Merkels Lakai Kauder wieder in Bundestag?

8. September 2016

Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen. Volker Kauder will zum achten Mal in den Bundestag, als treuer Diener und Lakai von Merkel. Am 23.9. will er in Wellendingen als Kandidat aufgestellt werden, und die Hascherln von der Kreis-CDU werden ihm sicher den Gefallen tun, und den Käs anhören, den er verzapft. Er hat bereits verkündet, dass es keine Obergrenze für Flüchtlinge gibt. Der AfD kann es nur Recht sein, wenn die CDU so blöd ist!

Ich wollte eigentlich immer „Merkel weg“! In der Zwischenzeit hab‘ ich umgeschwenkt. Merkel soll wieder antreten, dann kriegt die AfD bundesweit 20 Prozent. Auch Kauder wird hier im Wahlkreis sicher direkt gewählt. Fragt sich bloß, mit wieviel Prozent und ob seine Mutti nochmals Kanzlerin wird?

Advertisements

19 Antworten to “Merkels Lakai Kauder wieder in Bundestag?”

  1. Dorfschantle Says:

    Zu Kauders Käs passt folgende Spiegel-Behauptung:
    „Flüchtlinge in Deutschland sind oft überqualifiziert“.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-in-deutschland-sind-oft-ueberqualifiziert-a-1111237.html
    Ich frage: In welchen Disziplinen überqualifiziert?
    Bei der Vermehrung vielleicht?
    Beim Unterdrücken von Frauen?
    Bei religiösem Fanatismus?
    Bei Selbstjustiz?
    Bei der Integrationsverweigerung?

  2. Schantle Says:

    Dorfschantle,

    Lügenpresse vom Feinsten!

  3. Raunsky Says:

    Kann der Spiegel noch in den Spiegel schauen. ??
    Die Journalisten Kollegen grinsen. !

  4. Dorfschantle Says:

    Ich hab‘ noch was ganz Wichtiges vergessen:
    Überqualifiziert als Sprengmeister!

  5. ewing Says:

    Wenn seine Mutti weitermacht, macht er auch weiter.

    Wenn seine Mutti sagt, spring aus dem Fenster, springt er.

  6. Klabautermann Says:

    Hat Herr Kauder schon ein Halsband von Mutti bekommen ?

    So ein treues Schoßhündchen hat die noch nie gehabt.

  7. Raunsky Says:

    Spring aus dem Fenster, Kauder !

  8. ws Says:

    Es ist ein Jammer. Die eine Hälfte der Schutzsuchenden hat zuwenig, die andere zuviel Qualifikationen.

  9. Bergbewohner Says:

    Wenn am 8. Nov. ein D. Trump zum US-Präsidenten gewählt wird, dann wird die GRÖKAZ nicht mehr antreten. Dann hat sie ausgespielt, das weiß sie und wird die Platte putzen.

    Die beiden Schnapser in Brüssel zittern auch schon aber nicht wegen Entzug.

  10. ebbele Says:

    … und die Dritte hat ihren Quali-Pass im Mittelmeer versenkt.

  11. ebbele Says:

    Der ekelige Schulz will auch in den Bundestag!

  12. Oskar A. Says:

    Draghi und Schulz kommen mir in meinen schlimmsten Horrorträumen vor. Und der Drecksack Draghi hat bestätigt, dass der Leitzins unverändert niedrig bleibt! Wo er doch selbst in äußerst zweifelhafte Geschäfte der Italienischen Zentralbank verwickelt war. Da ist doch die frühere UdSSR (fast) ein Paradies gewesen. Und der alte Kauder-Sack will noch einmal antreten, damit die Stabilität der Bundesregierung gewährleistet bleibt. Ein neuer Märtyrer für Deutschland. Unglaublich!

  13. Oskar A. Says:

    Hahaha, da ist ja die Bundeswehr-Ursel aber sowas von unterqualifiziert, von Tuten und Blasen keine Ahnung, aber unsere oberste Feldherrin!

  14. Pegasus Says:

    Gestern trat Thomas Strobl, der Schwiegersohn von Wolfgang Schäuble bei Maybrit Illner auf. Dieser Kotzbrocken, den ich übrigens das erste Mal reden hörte, hat den gleichen Slang wie sein Schwiegervater. Beide lispeln. Man könnte meinen der Thomas Strobl ist der jüngere Bruder von Wolfgang Schäuble. Jetzt wird mir auch klar warum Wolfgang Schäuble zur Verhinderung von Inzucht die Flüchtlingsflut verteidigt. Der Thomas Strobl greift in widerlicher Weise den AfD-Mann an, die AfD-Mitglieder wären Atheisten und Europafeinde. Was soll man dazu sagen? Die CDU ist mehr als unchristlich und ist dazu noch deutschfeindlich, also tritt gegen unsere Demokratie, unseren freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, gegen unser Grundgesetz und für die EU-Diktatur ein!

  15. Oskar A. Says:

    @ Pegasus,

    beim Kauder ist es nicht viel anders, familiär und politisch mit den Teufels verfilzt. Politiker heiraten nur unter sich, um weiter zu kommen. Was macht eigentlich der ewig grinsende Stefan Teufel? Lange nichts mehr von ihm gehört. Einer unsympathischer als der Andere.

  16. Oskar A. Says:

    Gerade in der CDU herrscht eine enorme „Vetternwirtschaft“, im wahrsten Sinne des Wortes. Es kaudert, teufelt, strobelt und schäublet überall, auf „Teufel“ komm raus! Der politische und familiäre Filz ist fast so schlimm wie in Griechenland, Mexiko oder Südamerika.:-(

  17. Oskar A. Says:

    Beim Albert Teufel fragen sich auch viele, ob da überhaupt Bürgermeisterwahlen waren. Aber Spaichingen ist sowieso ein „heißes Pflaster“.

  18. enigma Says:

    @ Oscar A.

    Südamerika und Mexiko wäre wohl nichts für unsere Politkkasper-Seilschaften, denn wenn dort bestimmten Leuten was nicht mehr passt wird nicht lang gefackelt. Dort wird GEPACKT und nicht gepampert, wie bei uns. Da würde auch S. Teufels „Lastwagengrinsen“ nichts mehr nützen.

    @ Oscar A.

    verteufelt, wie viele von diesen Teufels gibt es denn noch? 😦

  19. meld mich auch mal wieder Says:

    zuuuuuuuuuu viele schau mal ins Neckartal 😉


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: