Entsetzen: Mohamed Mohamed abschieben?

3. November 2016

Kreis Rottweil. Der Somalier Mohamed Mohamed könnte bald abgeschoben werden. Viele Oberndorfer sind entsetzt. So das Jungmädchen Alicja Bienger im Bote! Immer das gleiche weinerliche und heuchlerische Getue! Und Deutsch kann sie auch nicht!

Unter „Ent­set­zen“ steht im Duden „mit Grauen und panikartiger Reaktion verbundener Schrecken“. Ich bin gestern durch Boll gefahren und habe keinerlei Panik und Schrecken auf den Gesichtern gesehen. Diese fabrizierte Aufbauschung kommt nur von der Asyllobby, die jetzt wieder alle Hebel für den Mohamed Mohamed in Bewegung setzt, inklusive teure Gerichte auf unsere Kosten, um Gesetze und gültige EU-Verträge auszuhebeln.

Und der ganze verschwurbelte Artikel kann nicht vertuschen, dass Mohamed Mohamed keinerlei Berufsausbildung hat. Auch dieses naive Nachplappern von allem, was die Asylanten an Märchen aus Tausenundeinernacht erzählen, hängt einem zum Hals raus: Wie kann es sein, dass der so schwer Verfolgte und nur knapp mit dem Leben Davongekommene ein offizielles Visum kriegte?

Und dann die Tipps mit Kirchenasyl usw., nur weil der Herr nicht nach Italien will, wo Millionen deutsche Touristen freiwillig hinfahren! Ja, es ist wahr, Merkel-Deutschland ist ein rechtloser Saustall! Es gibt x Gesetze und Verordnungen, die kein Bereicherer einhält, dazu eine Kuschelpolitik und -Justiz, die Jungmädel-Presse und noch mehr Schlupflöcher! Darum haben wir über eine halbe Million Illegale im Land! Nochmals: Saustall!

52 Antworten to “Entsetzen: Mohamed Mohamed abschieben?”

  1. Schantle Says:

    Polizei fahndet nach 280.000 illegalen Ausländern in Deutschland

    Die deutsche Polizei hat 280.000 Ausländer zur Fahndung ausgeschrieben, die entweder illegal eingereist sind oder sich der Abschiebung entziehen. Die Behörden wissen nicht, wo sich die Gesuchten befinden…

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichte/polizei-fahndet-nach-280-000-illegalen-auslaendern-in-deutschland/

  2. Schantle Says:

    Das „entsetzte“ Mädel!

  3. Schantle Says:

    Wo liegt eigentlich dieses Südland?

    Immer wieder lese ich bei schweren Straftaten davon, dass der oder die Täter ein südländisches Erscheinungsbild hatten, vermutlich „Südländer“ waren oder „mit südländischem Akzent“ gesprochen haben.

    Mal wieder geschehen am Sonntag in Hamburg, wo ein 16-Jähriger von einem Südländer brutal abgestochen wurde, oder z.B. auch in Berlin, wo eine 89-Jährige Frau von Südländern überfallen und brutal zu Tode geprügelt wurde.

    Ich habe zwar keine Ahnung, wo dieses Südland liegt, und auch im Atlas ist dieses Land nirgends verzeichnet, aber ganz offensichtlich sind diese Südländer ein ziemlich empathieloses und kriminelles Volk, das keinerlei Skrupel hat, Menschen kaltblütig zu ermorden.

    Die Liste der Gewaltverbrechen durch Südländer ist schier unendlich. Sie rauben, stechen, prügeln, treten und morden, und keine Brutalität scheint ihnen zu abartig zu sein, so dass sie davor zurückschrecken würden.

    Alte Menschen, junge Menschen, Behinderte, Schwule, Männer, Frauen und Kinder. Wirklich jeder kann jederzeit zum Opfer dieser menschenverachtenden Mörder und Killer werden.

    Ich frage mich allerdings, wie es kommt, dass wenn irgendwo ein „Heil Hitler“ gebrüllt oder ein Hakenkreuz hingeschmiert wird, sofort der ganze Ort verteufelt wird, im Gegenzug aber kein Wort über dieses Südland verloren wird, obwohl doch gerade diese ominösen Südländer immer wieder durch brutalste Verbrechen auffallen.

    CONSERVO

  4. Schantle Says:

    Lange Asylverfahren
    D: Flüchtlingskosten explodieren auf 20 Mrd. €

    Schlechte Nachrichten für den deutschen Finanzminister: Weil die Flüchtlingskosten in Deutschland explodieren, muss er den Ländern zusätzlich 3,8 Milliarden Euro zuschießen. Allein im laufenden Jahr betragen die Gesamtausgaben unter dem Titel „Flüchtlingswesen“ beim Nachbarn mehr als 20 Milliarden Euro…

    http://www.krone.at/welt/d-fluechtlingskosten-explodieren-auf-20-mrd-euro

  5. Schantle Says:

    Einwanderung Integrationsbeauftragte gegen pauschales Kinderehen-Verbot

    Ein generelles Verbot von Kinderehen sei zwar gut gemeint, sagt Aydan Özoguz. Doch könnte zu es auch zu großen Problemen für betroffene Frauen führen. Sie stellt sich damit gegen die Union.

    http://www.faz.net/aktuell/aydan-oezoguz-gegen-pauschales-verbot-von-kinderehe

  6. ewing Says:

    Der Mohammedaner ist ein illegaler Einwanderer in die Sozialsysteme und daher abzuschieben!

  7. Gegenlinks Says:

    Vielleicht hat Mohamed der naiven Alicja den Kopf verdreht…
    Wie dem auch sei, kann es dennoch nicht angehen, dass wir Steuerzahler für diesen illegalen Wahnsinn abgezockt werden ohne Ende. Wann kapiert es endlich der letzte Narr, dass er sich sein eigenes Grab schaufelt.

  8. Ya Says:

    Saustall ist eine Beleidigung für alle Schweine. Es gibt kein Wort, das die Merkel BRD passend beschreiben würde..

    Wie sich die US Demokraten über Deutschland und seine „Übergutmenschen“ lustig machen

    Merkel – the Mama of All Multikulti-Narren
    Merkel – die Mama (Mutti) aller Multikulti-Narren

    „Deutschlands Übergutmenschen bekommen ihren Todeswunsch erfüllt: Über 7 Millionen Lumpenmigranten – inkl. noch nicht gezählte Familienmitglieder – haben schon ihr lebenslanges Nahrungsticket bekommen, und das ist erst der Anfang…“

    Die Podesta Emails

    https://politikstube.com/wikileaks-enthuellt-skandal-mails-wie-clinton-ueber-merkel-und-deutschland-wirklich-denkt/


  9. Nett, dass man das „entsetzte Mädel“ abbilden kann, gell? Sie steht mit ihrem Namen und ihrem Gesicht für das, was sie tut. Das tun übrigens alle eure (inhaltlichen) Gegner.

    Ganz anders als ihr hier.

    Ihr Weicheier. Ihr Dünnbrettbohrer.

  10. meld mich auch mal wieder Says:

    Ja die haben ja die Antifa Schläger im Hintergrund!!!!!!!!!!!!!!
    Weil wen wir uns zu erkennen geben würden, dann würden Auto, das Haus, etc.. Beschmiert oder sonstige schlimme dinge geschehen.

    PS.was für doofes Zeitungspapier verwenden Sie den das iss Nichtmal mehr gut zum den Ofen anzuzünden.

  11. Pegasus Says:

    Wenigstens berichtet dieses „entsetzte Mädel“ noch vom Dublin III-Abkommen, das Merkel und ihre politischen Mitläufer eindeutig gebrochen haben. Dazu kommt noch der Grundgesetzbruch Artikel 16, hier Absatz 2: Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
    Genau genommen hat kein einziger sogenannter „Flüchtling“, der über das Mittelmeer oder den Balkan oder sonstwo über Drittstaaten hier herkam, ein Bleiberecht. D.h. nach dem Grundgesetz müssten die über eine Million Flüchtlinge wieder konsequent abgeschoben werden. Merkel und alle Befürworter dieses Gesetzesbruches haben kein Respekt mehr vor unserem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat und dem Grundgesetz und greifen sogar die noch an, die gerade dies vehement verteidigen!

  12. ebbele Says:

    ARnie, das Weichei mit Antifa-Schlägertruppe

  13. Klabautermann Says:

    Ich verstehe den Herrn Arnigger nicht.

    Willer, daß wir unsere Klarnamen und auch die

    Adresse hier bekannt geben?

    Wir leben in einem geteilten Land. Die einen, die

    angeblich Guten sind bekloppt und halten uns vor,

    feige zu sein.

    Und wir Blogger können aus Rücksicht auf unsere

    Familien nicht unsere Kontaktdaten preisgeben.

    Der Gute kann also die Moralkeule über uns her

    schwingen und wir müssen uns beugen.

    Neun Herr …Nigger. So nicht.

    Sagen sie uns einen Grund warum der Mohr nicht

    abgeschoben werden kann.

    Wenn keine vernünftige Grund, dann gehen sie

    sofort zum Amt und übernehmen die Kosten für

    den Mohrenkopf. Das wäre konsequent !!!

    Gell !!!

  14. Schantle Says:

    Ulm
    Mann wird in Ulm auf offener Straße niedergestochen?

    Von wem natürlich?

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Mann-wird-in-Ulm-auf-offener-Strasse-niedergestochen

  15. Schantle Says:

    Deutschlands Straßen wandeln sich dank Merkel zu gesetzlosen Gebieten
    Migranten haben in Deutschland in sechs Monaten 142.500 Straftaten begangen

    Knapp 800 Straftaten werden in Deutschland pro Tag von Migranten begangen. Das berichtet die englische Zeitung »Daily Mail« mit Berufung auf deutsche Polizeimeldungen. Zahlen, die die deutschen Qualitätsmedien verschweigen. ..

    http://www.freiewelt.net/migranten-haben-in-deutschland-in-sechs-monaten-142500-straftaten

  16. Schantle Says:

    Frankfurter Polizeichef „Drogenhändler gehen gezielt Scheinehen ein“

    Drogenhändler versuchen, „mit Bulgarinnen und Rumäninnen Ehen einzugehen, um auf Dauer hierbleiben zu können“, wie der Frankfurter Polizeichef Bereswill sagt. ….

    http://www.faz.net/drogenhaendler-gehen-gezielt-scheinehen-ein

  17. Schantle Says:

    Eine Islamisierung findet NICHT statt, lügen die Lumpenmedien. Schon allein, dass hier Hunderttausende Mohammeds als Asylanten einschleichen, ist eine Islamisierung!

    Die Sauregierung kann nicht einmal mehr Kinderehen verbieten! Wenn ich mit einer 14-Jährigen ins Bett steige, werde ich Einheimischer gnadenlos als Kinderschänder verknackt, aber über 1000 Asylbetrüger leben hier mit 12-14-jährigen Ehefrauen und der Merkel-Saustaat drückt 2 Augen zu!

    Guck da: Birgit Kelle!

  18. Pegasus Says:

    So wie einige schon hier geschrieben haben. Es ist mehr als besorgniserregend, wenn Menschen sich bei uns als Andersdenkende outen und diese Entwicklung als fatal bezeichnen, dann von einer sogenannten Antifa, den „Nazi-Hilfstruppen“ der Regierung bzw. der etablierten Parteien eingeschüchtert, mit Sachbeschädigungen und Morddrohungen konfrontiert werden. Auch haben diese Leute eventuell mit beruflichen Konsequenzen zu rechnen, bis zur Kündigung, nur weil sie die unbequeme Wahrheit aussprechen. Warum sollen sich diese Leute outen? Damit sie ihres Lebens nicht mehr sicher sind? Solch eine Zeit gab es schon einmal, wo man sich fürchten musste die Wahrheit zu sagen. Die heutigen Nazis sitzen in Brüssel, repräsentieren diese EU-Diktatur und ihre Verbündeten sind die etablierten Parteien, die den Tag schon lange herbeisehnen unsere Demokratie für diese EU-Diktatur zu opfern!

  19. Pegasus Says:

    Aufgeschnappt:
    Die „Flüchtlingskrise“ ist ja in Wahrheit eine Einwanderungskrise, bei der Politik und Medien nahezu unisono die Semantik des gesinnungsethischen Lagers übernommen haben. Mit der Installation des Allzwecks-Begriffs „Flüchtling“ verfolgt dieses Lager lediglich das Ziel der moralischen Erpressung der Mehrheitsbevölkerung zu seinem eigenen Nutz und Frommen. Bei mindestens der Hälfte der ungebetenen Gäste handelt es sich nicht um Asylsuchende aus Kriegsgebieten, sondern um die meist juvenil-maskuline Vorhut künftiger Einwandererkohorten, was von Politik und Medien systematisch falsch dargestellt wird. Die Behörden registrieren jeden als Syrer, der sich als Syrer ausgibt. Das mag erklären, warum so viele Ankömmlinge auf der Flucht ihren Pass verlieren, aber fast nie einer sein Händi.

    Ich würde also zunächst empfehlen, dass jeder, der keinen Pass besitzt, aber beispielsweise eben ein Händi mit sich führt, keineswegs einreisen darf, sondern durch sprachkundiges Personal, z.B. Syrer, die sich ihren Unterhalt verdienen wollen, genauestens überprüft wird. Dazu bedarf es geschlossener und kontrollierter Grenzen, die Grundvoraussetzung jeglicher Flüchtlingsaufnahme und Einwanderungspolitik, die sich vor dem Staatsvolk legitimieren will. Überhaupt sind jungmännliche Alleinreisende auf Schlepperrouten mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Flüchtlinge. Junge Männer aus Marokko, Algerien und Tunesien sind, auch wenn die grünen Spitzbuben das anders sehen, sowieso keine Flüchtlinge. Jeder, der hier eine Straftat begeht, ist kein Flüchtling, und sollte er je einer gewesen sein, dann ist er es von diesem Augenblick an nicht mehr. All die Prügler, Stehler, Räuber, Messerstecher, Grapscher, Vergewaltiger, Antänzer, Asylheimzerleger, Christenverfolger, Frauenverächter, Drogenhändler und Zusammenrotter mögen eine enorme bunte Bereicherung der entsetzlich grauen deutschen Farbpalette sein, aber Flüchtlinge sie sind keineswegs.

    Noch nicht behandelt haben wir die Frage, warum jemand, der Zuflucht sucht, ausgerechnet in ein bestimmtes europäisches Land kommen dürfen muss. Wie verträgt sich das Schutzbedürfnis mit einer fordernden Haltung? Ein Einwanderer, der unbedingt nach Deutschland will und dort meist auch noch unbedingt in ein bestimmtes Bundesland, erweckt zumindest hochgradig den Verdacht, kein echter Flüchtling zu sein.
    Sie sehen also, geschätzte weniger geneigte Leser diese Diariums, die Schar der meinerseits potentiell bemitleidenswerten Ankömmlinge schmilzt und schrumpft bei näherer Betrachtung doch etwas. Und solange dieser Staat hunderttausende Menschen auf u.a. meine Kosten beherbergt, die keinerlei Anspruch auf Asyl haben, will sich der erwünschte Tarantelbiss des schlechten Gewissens bei mir nicht einstellen.
    Aber auch die tatsächlichen Flüchtlinge werden in Deutschland wie Einwanderer behandelt. Normalerweise bietet man Flüchtlingen Asyl, bis der Fluchtgrund entfallen ist, danach lässt man sie heimkehren. Angeblich stehen die Deutschen aber in der Pflicht, die Immigranten dauerhaft bei sich aufzunehmen und zu „integrieren“, wobei diese Integration kurioserweise vor allem von den Einheimischen zu leisten sein soll, welche zugleich auf die Sitten und Bräuche der Neumitbürger „kultursensibel“ Rücksicht zu nehmen haben. Grundlage dieser auf einmal wieder als solche bezeichneten „nationalen Kraftanstrengung“ ist die großzügige Gewährung von Sozialhilfe. Wer sich gegen diese Pflicht sperrt, ist, um ein längst geflügeltes Wort des Justizministers aufzugreifen, eine „Schande für Deutschland“.

    Womit wir bei den Nutznießern der Masseneinwanderung wären. Jene, die lediglich ihr moralisches Superioritätsgefühl Gassi führen, lasse ich hier aus ähnlichen Gründen weg, wie ich wenig Lust verspüre, im Garten die Steine umzudrehen. Jene wiederum, die an der Einwanderung Geld verdienen, Immobilienvermieter, Anwälte, Sozialarbeiter, Kirchen, NGOs etc., dürfen auf ihre Einkünfte rechnen, nimmermehr aber darauf, dass man sie für etwas anderes halte denn für Bratenriecher und Absahner. Ausschließlich all jene, die auf eigene Kappe und Rechnung helfen, haben eine Art moralisches Recht, zum Beispiel mir vorzuhalten, ich besäße kein Herz für die Flüchtlinge und ihre Nöte, ich sei ein Willkommenskulturbanause und so weiter.

  20. VB Says:

    Als „Vierte Macht im Staat“ haben die Medien in einer Demokratie eine Wächterfunktion hat es früher tatsächlich geheißen, inzwischen wird dies schamlos ausgenützt und irgendwelche planlosen Kids in diesen Karren aus Berlin eingespannt.
    Natürlich ist der hier schäumende Schreiberling der Rotwein-Barone ein Windschattengewächs, bei dem geht seit längerem die Welt unter und darf man getrost überlesen!

    Darum bitte in der Zukunft weniger Alkoholika in der Kombination mit Psychopharmakon oder bitte gleich totsaufen?

  21. Schantle Says:

    Die alarmierenden Zahlen im Jahresbericht der Bundespolizei

    Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr 436.387 Straftaten registriert. Das sind 31,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

    Diebstahlsdelikte sind um 11,9 Prozent auf 57.146 Fälle gestiegen. Der Großteil wird auf Bahnhöfen und in Zügen verübt.
    Die größte Zunahme (151,6 %) gibt es bei Straftaten gegen das Aufenthalts-, Asylverfahrens- und Freizügigkeitsgesetz.

    https://www.welt.de//Die-alarmierenden-Zahlen

  22. Schantle Says:

    Aktuell befinden sich in Oberndorf 224 Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge.

    Hilfloses Herumprobieren!

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/integration-erfordert-willenskraft

  23. Schantle Says:

    Unsere Justiz!

    BGH verweigert Haftbefehl gegen Berliner Terrorverdächtigen

    Der terrorverdächtige Syrer aus Berlin bleibt in Untersuchungshaft. Nach SPIEGEL-Informationen verweigerte der Bundesgerichtshof jedoch den Haftbefehl wegen Terrorverdachts. Der Mann sitzt nun wegen Urkundenfälschung…

    http://www.spiegel.de/schland/terrorverdaechtiger-syrer-in-berli

  24. Schantle Says:

    Polizei bescheißt Zahlen und Statistik:

    Polizeikritiker
    Ex-Polizist wirft Polizeiapparat „Zahlenmauschelei“ vor

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/ex-polizist-wirft-polizeiapparat-zahlenmauschelei-vor

  25. Schantle Says:

    Multikulti-Bereicherung!

    Er warf die Kinder aus dem Fenster, um die Frau zu bestrafen

    https://www.welt.de/Er-warf-die-Kinder-aus-

  26. Schantle Says:

    Kinderehe
    Boss der Polizeigewerkschaft fordert Rauswurf von Ministerin
    Rainer Wendt zu BILD: „Frau Özoguz ist nicht länger tragbar“

    http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ehen-polizeigewerkschaft-fordert-rauswurf-von-intergrationsministerin-oezuguz

  27. ebbele Says:

    VB – danke für den Hinweis auf Burladingen !
    ja , das ist ein echter Hoffnungsschimmer uf dr Alb !

  28. ebbele Says:

    Thema Kinderehe:

    Wer wird jetzt noch allen Ernstes SPD wählen?
    Verbliebene SPD-Mitglieder mit etwas Menschenverstand: Schnell raus aus diesem Saustall – rette sich wer kann !

  29. Pegasus Says:

    Obwohl diese Analyse bereits im Jahr 2010 erstellt wurde hat sich nichts an dem aktuellem Inhalt verändert. Schäuble hat doch unsere „Inzucht“ in Europa bzw. Deutschland beklagt und es begrüßt „bereichert“ zu werden.
    Hier die Übersetzung von /EuropeNews:
    Muslimische Inzucht: Auswirkungen auf Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit sowie Gesellschaft.
    Der häufig auftretende Inzest innerhalb der muslimischen Kultur während der letzten 1400 Jahre hat wahrscheinlich katastrophalen Schaden an ihrem Genpool angerichtet.
    Die Konsequenzen der Verwandtenehe zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades haben oft eine ernstzunehmende Auswirkung auf die Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit und das Umfeld der Nachkommen.
    Das berühmteste Beispiel für Inzucht ist Ägypten, wo mehrere Dynastien von Pharaonen nach einigen hunderten Jahren kollabierten. Um das Vermögen und die Macht innerhalb der Familien zu halten, haben die Pharaonen oft ihre eigenen Schwestern oder Halbschwestern geheiratet. Nach einer handvoll Generationen waren die Nachkommen geistig und körperlich nicht mehr in der Lage zu herrschen. Ein weiteres geschichtliches Beispiel sind die europäischen Königshäuser, in denen die königlichen Familien häufig untereinander geheiratet haben, weil die Tradition es ihnen nicht erlaubte, Partner außerhalb der königlichen Klasse zu heiraten.
    Der hohe Anteil von geistig zurückgebliebenen und behinderten Adeligen in Europas Geschichte zeigt die unheilsamen Folgen dieser Tradition. Glücklicherweise haben sich die königlichen Familien heutzutage selbst erlaubt aus Liebe und nicht aufgrund von Status zu heiraten.
    Die muslimische Kultur praktiziert immer noch die Verwandtenehe und hat diese länger aufrechterhalten, als irgendeine ägyptische Dynastie. Diese Tradition wird auch 300 Jahre weiter zurück datiert, als die älteste Monarchie der Welt: die dänische. Eine grobe Schätzung zeigt, dass nahezu die Hälfte aller Moslems in der Welt Inzucht betreiben: In Pakistan geschehen 70% aller Ehen zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades (so genannte Blutsverwandtschaft), während in der Türkei diese Anzahl zwischen 25-30% liegt.
    Statistische Forschungen in arabischen Staaten zeigen, dass bis zu 34% aller Ehen in Algier blutsverwandt sind, 46% in Bahrain, 33% in Ägypten, 80% in Nubien (südliches Gebiet von Ägypten), 60% im Irak, 64% in Jordanien, 63% in Kuwait, 42% im Libanon, 48% in Libyen, 47% in Mauretanien, 54% in Qatar, 67% in Saudi-Arabien, 63% im Sudan, 40% in Syrien, 39% in Tunesien, 54% in den Vereinigten Arabischen Emiraten und 45% in Jemen (Reproductive Health Journal, 2009 Consanguinity and reproductive health among Arabs.).

    Weiterlesen: http://de.europenews.dk/-Muslimische-Inzucht-Auswirkungen-auf-Intelligenz-geistige-und-koerperliche-Gesundheit-sowie-Gesellschaft-79903.html

  30. Schantle Says:

    Wären es Reichsbürger, wären alle monatelang im Knast, aber:

    Vergewaltigung in Asylbewerberheim
    Verdächtige auf freiem Fuß

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vergewaltigung-in-asylbewerberheim-verdaechtige-auf-freiem-fus

  31. Schantle Says:

    Arabische Großfamilien in Berlin
    Die Macht der Clans

    Kinder protzen mit Scheinen. Väter erpressen Schutzgeld, es fließt oft Blut. Arabische Großfamilien erobern Reviere, mitten in Berlin. Fremde sind Feinde – wie einst im Libanon..

    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/arabische-grossfamilien-in-berlin-die-macht-der-clans

  32. Pegasus Says:

    Das passt auch noch dazu wie die Migrantenkriminalität explodiert ist und die Medien alles versuchen das unter den Teppich zu kehren!
    Deutschlands Straßen versinken in Gesetzlosigkeit: Polizei „Wir verlieren die Hoheit auf der Straße“
    http://de.europenews.dk/Deutschlands-Straen-versinken-in-Gesetzlosigkeit-Polizei-Wir-verlieren-die-Hoheit-auf-der-Strae–132321.html

  33. Oskar A. Says:

    Und dann noch eingeschleuste, hochkriminelle Asylbewerber aus Tschetschenien. Gute Nacht Deutschland! Tschetschenen und Afghanen bekämpfen sich seit Jahren blutig bis aufs Messer um ihre Territorien, vor allem in Österreich.
    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/razzia-gegen-kriminellenbande-aus-tschetschenien-in-rheinland-pfalz-sachsen-thueringen-aid-1.6368175

  34. Oskar A. Says:

    Wieder einmal eine Messerstecherei unter afghanischen Asylbewerbern, zwei Verletzte!! Diesmal im ach so schönen, grünen Freiburg.

  35. Klabautermann Says:

    Die schreibende Zunft war früher auch eine Art Wächter

    der Demokratie.

    Jetzt sind sie zum Nachtwächter runtergekommen.

    Holt die Narrenkappe vor.


  36. Ja, meckert ihr nur über Migranten. Andere in Rottweil gehen die Probleme und die Zukunft aktiv an. Vor dieser Kindergartenchefin habe ich deutlich mehr Respekt als gegenüber jedem von euch hier.

    http://www.nrwz.de/featured/2016-11/aufbruchstimmung-im-himmelreich/129727

  37. meld mich auch mal wieder Says:

    Ach ich sehe das jetzt mal gelassen! Bis maximal 2-3 Jahren sehen wir soooooo viele Wendehälse das einem schlecht werden wird.

  38. Schantle Says:

    Arnie,

    wenn für Dich Togo die neue Heimat ist, für mich nicht. Warum wanderst Du denn nicht nach Togo aus? Komisch, warum manche es nicht erwarten können, Deutschland zu einem heruntergekommenen DrittWeltLand ala Afrika zu machen!

  39. Schantle Says:

    Merkels Saustaat:

    Kinderehe? Mit 1.000 Euro sind Sie dabei!

    Als Bundeskanzlerin Angela Merkel im Herbst 2015 großzügig die Grenzen für alle Migranten öffnete, ohne dass die zuständigen Behörden hinschauen durften, wer alles zu uns kommt, wanderten auch Männer mit Kinderfrauen oder mehreren Gattinnen ein. Offenbar wagte niemand, die Frage zu stellen, wie es mit der Anerkennung solcher bei uns verbotenen Eheverhältnisse ist. Also wurden sie stillschweigend anerkannt, indem man über das jugendliche Alter mancher „Ehefrauen“ hinwegsah oder den Zweit-, Dritt-, und Viertfrauen einfach alle Sozialleistungen zusprach, die Ehepartnern zustehen.

    Nur gelegentlich gab es einen Aufschrei, wie im Fall des Syrers mit den vier Frauen und mehr als 20 Kindern…

    http://www.achgut.com/artikel/kinderehe_mit_1.000_euro_sind_sie_dabei

  40. Klabautermann Says:

    Arni

    Das sind INVASOREN:

    Migranten werden als solche bezeichnet, die mit sehr

    ordentlichen Papieren einreisen und von uns auch so

    angefordert worden.

    Der Rest ist Schweigen.

    Wer die Zukunft in der INVASION sieht, der wird

    irgendwann mal schwarz sehen.

  41. Klabautermann Says:

    Arni. Sie sind ein Stümper.

    Sie wissen ja nicht mal den Unterschied zwischen

    erlaubter Einwanderung und INVASION.

    Haben Sie noch Resturlaub für 2016?

    Nehmen Sie den und belegen Sie Kurse!!!

    Sie sollten wirklich besser und fundierter berichten.

  42. Pegasus Says:

    Das ist nicht mehr lustig. Dieser Peter Arnegger schreibt von Problemen und das die Zukunft aktiv angegangen werden soll.
    Ihm ist immer noch nicht klar das wir diese Probleme gar nicht hätten, wenn die Merkel und ihre Mitläufer nicht massiv gegen Gesetze verstossen und illegal über eine Million sogenannte Flüchtlinge ins Land gelassen hätten.
    Also wer hat die Probleme verursacht? In einem Punkt hat er Recht. Auch wir gehen die Zukunft aktiv an im Interesse unserer Kinder. Gegen diese Politik , die überhaupt keinen Rückhalt in der Bevölkerung findet, werden immer mehr dagegen ankämpfen. Eines Tages wird es einmal heissen, wer waren diese „Gutmenschen“ und Mitläufer dieser Politik? Warum haben sie mitgeholfen die Strukturen unseres freiheitlich-demokratischen Rechtstaats zu zerstören und das Grundgesetz auszuhebeln?

  43. Klabautermann Says:

    Arni ist ein Realitätsverweigerer!

    Wir Deutschen sollen mindestens die nächsten 100 Jahre

    für die INVASOREN schuften.

    Und die liegen auf der faulen Haut und besamen ihre vier

    Frauen.

    Leute!

    Mit dieser Denke gehen wir an Arsch !!!!!

  44. Oskar A. Says:

    Und was sagt der Herr Arnegger zu den „überregional agierenden Gruppierungen“, die jüngst bei Triberg wieder als Benzinbettler unterwegs waren. NIX!!! Wahrscheinlich muss er erst mal in eine solche Falle tappen, damit er aufwacht. Aber er fährt ja mit dem Zug, oder?

  45. Oskar A. Says:

    Wissen Sie, Herr Arnegger, Sie sind eigentlich ein ganz einfältiger und oberflächlicher Typ. Machen Sie sich doch redaktionell einmal Gedanken, was diese Benzinbettlerei für Konsequenzen in unserer Gesellschaft hat. Bei „Autopannen jeglicher Art“ hält aus Angst niemand mehr an und wenn jemand tatsächlich Hilfe benötigt, kann es zu spät sein. Aber zu sozialkritischen Aspekten taugen Sie sowieso nicht. Auf Facebook & Co kann man mit Ihnen lapidar diskutieren, zu mehr reicht es nicht.

  46. meld mich auch mal wieder Says:

    Und wenn mal der Wind sich drehen tut, wird ER der Herr Arnegger einer der ALLER ersten Wendehälse sein 100 % und so tun wie er schon alles wusste, solche hinterhältige Menschen kenn ich zu genüge. waehh ausspucke ..

  47. Klabautermann Says:

    Hat Arni auch schon mal über Obdachlose geschrieben???

  48. Oskar A. Says:

    @Klabautermann,

    nein, dafür und für andere gesellschaftskritische Aspekte fürchtet er zu sehr um die Mini-Auflage seines Käsblattes.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: