Angelas IV. Reich: 90-Jährige vergewaltigt

6. Oktober 2016

Rottweil / Merkels Verbrecherrepublik. In Merkels IV. Reich, der Verbrecherrepublik Deutschland, ist nix mehr unmöglich: In Düsseldorf wurde eine Neunzigjährige nach einem Kirchenbesuch von einem „Osteuropäer“ vergewaltigt. Und:

Guck da! Und in Lüneburg wurde eine Mutter vor den Augen ihres Kindes vergewaltigt. Guck da! Der fette Altmaier von der CDU will Italien monatlich 500 Asylbetrüger abnehmen! Guck da! Die Verbrecher spürten die Schwäche der Kölner Polizei! Guck da! Auf der Rottweiler Saline wurden Autoräder für 6000 Euro geklaut. Guck da! Ich darf das! Ihr habt mich eingeladen! Guck da!

Und so geht das jeden Tag mit endlosen Meldungen! Vor die Merkel an die Regierung kam, war das definitiv noch anders!

15 Antworten to “Angelas IV. Reich: 90-Jährige vergewaltigt”

  1. Bergbewohner Says:

    Vielleicht kotzt er jetzt wirklich, der Augenheiler im Ruhestand, nicht vom Essen, nur vom Lesen.

  2. VB Says:

    Bin höchst gespannt auf die schmalzigen, gebetsmühlenartigen posts der hiesigen Provinz Journaille, 3-2-1 da folgt was oder Hr. Abnicker?

  3. Pegasus Says:

    Die Merkel will es einfach nicht wahrhaben das das Volk der Souverän ist und sie die Dienerin des Volkes sein müsste. Aber was will man erwarten von einer ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin IM Erika und FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda. Für sie ist das Volk ein notwendiges Übel, das möglichst alle paar Jahre nur seine Kreuze bei den anstehenden Wahlen macht, natürlich am besten bei der CDU und ansonsten das Maul hält.
    Die Merkel hat den Gegnern eines EU-Freihandelsabkommens mit den USA indirekt Antiamerikanismus vorgeworfen. „Ich sage es mal ganz vorsichtig: Die Tatsache, dass ein Freihandelsabkommen, das wir mit Russland verhandeln würden, wahrscheinlich nur die Hälfte aller Diskussionen mit sich bringen würde, das muss uns doch zu denken geben“, sagte Merkel auf dem Tag der deutschen Industrie in Berlin mit Blick auf die Kritik an TTIP.
    Daran sieht man, dass sich die Frau mit der inhaltlichen Kritik absolut nicht auseinandergesetzt hat. Die inhaltliche Kritik ist aber vollkommen losgelöst vom jeweiligen Vertragspartner. Sie will ganz einfach ihre Politik durchsetzen, denn so war sie es schon immer gewohnt, diktatorisch die Richtung vorzugeben!
    Und bevor der Einwand kommt: Ja, diese inhaltliche Kritik richtet sich ebenfalls gegen die bereits existenten Handelsabkommen, die zum Großteil denselben Schwachsinn (aber eben bei viel schwächeren Vertragspartnern) beinhalten.
    Weitreichende Abkommen wie TTIP, die auch das persönliche Leben betreffen, bringen eine mittelbare Demokratie in Schwierigkeiten, wenn die Kommunikation nicht funktioniert, dass – wenn schon nicht man selbst – derjenige, der gewählt ist, hinreichend informiert ist über das, was er tut, und das auch an den Wähler weitergeben kann. Aber wer ist genau über TTIP informiert? Nicht einmal die Bundestagsabgeordneten! TTIP unterhöhlt ganz einfach unsere Demokratie und so wird ein weiteres Mal der Souverän, nämlich das Volk Stück für Stück entmachtet!
    Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-10/freihandelsabkommen-angela-merkel-ttip-usa-antiamerikanismus?page=3#comments

  4. Schantle Says:

    Herrschen ausländische Clans über Teile von NRW?
    In NRW gibt es immer mehr Orte, an denen der Staat sein Gewaltmonopol an Banden verliert – meint die Opposition.

    https://www.welt.de/regionales/

    Berlin-Mitte Sechs Schüsse auf BVG-Bus nahe Alexanderplatz

    In der Nacht wurde mehrfach auf einen Bus gefeuert. Die Einschüsse trafen die Fahrerseite. Niemand wurde verletzt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-mitte

    EssenProzess um tödliche Familienfehde in libanesischer Großfamilie
    http://www.focus.de/panorama/welt/essen-prozess

  5. Schantle Says:

    Staatsrechtler sehen Bundeskanzlerin Merkel als Verfassungsbrecherin
    Udo Ulfkotte

    Man kann mit guten Argumenten für oder gegen die Massenzuwanderung nach Deutschland sein. Man muss dabei allerdings auf dem Boden des Grundgesetzes bleiben und darf nie die Demokratie mit Füßen treten. Genau das aber macht die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Auffassung von 16 renommierten Staatsrechtlern.

    Neues Buch!!

  6. Pegasus Says:

    SPD-Parteitag in Bocholt wegen Morddrohungen abgesagt. Was sagt man dazu? Der Hetzer Ralf Stegner, Innenminister Maas und der dicke Gabriel haben gegen Andersdenkende gehetzt was das Zeug hält. Ausdrücke wie Nazis, Pack und Gesindel waren an die Bürger adressiert, die sich Sorgen um ihr Land und ihre Zukunft machen. Durch diese Kraftausdrücke wurden dann auch viele Antifa-Kriminelle, sprich SA-Sturmabteilung der etablierten Parteien, ermutigt, Sachbeschädigungen, Einschüchterungen und Morddrohungen gegenüber Andersdenkende auszuführen. Nun, wie das Schicksal so spielt, kommt diese losgetretene Lawine der SPD-Hetzer im wahrsten Sinne des Wortes wieder bei den Verursachern an!
    Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung steigt und steigt. Die Leute begreifen solangsam, wem sie ihren sozialen Abstieg, ihre Altersarmut, den Euro, die kommende EU-Diktatur, Banken-und Länderrettungen zu verdanken haben. Es waren und sind die etablierten Parteien, die die Mehrzahl der Bevölkerung in diesen Strudel gezogen hat, nur weil sie unbedingt die Strukturen der Nationalstaaten komplett zugunsten einer EU-Diktatur zerstören wollen!
    Hier der Bericht: https://www.tagesschau.de/inland/spd-bocholt-parteitag-morddrohungen-101.html

    PS: Nahezu alle Kommentare zu dieser Nachricht klammern komplett die Straftaten der linksautonomen und der verbrecherischen Antifa aus. So bildet man auch Meinung mit einem blinden linken Auge!

  7. Schantle Says:

    BKA und Innenministerium: Keiner weiß, wie viele Illegale in Deutschland sind
    7. Oktober 2016 19:12

    BKA und Innenministerium können nicht sagen, wie viele Menschen derzeit illegal in Deutschland leben. Über 280.000 Ausländer sind im Fahndungssystem zur Festnahme ausgeschrieben. Eine Sprecherin des BKA weist darauf hin, dass ein Teil der Gesuchten bereits abgeschoben wurde und im INPOL-System registriert ist, um sie bei einer erneuten Einreise sofort zu erkennen. BKA und Innenministerium: Keiner weiß, wie viele Illegale in Deutschland sind

    http://www.epochtimes.de/politik

  8. Schantle Says:

    „Mit der Aufgabe der Souveränität – nichts anderes bedeutet die Grenzöffnung – hat Merkel Deutschland de facto als Beutegesellschaft feilgeboten. Wie die Silversternacht von Köln und fortlaufende Polizeiberichte zeigen, wird es als sexueller Selbstbedienungsladen verstanden“, hält der treffliche Thorsten Hinz in der Jungen Freiheit fest. „Was Merkel herbeigeführt hat, ist mehr als nur ein Ausnahmezustand. Denn der soll, im klassischen Sinne verstanden, dazu dienen, eine akut bedrohte Normalität zu sichern oder wiederherzustellen. Er ist zeitlich begrenzt, durch das Gesetz geregelt und eingehegt. Das hieße im konkreten Fall, eine Rückführung der Sommergäste ins Auge zu fassen. Doch der Rechtsbruch wird auf Dauer gestellt und zementiert. (…)

    Diesen Zustand bezeichnet heute der Euphemismus ‚Willkommenskultur‘. Eine besinnungslose Zivilgesellschaft beging die Abschaffung des Gesetzes mit einem ‚Refugees welcome‘-Orgiasmus, ohne sich Rechenschaft darüber abzulegen, daß sie damit die eigene Auslöschung als Souverän, Staatsvolk, als Demos feierte. Im Raum der Gesetzlosigkeit regiert derjenige, der am glaubwürdigsten mit Gewalt droht. Sie verleiht ihm die Souveränität, um verbürgte Rechte aufzuheben und neue zu stiften. Da sind zum einen die Kohorten aus den Gewaltkulturen, die in No-go-Areas ihr tradiertes Gesetz einführen, sowie die Inhaber der Staatsmacht, die als Rechtsbrecher beispielsweise vom Steuerbürger unbedingte Rechtstreue fordern, um ihre Rechtsbrüche zu finanzieren. Die praktizierte Räubermoral wirkt anziehend auf spezielle Charaktere und damit auf die Qualität des politischen Personals zurück.“

    Klonovsky

  9. Schantle Says:

    Clan-Mitglieder drohen

    In Gelsenkirchen suchte die Polizei nach etlichen Gewaltexzessen den Dialog mit den Daueraggressoren. Ende 2015 traf sich der Chef der Polizeiwache Süd mit den Anführern libanesischer Clans. Die Männer machten schnell klar, dass sie nicht gekommen waren, um über ein friedliches Miteinander zu verhandeln.

    Die Polizei werde „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind“, sollen die drei Mitglieder der „Familien-Union“ laut einem internen Polizeibericht gesagt haben. Als der Polizeichef entgegnete, mehr Beamten in den Problembezirk zu schicken, zeigten sich die Männer offenbar unbeeindruckt. „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“

    http://www.ksta.de/nrw/gewalttaetige-clan-exzesse-massenschlaegerei-befeuert-sorge-um-sicherheit

  10. Oskar A. Says:

    Und Martin Schulz soll anstelle von Sigmar Gabriel SPD-Kanzlerkandidat werden. Ich bekomme Magenkrämpfe. Eine Katastrophe jagt die andere!!!

  11. Pegasus Says:

    Am ersten Anlass der Veranstaltungsreihe »Recht und Freiheit in Europa« konnte der »Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten« den ehemaligen Staatspräsidenten der Tschechischen Republik Václav Klaus vor rund 250 Gästen begrüßen. Unter dem Thema »Die heutige Massenmigration und die Zukunft Europas« erklärte Klaus, dass »sich im Moment zwei Schlachtfronten gegenüberstehen: Auf der einen Seite die Front der Freiheit, der Vaterländer, des Patriotismus, der Demokratie. Auf der anderen Seite die Front der Political correctness, der Front von Frau Merkel und Herrn Junker, die unflexibel, bürokratisch und freiheitsfeindlich ist«. Moderiert wurde die Veranstaltung von David Bendels.

    In seinem Vortrag machte Klaus deutlich, dass die derzeitige Immigration Europa bei extrem hohen finanziellen und gesellschaftlichen Kosten nicht etwa eine gesellschaftliche Wiederbelebung oder neue Harmonie bescheren werde, sondern im Gegenteil kaum zu bewältigende Konflikte. Es werde zu einer umfassenden Radikalisierung innerhalb der fragmentierten Gruppen und in ihren gegenseitigen Beziehungen kommen, die das Potenzial birgt, alles zu vernichten, was auf dem Wege der europäischen Integration in den letzten mehr als fünfzig Jahren erreicht wurde. Alle großen Sozialexperimente der Geschichte haben sich binnen kürzester Zeit in entsetzliche Katastrophen verwandelt, erklärte der ehemalige Präsident der Tschechischen Republik gegenüber den anwesenden Gästen. Der nahöstlichen Masseneinwanderung nach Europa, organisiert von den wohlmeinenden europäischen politischen Eliten der Gegenwart, droht dasselbe Schicksal.

    Angesichts der derzeitigen Migrationsströme wies Klaus darauf hin, dass die Möglichkeit, Millionen von Muslimen in die europäische Gesellschaft zu integrieren, also die Chance ihrer Assimilation, sehr gering sei. Sie kommen nicht hierher, um Deutsche, Franzosen, Tschechen oder Schweden zu werden, sondern um ihre bisherige Lebensweise fortzusetzen, allerdings bei mehr Sicherheit und größerem Wohlstand, als sie es von zu Hause gewohnt seien, erklärte Klaus. Dieses hohe Maß an Sicherheit und materiellem Wohlergehen soll ihnen – ohne das geringste eigene Verdienst – der europäische Sozialstaat gewähren. Ihrem Benehmen in den Asylunterkünften sowie auf Sozial- und Arbeitsämtern zufolge glauben sie, einen Anspruch darauf zu haben. Einen solchen Anspruch gibt es selbstverständlich in keiner Gesellschaft dieser Welt, betonte Klaus abschließend.

    Bilder und Videos der Veranstaltung findet man unter http://www.rechtundfreiheit.de/veranstaltung.

  12. Pegasus Says:

    Die „Freundin“ der Merkel, „Killary“ Clinton ist in einen Waffendeal Libyens verwickelt.
    Waffendealer enthüllt Clintons Libyen-Schwindel – und muss dafür büßen.
    Die Obama-Regierung wollte vertuschen, dass Hillary Clinton als Außenministerin an der Bewaffnung von Rebellen in Libyen beteiligt war. Ein Waffenhändler hat die Wahrheit ans Licht gebracht und wurde zur Zielscheibe der Justiz, wie der US-Fernsehsender „Fox News“ berichtet.
    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161012312918076-waffendealer-clintons-libyen-schwindel/

    Ein paar Kommentare dazu:
    Wenn Clinton gewählt wird, empfehle ich Jedem sich einen Spaten zu kaufen, um sich einen Bunker zu buddeln….
    oder:
    Wenn Clintom Präsidentin wird in Amerika gehts ab vor allem was China und Syrien angeht.Obama ist im Vergleich zu Clinton noch zahm und bellt nur,droht mit Raketenschlägen,rote Linie hier, rote Linie da.Clinton wird gleich mit scharfer Munition schießen, statt mit Platzpatronen.

  13. Pegasus Says:

    „Ein riesiger Skandal“: Scharfe Kritik an Merkels geplanten EU-Flüchtlings-Deals

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161014312948707-merkels-eu-fluechtlings-deals/

  14. Pegasus Says:

    Es geht wieder los. Die ukrainische bzw. faschistische Armee greift die Stellungen der Donezker Volkswehr an und erleidet offensichtlich schon wieder schwere Verluste. Dabei sind auch amerikanische Scharfschützen.
    Hier der Bericht:
    Donbass: Ukrainische Armee startet Offensive im Süden der DPR
    https://de.southfront.org/ukrainische-armee-startet-offensive-im-suden-der-dpr/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: