UmF in Rottweil Friedrichsplatz

20. September 2016

Rottweil. Die UmF, die „Unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge“, sind jetzt auch in Rottweil sichtbar. Gestern tanzten sie bereits zu Zehnt vor dem Rosenkavalier um einen blauen Mercedes mit Frauen drin und klopften auf die Scheiben. Heute hüpften sie wieder über den Friedrichsplatz Richtung Obere Hauptstraße.

Ja, warum sollen sich die „schwer Traumatisierten“ nicht freuen, wenn sie in ein gesetzloses Schlaraffenland kommen. Dort können sie jetzt ein Leben lang den Einheimischen auf der Nase rum tanzen. Lernen brauchen sie nix, können brauchen sie nix, kriminell werden ist kein Problem, die Kohle kriegen sie trotzdem. Germoney ist das Paradies für Nichtsnutze und Tagediebe aller Art aus der ganzen Welt!!

Alles garantiert von den Politverbrechern in allen Parteien in unseren Parlamenten zu Lasten der grauhaarigen Einheimischen, die nicht mehr in der Lage sind, in einer Revolution unser Politgesindel von der Macht zu fegen!!

Advertisements

24 Antworten to “UmF in Rottweil Friedrichsplatz”

  1. meld mich auch mal wieder Says:

    Das werden die besagten sein die über dem Sarda wohnen:)

    Wo ich schon glaub zweimal erwähnt hab, mich wundert es nur das die viele Beschwerden über die Narren freie Affen noch nirgends in der (Lügen) Presse gekommen sind.

  2. VB Says:

    Vor über 6 Wochen dröhnte es morgens mit arabischer Tanzmusik bis zu der ENRW runter, extrem penetrant! Die Herrschaften drehten zum Glück erst ab 11h so richtig auf vermutlich schlafen die so lange und die Nachbarn sind zum Glück längst auf der Arbeit oder tolerante Nachbarn?

  3. Bergbewohner Says:

    Heute zu lesen in der Neckarquelle: Asylanten verwechseln Auto mit Maltafel. Das Gemälde war 2500 € wert, um es zu beseitigen. Jetzt schließt die Gemeinde Tuningen eine Privathaftpflichtversicherung für alle traumatisierten Neuankömmlinge ab, um künftige, ähnlich fehlgeleitete Verhaltensweisen zu entschädigen. Kein Witz.

  4. meld mich auch mal wieder Says:

    Obwohl!

    Offen werden die sich die Anlieger nicht beschweren angst vor Repressalien von Seiten vom Landratsamt und der Gutmenschen.

    Das ist mal ein Fall für die presse, ach Mist die iss zu links .. und neutrale Medien hat ja Rottweil nicht 😉

  5. Gegen Links Says:

    Ein glühender Atheist, der sich Künstler nennt, bastelt einen Halmond in die Schweizer Alpen. Dümmer geht’s nimmer!
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/9104522/wanderer-erzuernt-wegen-halbmond-statt-gipfelkreuz.html

  6. Gegen Links Says:

    „Schlaue“ Köpfe wollen das Großeuropa vorantreiben, aus Faulen Fleißige machen, wobei mal wieder unser Geld für Stukturreformen benötigt wird, und das wird Goldman Sachs u.a. freuen. Was ist eigentlich derzeit mit Griechenland und anderen Staaten? Man hört fast nichts mehr…
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/9165680/so-naiv-ist-der-rettungsplan-der–euro-freunde-.html

  7. Gegen Links Says:

    Hier ein interessanter Artikel. Wer gegen die AfD hetzt, dem ist Deutschland egal…

    http://www.huffingtonpost.de/chris-facius/wer-gegen-die-afd-hetzt-i_b_12069564.html

  8. meld mich auch mal wieder Says:

    Wem Deutschland egal ist soll gleich nach Kuba abhauen, weil die sind nur eine Belastung für Deutschland.
    Die sollen aber bitte auch Ihre ganze Bagage mitnehmen die sie hereingelassen haben.

  9. enigma Says:

    Dass die Huffington Post so einen Artikel über die AfD rausbringt, finde ich bemerkenswert!


  10. @enigma: Bitte schauen Sie genau hin. Das ist kein Artikel der Huffington Post, sondern erschien auf deren Blog-Seiten. Es handelt sich um einen Meinungsbeitrag und nicht um ein nachrichtliches Stück. Der Autor ist Vertreter einer AfD-Jugendorganisation.

  11. Klabautermann Says:

    Und jetzt sollen neben den „Traumatisierten“ auch noch

    die „Bedürftigen“ kommen.

    Sind jetzt alle Sicherungen bei der Bundestrulla durch

    gebrannt ???

  12. Pegasus Says:

    Wieder mal ein Beispiel wie Herr Reil, ein langjähriges SPD-Mitglied und Gewerkschaftssekretär und jetzt AfD-Mitglied, plötzlich ein Rechtsradikaler, Rechtspopulist und Rassist sein soll. Gestern Abend bei Markus Lanz geschehen!
    Was sich der mainstreamtreue Narzisst Lanz da gestern geleistet hat, war ja wohl der absolute journalistische Tiefpunkt,selbst in Bezug auf das ohnehin schon schauderhafte Niveau der Zwangsgebühren- Talk Shows. Ich kann da nur die Engelsgeduld von Herrn Reil bewundern, denn mir wäre da mit Sicherheit der Kragen geplatzt und hätte Lanz knallhart folgende Frage gestellt: „Herr Lanz, warum stellen Sie mir überhaupt Fragen, wenn Sie meine Antworten gar nicht hören wollen und stattdessen selbst die Antworten geben, welche sie hören wollen?“ Es war unerträglich und sogar den anderen Gästen sichtbar peinlich wie Lanz Herrn Reil ständig das Wort abschnitt. Der Knaller war aber dass Lanz dem Stadtrat Reil absprach die Situation in Essen beurteilen zu können und sogar behauptete es besser zu wissen. Versucht Lanz etwa Seibert zu „beerben“?

    Auch die Schauspielerin Renan Demirkan ist eine dumme Nuss, denn sie gibt in der Sendung noch zu das Lanz ihr vorab Ratschläge gegeben hat in Bezug zu Herrn Reil- „schauen sie sich die Sendung von Maischberger nochmal an“! Ein Beweis dafür das die Redaktion die Gegner des Herrn Reil mit Argumenten versorgten, um ihn zu demontieren. Das ist aber vollständig in die Hosen gegangen.
    Da wird bewußt versucht einen Lokalpolitiker mit eigener Erfahrung an den Pranger zu stellen. Da lässt der Herr Lanz eine hysterische Schauspielerin pausenlos und kläffend agieren, einen Welt-Chefredakteur Poschardt unsachliche und falsche Behauptungen aufstellen, um sich dann selbst am Gnadenstoß zu versuchen. So ist eben ZDF. Kein Wunder, dass der Bürger diesen Anstalten des öffentlichen Rechts nicht mehr glaubt.

  13. Brezelwerfer Says:

    Solange die Ämter nicht schnittstellenübergreifend tätig werden und ihren Ich-weiß-nicht-Standpunkt nicht in den Griff bekommen, wird das nix mit der Integration im Kreis. Ein Chaos bis zum Gehtnichtmehr, planlos von A-Z. +++ Fairerweise gehören permanente Kurs-Schwänzer gemeldet, nicht wahr?!

  14. Schaffender Schwabe Says:

    Hab gestern auch Lanz gesehen, nicht zu glauben wie respektlos und geifernd dieser Össi agiert.Doch ich sehe es positiv:bessere Werbung für die AFD gibts nicht!!!

  15. Pegasus Says:

    @Schaffender Schwabe: Der Welt-Cefredakteur Poschardt hat ja noch zugegeben das die Antifa praktisch alle Wahlplakate der AfD, die auf seinem Weg in die Redaktion aufgehängt waren, zerstört bzw. heruntergerissen haben. Man könnte meinen, die Antifa ist die faschistische Nachfolgeorganisation der SA- Sturmabteilung der Nazis im 3.Reich, denn die SA hat genauso Verbrechen begangen wie heute die faschistische Antifa, die sich eben zur Tarnung antifaschistisch nennt. Und diese Verbrechen werden noch von den etablierten Parteien und den Lügenmedien unterstützt!

  16. ebbele Says:

    … und jetzt wehren sich alle „anständigen“ Demokraten in BaWü gegen den Untersuchungsauschuß zum Linksextremismus.

    Gerhard Aden, was geht?
    Stefan Teufel, auch einverstanden?

  17. Prinz Eugen Says:

    Rottweil sollte etwas an seiner Willkommenskultur arbeiten. Wieso müssen diese Traumatisierten alleine tanzen? Gibt es keine Willommensbereite Damen, die mit ihnen gemeinsam die Negertänze einstudieren? https://www.youtube.com/watch?v=8p-Qu43HqaI

  18. Schantle Says:

    Laut BILD einer der Bautzener Krawallflüchtlinge! Aber erst mal alles den Deutschen in die Schuhe schieben!

  19. Pegasus Says:

    Die alltägliche Deutschenfeindlichkeit an deutschen Schulen: Lassen wir unsere Kinder nicht länger allein!
    Die deutschen Schüler sind die eigentlichen Verlierer der islamischen Massenimmigration. Sie machen die existentiell traumatische Erfahrung, nicht nur Schüler zweiter Klasse zu sein – sondern fremd im eigentlichen Land. Wer sich als Schüler dazu äußert oder beschwert, wer gar seine Eltern mobil macht, dem drohen schlimmste Nachteile. Nahezu täglich werden deutsche Schüler von ihrem moslemischen Klassenkameraden gemobbt, bedrängt und sogar verprügelt. Wer als deutscher Schüler gute Zensuren schreibt, wird gehänselt und gemobbt.

    Dieser Deutschenhass ist das Ergebnis der jahrzehntelangen Sabotage der 68er Generation (und folgenden) gegen ein gesundes Selbstbewusstsein Deutschlands als Nation und Volk. Der Deutschenhass ist politisch gewollt – und er wird deswegen medial nahezu total verschwiegen .
    Die verlogene Moral der Flüchtlingshelfer

    Der angeblich humanitäre Einsatz vieler Linken und Gutmenschen für Moslems und „Flüchtlinge“ hat nichts mit wahrer Humanität zu tun. Denn wahre Humanität ist generalistisch: Sie beschränkt sich nicht gegenüber bestimmten Rassen, Religionen oder ausgewählten Völkern. Sie kann nicht als Humanität gegenüber fremden Völkern auftreten, während sie gleichzeitig verächtlich oder bestenfalls gleichgültig dem eigenen Volk gegenüber ist.

    Wer sich für Einwanderer einsetzt, aber die Einheimischen verachtet, ist nicht human, sondern rassistisch. Wer alles tut, dass sog. Flüchtlinge Geld und Unterkunft erhalten, sich aber null um deutsche Obdachlose kümmert, der zeigt, dass er kein Herz hat, sondern er von eiskaltem politischem Kalkül gelenkt ist. Wer Gelder für bestens versorgte Neuflüchtlinge in Deutschland sammelt, sich aber um die vielen Opfer beim jüngsten Erdbeben in Italien einen Dreck schert, ist kein Humanist. Er ist ein Menschenfeind.
    Weiterlesen: https://michael-mannheimer.net/2016/09/21/die-alltaegliche-deutschenfeindlichkeit-an-deutschen-schulen-lassen-wir-unsere-kinder-nicht-laenger-allein/#more-52248

  20. Pegasus Says:

    Auch interessant und das noch von den Linken und dann wird es auch noch veröffentlicht!!!
    Linken-Anfrage: 550.000 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland
    Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linken-anfrage-550-000-abgelehnte-asylbewerber-in-deutschland-14447418.html

  21. Pegasus Says:

    @Peter Arnegger: Danke für die Info. Zuerst einmal zitiert die FAZ in diesem Artikel ja die BILD. Der Inhalt des Artikels stimmt dann wieder mit der differenzierten Beschreibung. Natürlich sind in diesem Fall nicht die sogenannten Flüchtlinge schuld, sondern unsere irrsinnige Gesetzgebung, die allesamt die etablierten Parteien zu verantworten haben. Es wird Zeit das in unserem Land ein Umbruch stattfindet und zwar im Sinne des Bestandes unseres freiheitlich-demokratischen Rechtsstaats, eben unserer Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit auch gegenüber der einheimischen Bevölkerung, die vollkommen von der aktuellen Politik übergangen wird.
    Und eine Kehrtwende aus diesem Chaos ist mit den etablierten Parteien nicht zu machen, da die nicht fähig bzw. Willens sind die Politik vernünftig im Sinne der Bürger zu gestalten. Eigentlich sollte doch jeder für unsere Demokratie einstehen, aber ausgerechnet die Bundestagsparteien sind maßgeblich am Zerfall unserer Demokratie verantwortlich. Man kann sagen, es findet ein Putsch der etablierten Parteien gegen ihren eigenen Staat statt und immer mehr Bürger erkennen das!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: