Premium Auerhahn-Killerweg Tennenbronn

9. Oktober 2016

windmist2

Kreis Rottweil. In Tennenbronn verstehen sie Spaß! Bürger dort basteln für Touristen und Einheimische eine Premium-Wanderpiste namens „Auerhahnweg“. Warum? Ist doch fertig! Guck oben! Das ist die bis zu den Tannen am Wegrand 12 Meter breite Schotterstraße zu den Auerhahnkiller-Monsterwindrädern, die gerade gebaut werden – 207 Meter hoch! Schon während des Baus sind es Ungeheuer! Guck nächstes Foto:

windmist1

Das Foto ist ein paar Tage alt, der Vogelschredder hier ist ist inzwischen bestimmt 20 Meter höher. Das zweite Monsterwindrad wird bei Foto 1 gebaut, da wo die zwei Spaziergänger laufen.

„Auerhahnweg“ ist übrigens falsch und trotzdem gut. In Tennenbronn gibt es nämlich laut Zeitung keine Auerhähne mehr, und sollte noch einer zufällig auftauchen, wird er jetzt auch noch auf 200 Meter Höhe geschreddert. Nicht weit weg stehen schon länger kleinere stromverteuernde Vogelkiller der Windkraftmafia „vento ludens“ (Spielwind, Windspiel) mitten im Wald.

Ich kann einen Besuch dort sonntags (werktags gesperrt) nur empfehlen: Wenn sie fertig sind, wird man die vom Rottweiler Landratsamt genehmigte grüne 1A Schwarzwaldverschandlung in weitem Umkreis sehen! Naturschützer? Nein, geldgeile, kulturlose Barbaren und Abzocker!

Advertisements

8 Antworten to “Premium Auerhahn-Killerweg Tennenbronn”

  1. Schantle Says:

    850 Bäume fallen für ein Windrad

    Trauerschleifen an märkischen Kiefern: Die Bürgerinitiative Waldkleeblatt hat gegen die Aufstellung von Windrädern in einem Wald bei Beelitz protestiert, für die es bereits Genehmigungen gibt. Die Aktivisten nahmen symbolisch Abschied von den tausenden Bäumen, „die zum Schaden von Mensch und Umwelt einer fatalen Energiepolitik geopfert werden sollen“.

    http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam

    Wie nah darf ein Windrad an Siedlungen stehen?

    http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/

  2. Schantle Says:

    Osterholz-Scharmbeck
    Monster-Windrad für Hellingst geplant

    Die neu gestalteten Rotorblätter können eine Länge von etwa 70 Metern haben. Das ergibt einen Durchmesser von 141 Metern. Laut Enercon sind das die bisher weltweit längsten Rotorblätter bei Anlagen an Land. Die Nabenhöhe beträgt bis zu 159 Meter. Insgesamt würde das Windrad bis zur Flügelspitze etwa 230 Meter hoch in den Hellingster Himmel ragen.

    http://www.weser-kurier.de/region/oste

  3. Klabautermann Says:

    Warum ist da kein Grüner darauf gesessen?

    Es wäre mir eine Freude gewesen die Affen aus den

    Bäumen zu sägen/schütteln.

  4. VB Says:

    Bei Pinocchio wächst die Nase und bei der weiblichen Belegschaft von diesem Sauhaufen irgendwelche Beulen am Hals, wird ja hoffentlich nicht die Beulenpest im Landtag ausgebrochen sein oder Herr Dr. was sagen sie dazu?

  5. Häberle Says:

    Die Tennabronser! Bin mir sicher die Touries werden diese naturnahe Energieerzeugung auch ganz toll finden!

  6. ewing Says:

    Zum mir hat mal so eine Grinsekatze wie die auf dem Bild gesagt, wenn man die Windräder grün anstreichen würde, dann fallen sie kaum auf.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: