürfen!

    Polizeigewerkschaft fürchtet Aufruhr in Deutschland!

  2. Schantle Says:

    Hunderte Abschiebungen abgebrochen!

    Bisher 200.000 nicht abgeschoben! Saustall!

  3. Schantle Says:

    Asylsuchende verlassen Schweiz in Richtung Norden

    Neue Zahlen zeigen: Mehrere Tausend Flüchtlinge reisen durch die Schweiz nach Deutschland.

  4. Schantle Says:

    Im vergangenen Jahr gab es laut Bundesinnenministerium 20.888 Abschiebungen. Von Januar bis April 2016 verließen 8904 Menschen zwangsweise das Land. Zum Stichtag am 31. März waren demnach fast 220.000 Menschen als „ausreisepflichtig“ erfasst. Doch beim Großteil handelt es sich um Geduldete – also Menschen, deren Asylantrag zwar keinen Erfolg hatte, die aber nicht abgeschoben werden, etwa weil sie krank sind oder keine Papiere haben. Rund 51.000 Menschen haben den Zahlen nach keine Duldung und müssten abgeschoben werden.

    http://www.welt.de/Deutsche-nach-Abschiebe-Aufruhr-aus-Flugzeug-verwiesen

  5. Bernd Says:

    Im Juni 2016 stach eine Männergruppe willkürlich auf Passanten in Gera ein. Nun sagt die Staatsanwaltschaft, dass es Syrer waren!

    http://de.blastingnews.com/politik/2016/08/nachgehakt-messerstecher-von-gera-waren-syrische-asylanten-001067021.html

    Am frühen Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, hat ein erheblich alkoholisierter Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung Donaueschingen innerhalb der Unterkunft in der Friedhofstraße randaliert, einen Pkw sowie eine Fensterscheibe beschädigt und dabei auch Security-Angestellte mit einem Messer bedroht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3406726

    Hooton Plan:

    http://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/

  6. Bernd Says:

    Am frühen Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, hat ein erheblich alkoholisierter Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung Donaueschingen innerhalb der Unterkunft in der Friedhofstraße randaliert, einen Pkw sowie eine Fensterscheibe beschädigt und dabei auch Security-Angestellte mit einem Messer bedroht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3406726

    Angela Merkel: Kein Zusammenhang zwischen Flüchtlingszuzug und Terrorgefahr

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/angela-merkel-zusammenhang-fluechtlingszuzug-terrorgefahr-31812756

    Für wie blöd halten uns diese Volksschädlinge (Politiker/Beamte) eigentlich bzw. gibt es jemand der diesen Dünnpfiff glaubt?

    »Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!«

  7. Pegasus Says:

    „Wir sind Merkels Gäste“: Asylbewerber verweigern Arbeit.

    WALDENURG. Asylbewerber haben sich im sächsischen Waldenburg geweigert, gemeinnützige Arbeit zu leisten, weil sie Gäste von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seien. Das berichtet widerwillig der Bürgermeister der Stadt, Bernd Pohlers (Freie Wähler), im Amtsblatt.

    Demnach habe die Stadt sieben Arbeitsgelegenheiten geschaffen, um den Asylsuchenden Beschäftigung zu verschaffen, Langeweile entgegenzuwirken und die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erhöhen. Die Stellen umfaßten 20 Wochenstunden bei einem Stundenlohn von 1,05 Euro. Die Arbeitsgelegenheiten wurden vom Landkreis Zwickau bewilligt.

    Ab April hätten alle männlichen Bewohner der örtlichen Flüchtlingsunterkunft an den gemeinnützigen Tätigkeiten im Stadtgebiet teilnehmen können. In der ersten Woche sei die Maßnahme gut angelaufen. Die Asylsuchenden wurden abgeholt, zu ihren Arbeitsplätzen und danach wieder nach Hause gebracht. Doch schon kurz darauf änderten die Asylsuchenden ihre Ansicht.

    Mein Kommentar dazu: Die Merkel lädt millionenhaft „Gäste“ zu uns ein und überlässt es dann anderen, zumeist „Gutmenschen“ oder Dummköpfe genannt sie zu versorgen.
    Das ist doch so, wie wenn mein Nachbar Gäste zu sich einlädt, sie dann auf die Nachbarn verteilen, versorgen und bespaßen lassen will und selbst zur Erholung in Urlaub fährt.
    Je länger man darüber nachdenkt, desto mehr schaudert und schüttelt es, im größten Irrenhaus der Welt, welches zugleich auf einem Sprengsatz schon wackelt, ausharren zu müssen!
    Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wir-sind-merkels-gaeste-asylbewerber-verweigern-arbeit/

  8. Gegen Links Says:

    Die Insellösung wird mir immer symphatischer, nur das interessiert die politische „Elite“ nicht… Oder noch nicht? Oder wird abgewartet, bis wir uns auf eine Insel verdrücken?

  9. Erzengel Says:

    Hach ist das Lustig im (Bergdorf sind jetzt Irakis lustig ist nur es kommen nur Frauen und Kinder hies es jetzt laufen junge Männer rum die sind schon 18-20 jahre alt Hurra die Waldfee ich rieche schon den ÄRGER mit dem Pack

  10. meld mich auch mal wieder Says:

    Ich warte eigentlich jeden Tag das unsere werten Volkszertreter auf die Idee kommen das wer sich nach deren Meinung “ rechts“ verhält entmündigt wird und enteignet wird und alles den auch so armen Flüchtlingen überstellt wird.

  11. Schantle Says:

    Das Märchen von den freien Turnhallen

    In Deutschland werden noch immer Hunderte Turnhallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt. Der Plan, sie nach den Ferien wieder freizugeben, ist gescheitert.

    http://www.welt.de/

    Bearbeitung von Asylanträgen dauert immer länger

    Trotz mehr Personal stapeln sich im Bundesamt für Migration die Asylanträge. Die Bearbeitungszeit erhöhte sich deutlich. Im Schnitt braucht jeder Antrag mehr als sieben Monate.

    http://www.welt.de/politik/Bearbeitung-von-Asylantraegen-dauert-immer-laenger

  12. Schantle Says:

    Für Banden aus Osteuropa „ist Berlin eine Art Paradies“

    Oft sind gut strukturierte Diebesbanden zugange, deren Mitglieder aus Osteuropa stammen. „Für die ist Berlin eine Art Paradies“, sagt ein Polizist, der namentlich nicht genannt werden will. Der Fahndungsdruck sei wegen drastischen Personalmangels gering. „Bei einer Festnahme muss der Ertappte kaum juristische Folgen befürchten. In Bayern läuft das ganz anders. Die Strafen, die man dort verhängt, schrecken ab.“

    http://www.welt.de/Berlin-ist-ein-Schlaraffenland-fuer-Kriminelle

  13. Bernd Says:

    (ty) Durch ein nicht richtig verschlossenes Fenster gelangte ein 32-jähriger Pakistaner gestern in ein Einfamilienhaus in Pfahldorf. Im Haus traf er allerdings auf einen der drei Bewohner. Nach bisherigen Ermittlungen schlug der Einbrecher dem Bewohner mit der Faust gegen den Kopf, sodass der das Bewusstsein verlor. Durch den Lärm wurde allerdings die ebenfalls dessen Mutter aufmerksam und begann zu schreien. Dies wiederum weckte den Bruder des Bewusstlosen, der sofort zu Hilfe kam. Nachdem er dem Niedergeschlagenen wieder auf die Beine geholfen hatte, machten sie sich gemeinsam auf die Suche nach dem flüchtenden Einbrecher.

    Im Treppenhaus wurden sie auch fündig und gemeinsam konnten sie den 32-Jährigen überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Da sich einer der Brüder dabei an der Hand verletzte. wurde er ins Klinikum Eichstätt gebracht. Der Beschuldigte wurde in der Arrestzelle der Polizei gebracht. Nachdem die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, der Pakistaner aber einen Alkoholtest verweigerte, ordnete die Staatsanwaltschaft Ingolstadt eine Blutentnahme an. Nach einer Vernehmung mit Dolmetscher wurde der Asylbewerber auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt, da er einen festen Wohnsitz im Gemeindebereich hat.

    http://staseve.eu/einbrecher-schlaegt-hausbewohner-bewusstlos-polizei-verhaftet-den-pakistaner-staatsanwaltschaft-laesst-ihn-wieder-frei

  14. Schantle Says:

    Die Asylanträge türmen sich in Italien

    Hunderte von Bootsflüchtlingen kommen täglich in Italien an. Die meisten werden nun registriert. Andere EU-Staaten übernehmen aber nicht wie versprochen Asylbewerber.

    http://www.nzz.ch/asylantraege-tuermen-sich-in-italien

  15. Schantle Says:

    20 Staatsrechtler kritisieren Merkels Flüchtlingspolitik

    Professor Murswiek (Institut für Öffentliches Recht, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) beschrieb in seinem Aufsatz die Grundlagen der deutschen Staatlichkeit, des Grundgesetzes und des Rechtsstaates. So schrieb er:

    Die Bundesregierung hat in mehrerer Hinsicht die Verfassung gebrochen und wesentliche Prinzipien der deutschen Staatlichkeit verletzt:

    – Der Verzicht auf eine Obergrenze für die Aufnahme von „Flüchtlingen“ ist mit dem Grundgesetz unvereinbar, wenn man davon ausgeht, dass die Immigranten aus fremden Kulturkreisen dauerhaft hierbleiben. Dies ergibt sich aus vielfältigen Gründen wie Wahrung der inneren Sicherheit, der ökonomischen Voraussetzungen für den Sozialstaat, der Eigentumsordnung, des freiheitlichen Zusammenlebens, Vermeidung des Überwachungsstaates

    – Die Regierung darf nicht die Identität des Volkes, dem sie ihre Legitimität verlangt, strukturell verändern. Tut sie es doch, bricht sie das Prinzip der Volkssouveränität und widerspricht dem Grundgesetz, das vorsieht, dass es nicht irgendein Volk ist, von dem in Deutschland die Staatsgewalt ausgeht, sondern das deutsche Volk

    – Eine Einwanderungspolitik, die zur Umwandlung Deutschlands in einen multikulturellen oder Vielvölkerstaat führt, ist ohne verfassungsgebenden Volksentscheid mit dem Grundgesetz unvereinbar. Auch völkerrechtlich steht dem deutschen Volk das Selbstbestimmungsrecht der Völker zu.

    – Eine Entscheidung wie die dauerhafte Öffnung der deutschen Staatsgrenzen ist als wesentliche Entscheidung dem Parlament vorbehalten

    https://www.contra-magazin.com/2016/08/20-staatsrechtler

  16. Schantle Says:

    Wenn guter Wille und geltendes Recht kollidieren

    Renommierte deutsche Staatsrechtler stellen der Merkel’schen Willkommenspolitik ein durch und durch vernichtendes Zeugnis aus.

    http://diepresse.com/quergeschrieben/christianortner/5071059/Wenn-guter-Wille-und-geltendes-Recht-kollidieren


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: