Regierung will Bauernhöfe beschlagnahmen

28. August 2016

merkel-schäuble-knast

Rottweil / Schland. Krieg, Blackout, Pandemie, Terror: Für den Fall einer Versorgungskrise will die Regierung Lebensmittelbetriebe beschlagnahmen. Gut so! Dann kann die irre Kanzlerin wenigstens einmal in ihrem Leben was Sinnvolles tun und Ferkel züchten. Aber wahrscheinlich sind wir verhungert, bis sie eine Sau von einem Schafbock unterscheiden kann.

Da würde ich doch lieber den Culinara beschlagnahmen, aber der wird in den genannten Notfällen sowieso ausgeraubt. Das ist sicher. Warum sollen wir aber plötzlich hamstern, Vorräte anlegen und Ställe beschlagnahmen?

Welcher Krieg? Russland war unser Freund! Nur unsere durchgeknallte Deppenregierung hat auf Befehl der USA die Russen zu Feinden gemacht. Warum? Warum der unselige Boykott und die NATO-Manöver an Russlands Grenzen? Schluss damit! Putin ist mir hundertmal lieber als Obama, Hillary und Merkel zusammen!

Oder meint man einen Krieg im Inneren? Einen Bürgerkrieg? Nachdem man seit Jahrzehnten fremde Kulturen (siehe Ehrenmord, oder z.B. No-Go-Areas, wo Mihigrus regieren und die Polizei nix zu sagen hat wie in Berlin) und darunter nicht wenige Verbrecher und Gewalttäter zu Hunderttausenden ins Land ließ. Und damit meine ich – zur Klarstellung – sicher nicht die mit uns kulturell eng verwandten Italiener, Portugiesen, Kroaten usw.! Lest mal in Ruhe, wie die Deutschen heute bei Sonnenuntergang vom Hamburger Jungfernstieg verschwinden müssen und ein ausländischer Mob übernimmt: Vom „Wohnzimmer Hamburgs“ zur gefährlichen Kampfarena!

Wie groß sind die Gesundheitsgefahren? Keine Ahnung, außer dass man immer öfters abgestochen und halb totgeschlagen werden kann. Aber ein Punkt ist sehr real, nämlich der Blackout, dank der beschissenen Energiewende der irrsinnigen Fühsikerin und grüner Trullas und Intelligenzbolzen, die immer noch nicht wissen, dass es bei Nacht und Windstille keinen grün angestrichenen Strom gibt. Was bei einem mehrtägigen Stromausfall los wäre, können sich die meisten gar nicht vorstellen!

Und dann die große Crash-Gefahr. Auch das hat die Politik mit ihrer irrsinnigen Euro-Rettung auf unsere Kosten verschuldet. Innerhalb von zehn Jahren hat uns die Merkel von einem blühenden, sicheren Land in eine Bananenrepublik verwandelt, wo man zum Überleben Bauernhöfe besetzen muss. Und jetzt überlegt sich dieses Weib, ob es nochmals antritt. Ist in Berlin keiner, der sie endlich mit einem kräftigen Tritt aus dem Amt befördern kann? Da, wo sie hingehört!

Advertisements

10 Antworten to “Regierung will Bauernhöfe beschlagnahmen”

  1. Schantle Says:

    Das halten Tschechen und Polen von Merkel:

  2. Schantle Says:

    Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, sieht Deutschland dank unfähiger Politiker dem Untergang geweiht. Er spricht von heraufziehenden »Unruhen und Kämpfen«, die »kaum beherrschbar sein« werden.

    vorsicht-buergerkrieg-deutschland-in-gefahr

  3. Schantle Says:

    Bevölkerungsentwicklung: Mehr Ausländer, weniger Deutsche

    https://www.destatis.de/DE/

  4. Bergbewohner Says:

    Der Kaiser von Meissen will 15000 neue Polizisten einstellen. Aus Mangel an zuverlässigen Kandidaten wird wohl noch so mancher Halb-Ganove in eine Uniform gesteckt werden. Die Flinten-Uschi will bewaffnete Soldaten unter die Bevölkerung mischen. Weil die nicht wissen, wer ihr Feind ist, schießen die lieber einmal zuviel als zu wenig. Es gibt Leute, die sich durch diese Aussichten beruhigen lassen. Ich gehöre nicht dazu. Nebenbei erwähnt, ist Genanntes alles verfassungswidrig, auch eine Bundespolizei. Wen kümmert das noch.

  5. meld mich auch mal wieder Says:

    ISMIR sagen: Du mir geben dein Pass das seien einer PassKontrolla 😉

    Halt Stehenbleibener sonst machen erschiessen dich.

    und eine Schleiereule ist bei der Sitte und verpasst den Nutten eine Burka 🙂 😉

  6. Schantle Says:

    Wie man eine Massenmigrationskrise erzeugt

    Europa ist nicht Eigentum von Merkel und anderer Politiker, die immer hemmungsloser Gesetze und bestehende Verträge brechen. Deshalb muss man auf die Einhaltung von Gesetzen und Verträgen bestehen, beziehungsweise ihr Wiederinkraftsetzen fordern..

    http://www.theeuropean.de/vera-lengsfeld/voelkerwanderung

  7. Gegen Links Says:

    Gerade die, die von Ackerbau und Viehzucht keine Ahnung haben, wollen Bauernhöfe beschlagnahmen…
    „No-go-Areas“ gibt es mittlerweile wohl in jeder größeren Stadt. Ein Freundin aus Bielefeld, die seit vielen Jahren Auslandaufenthalt, neulich einen Besuch in ihrer Heimatstadt machte, kannte die Stadt nicht wieder, und war dermaßen erschrocken, dass sie nie wiederkehren möchte. Einer meiner Freunde besitzt in Mannheim eine Wohnung und meinte, dass man nachts die Innenstadt besser meiden soll, und in Ludwighafen sähe es nicht anders aus…
    Wenn es so weitergeht, werden wir wohl selbst in Provinzstädtchen bald besser daheim bleiben…

  8. Pegasus Says:

    Die Merkel, genannt IM Erika in Diensten der Stasi und ehemaliger Sekretär der FDJ für Agitation und Propaganda ist echt durchgeknallt. Gibt im Sommer-Interview solche Dinge kund:
    Angela Merkel hat sich sehr deutlich zu den in Deutschland lebenden Menschen türkischer Abstammung bekannt. „Ich bin auch deren Bundeskanzlerin“, sagte die Kanzlerin im ARD-Sommerinterview. Zugleich ermutigte sie die Deutschtürken, sich in Staat und Gesellschaft einzubringen.
    Frage: Welcher Prozentanteil der Türken hat sich bei uns „integriert“? Vielleicht 20 %!
    Im selben Gespräch verteidigte Merkel ihre Flüchtlingspolitik, die SPD-Chef Sigmar Gabriel zuletzt angegriffen hatte. Sie wolle sich nicht daran beteiligen, „zu sagen, wer hat wo mehr Bedenken gehabt“, sagte die CDU-Chefin am Sonntagabend im ARD-Sommerinterview. In den vergangenen Monaten sei sehr viel Geld in die Hand genommen worden, die Politik habe zudem viel getan, um die Sicherheit in Deutschland zu verbessern. „Wir haben alles gemeinsam beschlossen. Wir haben auch vieles sehr, sehr schnell beschlossen.“ Daran könne man ja „sehen, was wir alles erreicht haben“.

    Feststellung: Sie hat sehr schnell sehr viel Geld in die Hände genommen, um Flüchtlinge und IS-Terroristen einzuladen, sie zu versorgen und zu integrieren und hat somit die Sicherheit in Deutschland massiv demontiert.
    Wie kommt sie darauf, je mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen, um so mehr steigt die Sicherheit. Die ist ein Fall für die Klappsmühle. Wieder das Wort Integration. Wieviele von denen lassen sich integrieren? Nein, wir Einheimischen müssen uns ihren Gesetzen und Bräuchen beugen, so wird es mittel-und langfristig geschehen. Wem hat sie denn das sehr viele Geld geklaut? Uns allen, den Rentnern und Arbeitnehmern, die wir Steuern und Abgaben zahlen bis zum erbrechen!
    Ziel ihrer Politik ist die Zerstörung jeglicher nationalen Identität, die will aus uns alle glühende EU-ler machen, die kein Vaterland, keine deutsche Sprache und keine deutsche Kultur mehr hat. Und die Medien machen fleissig mit dieses Ziel zu erreichen. Willkommen in einer EU-Diktatur, die sie unter allen Umständen schaffen will und dafür unseren freihheitlich-demokratischen Rechtsstaat ohne mit der Wimper zu zucken preisgibt und somit auch ihr eigenes Volk, das sie nie als ihr Volk ansah, in den Untergang schickt.
    Jeder Naivling der weiterhin die etablierten Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, Die Grünen und die Linken wählt muss sich im Klaren sein, das er mit dieser Wahl sich selbst massiv schadet, denn alle diese Parteien betreiben Politik zum Schaden unseres Staates und der Bürger!
    Übrigens, meine „Kanzlerin“ war diese Stasi-Tante noch nie!
    Hier das sogenannte Sommerinterview:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_78825550/merkel-ich-bin-auch-kanzlerin-der-deutschtuerken.html

  9. Schantle Says:

    Die Zahl der in Deutschland verschwundenen Flüchtlingskinder hat sich seit Jahresbeginn fast verdoppelt. Am 1. Juli waren 8.991 unbegleitete Flüchtlingskinder und Jugendliche als vermisst gemeldet, teilte das Bundeskriminalamt (BKA) auf Anfrage der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ mit. Das sind schon mehr als im Gesamtjahr 2015 und fast doppelt so viele wie noch zu Jahresbeginn, als 4.749 geflüchtete Minderjährige als vermisst galten.

    http://www.faz.net/ak

  10. Schantle Says:

    Hannoversche Allgemeine Zeitung:

    Es ist offenkundig: Die Kanzlerin kommt nicht mehr hinterher, ihre immer neuen Probleme zu lösen. Ihre Strategie, Herausforderungen in handhabbare Größen zu unterteilen und dann Stück für Stück abzuarbeiten, gerät an ihre Grenzen. Zumal die Zahl ihrer Unterstützer dramatisch schwindet. Zum Teil ist Merkel selbst daran schuld. Ähnlich wie in der Euro-Krise hat sie den Fehler gemacht, auch ihre Flüchtlingspolitik als alternativlos zu (v)erklären. In dem Moment, in dem sie zugab, keine Kontrolle mehr über die deutschen Landesgrenzen zu haben, machte sie sich für die konservative Anhängerschaft der Union unwählbar.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: