KSK schließt Neufra, Neukirch und Altstadt!

25. August 2016

Rottweil. Die Kreissparkasse schließt ab morgen drei weitere Filialen in Rottweil. Wann schließt sie ganz und die Voba dazu? Die Kunden seien selbst schuld wegen online! Online gibt es aber schon lang! Nein, nein, schuld an allem sind Merkel und Konsorten!

In der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sie einen italienischen Gangster von Goldman Sachs als Chef eingesetzt! Der rettet mit unserem Spargeld Italien und andere Pleitestaaten vor dem Bankrott. Deutsche Rentner zahlen das per Nullzins und Minuszins und verlieren jedes Jahr hunderte Millionen. Und die Italiener machen immer höhere Schulden, genauso Griechenland, Spanien, Portugal, die Franzosen und so weiter! Den Banken geht aber die Luft aus, weil es keine Zinsen mehr gibt, sie verdienen nix mehr! Wenn es so weitergeht, sind sie auch bald bankrott! Dann kann man auch die Hauptstelle dichtmachen!

In der Filiale Hochbrücktorstraße hat die KSK schon einige Zeit die separate Kasse geschlossen und den Kassier an einen Schreibtisch gesetzt. Vor dieser Kasse standen oft die Kunden Schlange! Auch die Filiale am Schwarzen Tor, wo jetzt Radio Neckarburg sitzt, war bestens besucht! Immer wieder mußte man auch dort warten, bis man drankam! Egal – zu die Bude! Die Bankbosse sollen uns doch nicht anlügen und sagen, wer schuld ist an ihrem Untergang! Aber das tun sie nicht, da halten sie ihre Klappe! Immer katzbuckeln gegen die Politverbrecher, anstatt die Schuldigen mit aller Härte anzugreifen! Warum eigentlich?

Ohne die ganze Euroscheiße ginge es uns bestens! So kommt es unweigerlich zum Knall! Wieviel Schulden haben die EU-Länder? 15 oder 20 Billionen Euro? Die kauft der Draghi auf! Mit was, die EZB hat ja keinen Pfennig im nichtvorhandenen Tresor? Diese Schulden kauft die Sekretärin vom Draghi per Computer-Tastatur und gibt Zahlen mit vielen Nullen in einen Chip ein, und im Keller läuft noch ein bißchen eine Druckerpresse und druckt auf Papier ein paar Geldscheine! Wenn die Leuten wüßten, was da abläuft… In ein paar Jahren gibt es Minusrente, darum sollen wir jetzt Konserven hamstern!

8 Antworten to “KSK schließt Neufra, Neukirch und Altstadt!”

  1. Schantle Says:

    24.08.2016
    Cryan: EZB-Politik schadet mehr als dass sie nutzt

    Deutsche-Bank-Chef rechnet mit EZB ab

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/deutsche-bank-cryan-rechnet-mit-ezb-politik-ab

  2. Schantle Says:

    CDU-Politiker Bosbach tritt ab: Will Enteignung der Sparer nicht mitmachen

    Der langjährige CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat sein Ausscheiden aus der Politik ungewöhnlich offenherzig begründet: Er wolle die Enteignung der Sparer nicht mitverantworten und hält die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel für falsch. Die CDU vertrete nicht mehr seine Positionen, sagt Bosbach.

    Als Beispiele nannte Bosbach das Vorgehen zur Euro-Rettung und dabei ganz besonders die Vergabe von Milliardenkrediten an Griechenland sowie seine Ablehnung der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank, die zu einer „Enteignung der Sparer führt“…

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/bosbach-tritt-ab-will-enteignung-der-sparer-nicht-mitmachen

  3. Bergbewohner Says:

    Vor 15 Jahren sind noch zu den Sparkassen gerannt, die Dummen, um die neuen Euro-Münzen zu holen. Die Allerdümmsten unter denen reden heute noch von den Segnungen des Euro.
    Der Draghi muß tatsächlich keine Euro-Kröten drucken. Er läßt unter Aktiva einfach eine Null oder mehrere anfügen oder läßt sie dazwischen schieben, dann fällt es nicht gleich auf.
    Que belle es la vita!

  4. Pegasus Says:

    Ich würde behaupten ohne den Euro und die zig Millarden Euro, die wir Deutschen zur Bankenrettung, Griechenlandrettung und weiterer Länder in ein Fass ohne Boden werfen, würden wir mit der D-Mark alle abschlagsfrei mit 55 Jahren und einer Rentenhöhe von ca. 70 % des durchschnittlichen Nettogehalts in den Ruhestand gehen. Aber so verarmen nicht nur die Rentner, sondern auch die Arbeitnehmer und die gesamte Gesellschaft. Wer sagt den jungen Leuten das sie jeden Monat in die Rentenkasse einzahlen, aber wahrscheinlich nichts mehr aus dieser erhalten werden? Das komplette System wurde von Merkel und Konsorten an die Wand gefahren. Deshalb die Notbremse der Briten mit dem Brexit und der Abschied der letzten aufrechten Politiker, die diese verbrecherische Politik der Blockparteien nicht mehr mittragen wollen. Sogar Staatsrechtler und Bundesverfassungsrichter warnen vor der Zerstörung unserer Demokratie-O-Ton Merkel: „Es gibt kein lebenslanges Recht auf Demokratie“! Die etablierten Parteien sind drauf und dran unseren freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat zu zerstören und anscheinend gibt es kein Mittel diesen Prozess zu stoppen.

  5. Schantle Says:

    Sogar Putin ist in Tschechien beliebter als Merkel

    http://www.welt.de/politik/ausland/

  6. Pegasus Says:

    Petition

    Die Bundeskanzlerin ist angetreten, um den Interessen und dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen. Darauf hat sie einen Eid geschworen.
    Es entsprach nicht unseren Interessen, dass aus der EU bzw. der Eurozone eine Transferunion wurde, die der deutsche Steuerzahler finanziert.
    Es entsprach nicht unseren Interessen, dass deutsche Unternehmen von ausländischen Nachrichtendiensten ausspioniert wurden und sie dagegen nichts unternahm.

    Aber vor allem: Es entspricht nicht unseren Interessen, alle Bürgerkriegsflüchtlinge und alle Armutsmigranten der Welt aufzufordern, zu uns zu kommen und gleichzeitig die Grenzpolizei anzuweisen, niemanden an der Grenze abzuweisen. Indem Frau Merkel betonte, „Asyl kennt keine Obergrenze“ und indem ihr Innenminister die Weisung nach § 18 Absatz 4 Nr. 2 AsylVfG erteilt hat, unsere Grenzen nicht zu schützen, hat sie eben das zu verantworten.

    All diese Vorgänge verstoßen nicht nur gegen unsere Verfassung, gegen Verträge und gegen Gesetze. Sie verstoßen in erster Linie gegen die Pflicht der Kanzlerin, unserem Wohl zu dienen.

    Aus diesem Grund muss sie sofort zurückzutreten. Bitte setzen Sie sich für die Initiierung des konstruktiven Misstrauensvotums gemäß Art. 67 GG ein.

    Hintergrund

    Gemäß dem im Grundgesetz vorgesehenen Amtseid ist die Bundeskanzlerin verpflichtet, sich für das Wohl des deutschen Volks einzusetzen: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Die Bundeskanzlerin hat diesen Amtseid mit der freiwilligen religiösen Beteuerung zuletzt am 17. Dezember 2013 zum dritten Mal geleistet.

    Die Ereignisse der letzten Jahre verdeutlichen, dass die Kanzlerin eher das Gegenteil erreicht hat. Allein der Umbau der EU zu einer Transferunion belastet den deutschen Steuerzahler noch bis weit in die Zukunft mit Milliardensummen. Dadurch ist das Vertrauen in die Europäische Union, falls es überhaupt noch vorhanden ist, stark angeschlagen.

    Obwohl die Bundeskanzlerin im August 2013 wusste, dass Deutschland von den USA kein sogenanntes No-Spy-Abkommen angeboten worden war, behauptete sie einfach das Gegenteil und täuschte so ihr Volk.

    Die Bundeskanzlerin täuscht das deutsche Volk und die europäischen Nachbarn: Obwohl Sie öffentlich verkünden lässt, Grenzkontrollen wieder einzuführen und unsere Grenze schützen zu lassen, weist ihr Innenminister zeitgleich die Bundespolizei ausdrücklich an, niemanden an der Grenze abzuweisen. Die drastischen Folgen für die Städte, Gemeinden, Behörden, Sozialsysteme und die öffentliche Sicherheit kann niemand übersehen.

    Für all das trägt Bundeskanzlerin Merkel die Verantwortung. Sie muss sofort zurücktreten.

    Es hat nicht den Anschein, dass Frau Merkel von selbst zurücktreten wird. Die einzige Möglichkeit, sie dazu zu bewegen ist das konstruktive Misstrauensvotum durch den Deutschen Bundestag gemäß Art. 67 GG. Hierzu muss der Bundestag einen neuen Kanzler wählen und den Bundespräsidenten auffordern, die Kanzlerin zu entlassen. Der Bundespräsident muss dem nachkommen.

    Zur Petition:
    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/frau-merkel-treten-sie-jetzt-zurueck/startseite/aktion/195417Z11060/nc/1/

  7. Oskar A. Says:

    In RW-Altstadt ist demnächst tote Hose angesagt, keine Post- und keine Bankfilialen mehr. Und die Vermieter haben ja auch gut davon gelebt. Alles weg! Und: Die Postbank berechnet neuerdings auch Kontoführungsgebühren.. 😦

  8. Gegen Links Says:

    Die Volksbank hat schon vor Jahren angeraten, Bankgeschäfte online zu tätigen, weil dies doch den Weg zur Bank erspare. Mittlerweile überweise ich online, weil auf Überweisungen per Formular Gebühren erhoben werden. Zumindest bleiben so Parkplätze für andere frei…


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: