MP Kretsch kauft 3000 MP 7 bei H&K

28. November 2016

Kreis Rottweil. Super! Die Regierung von Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) hat für die Polizei 3000 neue, durchschlagskräftige Maschinenpistolen MP7 bei Heckler&Koch in Oberndorf gekauft, die ab Januar 2017 ausgeliefert werden. Der wirre „Friedensaktivist“ Jürgen Grässlin und sein Amigo, NRWZ-Vize Himmelheber, müssen jetzt in eine Irrenanstalt zur Therapie, sonst schnappen sie ganz über:

STUTTGART (dpa). Die Polizei wird von Anfang des Jahres 2017 an mit neuen Maschinenpistolen ausgerüstet. Ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte die Bestellungen von 3000 Waffen beim Oberndorfer Hersteller Heckler&Koch. Alle Streifenwagen und in Einsätzen genutzte Zivilautos würden damit ausgestattet. Die Bestellung war eine Reaktion auf die islamischen Anschläge von Paris im November 2015. Neben den MP wurden auch besonders schwere, mit Platten verstärkte Schutzanzüge bestellt. Die neue Maschinenpistole (MP7) hat ein besseres Visier und eine höhere Durchschlagskraft. Es liefen Schulungen von Polizisten an der neuen Waffe, so der Ministeriumssprecher. Die Bestellung erfolgte im Rahmen eines Anti-Terror-Pakets, das die Landesregierung Anfang 2016 auf den Weg gebracht hatte.

Alles sehr gut für die Polizei, für H&K, den Lindenhof und Oberndorf, Kreis Rottweil!

5 Antworten to “MP Kretsch kauft 3000 MP 7 bei H&K”

  1. Wahrsager Says:

    Mit Sicherheit eine sehr gute MP! Mit Sicherheit ein gutes Geschäft für HK! Mit Sicherheit ein gutes Kaliber! Mit Sicherheit gut für Oberndorf und Umgebung, keine Frage. ABER;

    Die Frage sei als Anregung in den Raum gestellt:
    Ist es generell sinnvoll (von Ausnahmen wie SEK, MEK etc. einmal abgesehen) die Polizei mit vollautomatischen Waffen auszustatten1??
    Die Gefährdung Unbeteiligter im urbanen Bereich ist unverantwortlich hoch. Von gezielter Schußabgabe kann keine Rede sein bei Dauerfeuer!
    Jeder kann sich ein Szenario z. B. an einem vollen Bahnhof oder auf einem Weihnachtsmarkt vorstellen und da mit Dauerfeuer reinzuhalten verbietet sich von selbst. Also gezielter Einzelschuß ist gefragt. Keine militärische Vollautomatische Waffe.! Polizeiaufgaben haben nichts aber auch gar nichts mit militärischen Aufgaben zu tun. Die MP ist aber eine rein militärische Nahkampfwaffe. Was der Polizei hierzulande fehlt sind Waffen die eben nicht tödlich sind und die im Stadtgebiet zwischen Menschenansammlungen eingesetzt werden können.
    TASER oder Stunn Bags etc wären sinnvoller. Vorderschaftrepetierflinten zehnmal besser. Schaut euch in den Nachbarländern um, die haben so was. Aber der deutschen Polizei bleibt leider oft nur als Ultima ratio der scharfe Schuß weil eine deeskalierende „Zwischenstufe“ fehlt. Entweder reden und nix tun oder eben scharfer Schuß mit den Risiko daß sich der Beamte nachher vor dem Staatsanwalt wiedersieht. Ein Taser haut jeden um und wenn mal ein Unbeteiligter was abbekommt ist der nicht gleich im Krankenhaus oder bei der Rechtsmedizin sondern am nächsten Tag wieder am Arbeitsplatz und bei seiner Familie. HK täte gut daran solche speziellen Polizeiwaffen ins Portfolio aufzunehmen. Und unsere Politiker sollten sich mal über die Polizeibewaffnung Gedanken machen und ein paar alte Zöpfe aus der Weimarer Zeit abschneiden. Obwohl damals gabs wenigstens noch den Gummiknüppel. Heute auch verschwunden und verpönt. Wieviel sind seither unnötig gestorben weil die Polizei in Ermangelung einer Cool Down
    Bewaffung schießen musste. Zuviel . Nicht jeder vollgesoffene Randalier muss gleich abgenallt werden, und die Polizei sollte aus Schußangst auch nicht tatenlos zusehen müssen wie randaliert etc. wird.
    Ein saftiger Schlag mit dem Knüppel oder ein ordentlicher Stromschlag mit dem Taser helfen Wunder.

  2. Dorfschantle Says:

    @Wahrsager
    Eine sehr kluge Bewertung, die ich in vollem Umfang nachvollziehen kann. Durchschnittspolizisten haben ohnehin erhebliche Defizite bei der Waffenhandhabung. Und jetzt kommt ein Kriegsgerät in jeden Streifenwagen.

    Was mich noch interessiert: Was hält Wahrsager von Polizeihunden? Sind das nicht auch höchst effiziente Waffen mit überschaubarem Schaden?

  3. Wahrsager Says:

    Wenn er mich so direkt fragt der Dorfschantle, dann bekommt er auch eine direkte Antwort.
    Polizeihunde finde ich persönlich SUPER!
    Hocheffektiv und wirksam, oft reicht schon die Drohung und gut is. ABER: Die Ausbildung dauert, ist teuer, die Hunde sind mehr oder weniger auf einen Hundeführer angewiesen, es gibt schlichtweg zu wenig,(von beiden) nicht jeder Streifenwagen kann einen Polizeihund mitführen, das Angebot ist begrenzt, die Anforderungen sehr hoch und der Unterhalt teuer. Aber trotz allem: Ja, ich liebe diese putzigen Kerlchen. Es ist halt eine Ergänzung zum Beamten, wie die Bewaffnung auch, das eine kann das andere nicht ersetzen, aber mit Augenmaß und vor allem RICHTIGER AUSBILDUNG der Hunde und vor allem der BEAMTEN! ist es eine rundum gute Sache.
    Aber da hapert es nach wie vor und die Schießausbildung ist jämmerlich und die Eigensicherung der Beamten zu Teil leider auch.

  4. Julia Says:

    Wozu wurden die Musspritzen denn angeschafft ?

    Unsere Buben und Mädchen von Trachtenverein Blau/Weiß dürfen doch nichts!

    Die stehen da und lassen sich bespucken,bepöbeln und vermöbeln!

    Passen auf Fussballdeppen auf und sind ansonsten unsichtbar in ihren Dienststuben und tippseln Berichte für die Statistik.

    Keiner von dieser Truppe ist mehr auf der Gasse zu erblicken wo Polizei DRINGEND nötig wäre.

    ( die jüngsten Beispiele zur Thematik erspare ich euch ) Schnarchnase

    Wenn nun die grüne Schnarchnase ein paar Knallebumms ordert – WAS SOLLTE DAS ÄNDERN ?

    Bisher haben wir doch nur Glück gehabt,dass hier nichts relevantes passiert ist. ( ist ja auch kein Wunder,ist unser verkommenes Dummland doch Rückzugs und Erholungsort für Islamisten,Diebe,Einbrecher und sonstiges Kroppzeug )

    Informiert euch mal was für Geschiss gemacht wenn die Herren vom Trachtenverein mit dem Krempel mal ein paar Schüsse verballern wollen ( auf dem Übungsstand ) Da wird jede einzelne Patrone gezählt!

    Sicherheit auf Dummlands Straßen geht anders,sicher nicht mit einer Polizei die den Kram nur durch die Gegend trägt,sondern auch anwenden darf!

    Aber wenn drei Migranten 10 Polizisten vermöbeln und hinterher keiner was gesehen hat,einer flüchten konnte und die beiden die zu blöde waren um zu flüchten,300€ Geldbuße und ein DuDuDu bekommen –

    – ist es schon längst zu spät für Mp oder sonstige Zimmerflak. ( die im Ernstfall niemals zum Einsatz kommen darf,oder eben klemmt )


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: