Drohnen endlich verbieten!

25. September 2016

Rottweil. Seit zwei Jahren – guck da –  kämpfe ich für ein Drohnenverbot und werde hier regelmäßig angegriffen. Heute schreibt die FAZ erschreckend:

Immer mehr Hobbypiloten in Deutschland lassen Drohnen aufsteigen und behindern damit in schwerwiegender Weise den Flugverkehr. In einigen Fällen konnten Passagierflugzeuge ihnen erst im allerletzten Moment ausweichen. Laut einer Statistik, die der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) vorliegt, verzeichnete die Deutsche Flugsicherung im laufenden Jahr schon mehr als vierzig Zwischenfälle. Im gesamten vergangenen Jahr waren es nur vierzehn. In die Statistik sind Beeinträchtigungen von Rettungshubschraubern nicht eingerechnet. Dennoch gibt es für den Gebrauch von Drohnen kaum gesetzliche Regeln. Wer eine Drohne kaufen will, braucht dafür keinen Führerschein. Für Hobby-Drohnen mit weniger als fünf Kilo Gewicht und Elektromotor ist nicht einmal eine Aufstiegserlaubnis nötig. Wer eine Drohne fernab von Flughäfen steigen lässt, muss keine konkrete Höhenbeschränkung beachten; die Drohne muss lediglich in Sichtweite bleiben.

Es kann doch nicht sei, dass jeder Depp für 50 Euro eine Drohne kauft und die rumfliegen läßt, wo er will. Von Terroristen ganz abgesehen! Wir hatten in Rottweil ja auch schon den Freibad-Fall!

11 Antworten to “Drohnen endlich verbieten!”

  1. ewing Says:

    Absolute Zustimmung.
    Jeder Scheissdreck ist in Deutschland bis ins kleinste Detail geregelt, aber hier kann jeder machen was er will.

  2. Normalverbraucher Says:

    Wir brauchen keine weiteren Verbote. Und ws ist eine Gefährdung des Luftverkehrs?? Und wenn dann müssen auch Vögel verboten bzw abgeschossen werden! Denn vieviele Flugzeuge sind schon wegen Vogelschlags vom Himmel gekommen und vieviele wegen Drohnen? Da wir wieder aus einer Mücke eine Elefantenherde gemacht.

  3. Dr.med.Wurst Says:

    Drohnenverbote wird es schon geben. Allerdings nur, dass die privaten Drohnen den dann staatlichen eingeführten Überwachungsdrohenen, die 24/7 in der Luft sind nicht die lückenlose Überwachung der Bevölkerung vermiesen.

    Wenn Fratzenbuch Fuckerzwerg mit seinem Plan vom drohnenbasierten Internet kommt, dann eh gut Nacht Privatsphäre. Zuverlässiges Tracking von Mensch und Tier ohne Entkommen.

    Ich verzweifle manchmal wirklich, denn wir bauen gerade an den zukünfigen Gefängnisse für unser Kinder und bejubeln diejenigen als Genies und Innovateur, die uns den Kelle und Mörtel dafür bereitstellen unsere Knäste selbst fertigzustellen.

    Was für ein Clusterfuck die Welt doch geworden ist….

  4. narro Says:

    Man muss nicht immer gleich alles verbieten, aber natürlich kann es auch nicht angehen, dass Drohnen absolute Narrenfreiheit haben. Da müssen meiner Meinung nach die selben Maßstäbe gelten, wie für andere Modellflugzeuge auch: Genügend Abstand zu Wohngebieten und Aufstieg nur mit gültiger Haftpflichtversicherung von einem zugelassenen Modellflugplatz aus. So können die einen ihren Spaß haben und die anderen werden nicht belästigt oder gar ausspioniert. Wenn ich dran denke, dass früher jedes einzelne Luftbild vor einer Veröffentlichung erst vom Regierungspräsidium genehmigt werden musste…
    Aber da war die Welt ja auch noch in Ordnung.

  5. Dr.med.Wurst Says:

    In den USA dürfen die Bürger eine Drohne z.B. mit einer Schrotflinte vom Himmel holen, wenn diese über ihrem Grundstück fliegt und damit ihre Privatsphäre beeinträchtigt. 🙂

    https://news.slashdot.org/story/16/09/24/2250210/kentuckys-shotgun-drone-slayer-gets-sued-again

    Freispruch und der Richter sagt: Alles Rechtens!
    LOL

  6. J. Bauer Says:

    Krasser Bericht. Es ist wirklich echt wahnwitzig was heutzutage mit Drohnen alles moeglich ist

  7. Jakob Says:

    Es ist laengst ueberfaellig, dass Quadropcopter Fliegerei mal sinnvoll von den Behoerden reguliert werden in Deutschland.

  8. Jakob Bauer Says:

    Es ist an der Zeit, dass Quadropcopter Fliegerei mal richtig vernuenftig reguliert werden in Deutschland.


  9. Absolut, und auch sollten die Drohnen richtig versichert sein.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: