Gelbbauchunken in Neukirch vertrieben

23. September 2016

Rottweil. In Neukirch wurde ein breiter Waldweg angelegt, wobei man alle Gelbbauchunken vertrieben hat! Denn wenn sie den Bagger hören, verschwinden sie gleich, sagt der Förster.  Ach so! Warum darf unser Forstamt, was die Bahn bei Stuttgart 21 nicht darf? Dort müssen Eidechsen für 8000 Euro das Stück umgezogen werden. Guck da, die Sauerei! Sollen vielleicht nach Neukirch Windräder? Da geht dann alles! Gegen die JVA waren die Gelbbauchunken ja noch wichtig!  Guck da mit Foto!

2 Antworten to “Gelbbauchunken in Neukirch vertrieben”

  1. Bergbewohner Says:

    Hier geht es um nichts weniger als um die dringend benötigten Ökopunkte für das Neubaugebiet hinter dem alten Wasserturm in RW. Warum schreibt der SchwaBo das denn nicht, sie wissen es doch? Ein Lückenblatt eben! Sie tricksen auch in anderen Belangen.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: