Kreissparkasse doppelt? Ich lache! Halbiert!

13. Oktober 2016

Rottweil. Wie bekannt wird die Kreissparkasse umgebaut. Morgen schon ist die Hauptstelle kurz geschlossen. Alle sind happy? Alle? Nie im Leben! Schon jetzt sagen mir KSK-Leute, dass sie im Rahmen des Umbaus bestimmt „entsorgt“ werden. Sie werden den Neubau nicht mehr als Angestellte erleben.

Guck da Bote. Tatsache ist, die KSK und die VoBa sind von Pleite bedroht. Das CDU-Ferkel samt dem Mafiaboss Draghi mit ihren Negativzinsen machen alle unsere Banken kaputt, und derweil schiebt der Lugenbeutel Schäuble den Griechen wieder Milliarden in den Arsch! Wie dumm muss man eigentlich sein, wenn man nicht merkt, was da abläuft? Besonders pervers, die schleimenden Bankchefs, die ihr Maul halten, anstatt Merkel und Schäuble Mistbollen an den Kopf zu werfen!

Advertisements

10 Antworten to “Kreissparkasse doppelt? Ich lache! Halbiert!”

  1. VB Says:

    Da bekommen die Augen vom Henry leuchtende Augen?
    Merkt euch das!

  2. VB Says:

    Die 2700 Neukunden habe ich glatt vergessen aber die können auch noch kein deutsch?

  3. Baurebub. Says:

    Liebs Schantle , Heute mal ein konstruktiver Beitrag vom Baurebürschel. Eine der eifrigsten Verfechter ( Schwägerin)..daß der Bauebub nur Mist schwätzt.Ja! dieselbige findet sich heute wieder in einer Halbtagsstelle.
    Das kam über Nacht und hatt sie geschockt.

    Schade über so was kann ich mich nicht freuen. Bin eher verärgert wie schnell doch so sichere Jobs fallen. Von der VB leiterin zur Halbtagskraft. Denke langsam wird es ernst!

  4. Oskar A. Says:

    Ja, dann kann man jetzt sein mickriges Sparkonto bei der KSK Rottweil kündigen, den Restbetrag abheben und im neuen Tipico-Wettbüro (beim früheren Mode-Messmer) anlegen. Hahaha, so schließt sich wieder der Kreislauf! Der Betreiber/Inhaber hat auf Malta seinen Sitz. Das sagt doch alles!!!

  5. meld mich auch mal wieder Says:

    grins..

    mei cheffe hat sei hauptsitzle auf de domrep 😉
    und an selm hot sich noch keiner gstöret ..

  6. Schantle Says:

    Malta gehört zur EU!

    Es ist übrigens nicht das erste Wettbüro in der Innenstadt, wie die NRWZ meint. Unterhalb vom Rotwyla war schon eins vor 10 Jahren. Ob es noch existiert, weiß ich nicht.

  7. dr kurz Ma Says:

    Hallo Schantle,
    bei diesem Beitrag kann man dir nicht zustimmen, denn es ist etwas Gutes, dass Banken mit veralteten Geschäftsmodellen Pleite gehen. Kein Mensch braucht in der Zukunft noch eine Filialbank. Diese Art Bank ist überflüssig und es gibt keinen Grund, warum die Menschen in Zukunft die Kosten dafür tragen sollen, wenn es eine App besser kann.
    Jeder der mal die Finanzamt Number26 statt einer Kreissparkasse oder Volksbank genutzt hat, weiß, dass das schon heute tausend Mal besser ist und noch besser wird. Dass die Geldpolitik von Draghi und Merkel eine Katastrophe ist, stimmt natürlich. Aber aus ganz anderen Gründen. Sie zerstört unsere Gesellschaft von innen, indem sie dem Geld als wichtigstem Zahlungsmittel die Neutralität nimmt. Aber dass eine überfällige Restrukturierung weg von Filialbanken stattfindet, ist ein positiver Nebeneffekt. Der vorausschauende KSK oder VoBa – Mitarbeiter sollte sich so oder so nach einem neuen Job umschauen, wenn der Wandel früher kommt, dann sind die Chancen besser, dass er wo anders Fuß fasst.
    Nur noch Rentner oder Leute, die nicht rechnen können, sind bereit, die Gebühren für das ganze überflüssige Personal in Filialbanken zu bezahlen (die niedrigen Zinsen sorgen nur dafür, dass diese Gebühren nicht mehr so versteckt werden können).

  8. Oskar A. Says:

    Und beim „King George“ gibt es eine Neueröffnung. Dann ist ja wieder was los im Städtle.

  9. Schantle Says:

    dr kurz Ma

    keiner muss mir zustimmen! Aber:

    Banken gibt es seit mindestens 700 Jahren, Zinsen seit 5000 Jahren. Dein App gibt dir keinen Kredit. Mit was baust du ein Haus? Mit was baut einer eine Fabrik? Zins für Guthaben kriegst du auch nicht.

    Dein App ist total durchsichtig, das Finanzamt kennt alles, du bist ein gläserner Mensch. Das will der Staat, er will dich beherrschen und ausrauben. Darauf kann ich verzichten.

    Ich habe in der Bank schon 25-Jährige gesehen, die zu blöd waren, eine Überweisung auszufüllen, das mußten die Angestellten machen, wobei die derzeitigen EU-Nummern eine Frechheit sind.

    Die Banken werden sicher nicht aussterben, aber vielleicht die deutschen, dann beherrschen die Amis, die Chinesen und andere die Welt und uns Würstchen. Wer für Deutschland ist, braucht mächtige und gesunde deutsche Banken! Alles andere ist Quatsch!

    Und Merkel hau ab!

  10. Brezelwerfer Says:

    Die KSK verkleinert sich vermutlich und bietet künftig Büros oder Veranstaltungsräume zur Vermietung an.

    Im Übrigen zahlen auch Flüchtlinge bei der KSK monatlich Kontoführungsgebühren, obgleich keiner von denen weiß, was dieses Wort bedeutet. Die werden genauso abgezockt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: