VS wirbt mit hoher Kriminalität für Polizeipräsidium

10. Dezember 2016

Region Rottweil. Das „Oberzentrum“ Villingen-Schwenningen will das Polizeipräsidium in die Stadt holen und wieder von Tuttlingen abziehen. Dabei wirbt man beim Innenminister Strobl auch mit der höchsten Kriminalität im Umkreis und sogar mit Pegida. Interessant:

Ein gewichtiges Argument in der Resolution: Die Doppelstadt weise durch ihre Größe eine deutlich höhere Kriminalitätsbelastung auf. Sogar die Pegida-Demonstrationen werden genannt und das hohe Verkehrsaufkommen. Zudem sei in Villingen-Schwenningen eine Banden-Kriminalität in den Bereichen Rotlicht, Rocker, Rauschgift, Falschgeld und KfZ-Delikten aktenkundig, die sich in vergleichbarer Weise selbst in benachbarten Oberzentren wie Konstanz nicht nachweisen lassen.

Guck da! Da müssen wir Rottweiler aufpassen, dass VS uns nicht noch die Kripo klaut! Und noch ein kleiner Hinweis an den linken Kubon: Die Verbrechertypen bei den Demos in VS waren die Pegida-Gegner aus der roten SA-Antifa! Nur nix vermixen!

Advertisements

8 Antworten to “VS wirbt mit hoher Kriminalität für Polizeipräsidium”

  1. ewing Says:

    Hohe Ficklingskriminalität quasi als Standortvorteil, es wird immer absurder im Weltirrenhaus Germanistan!

  2. Klabautermann Says:

    Jetzt beginnt der Wettkampf!

    Wer hat die allermeisten Verbrecher.

    Ich musste mir die Augen reiben als ich dies

    gelesen habe.

    Früher machten wir Fremdenverkehrswerbung.

    Heute Werbung wer die meisten Verbrecher hat.

  3. Gegen Links Says:

    Es ist eine Ungeheuerlichkeit, dass die Politiker, die bekanntlich für die Gesetzgebung verantwortlich sind, Bandenkriminalität zulassen, zu Lasten der Bevölkerung. Es gibt jede Menge Mittel, um diesem kriminellen Treiben ein Ende zu bereiten, aber dazu braucht es Politiker mit Arsch in der Hose, und vor allem mit klarer Kante.
    Ich sehne den Tag herbei, an dem diese Pfeifen zum Teufel gejagt werden.

  4. Oskar A. Says:

    Am besten den ganzen Teufel-Clan & Co. zum Teufel jagen.

  5. Welcome Says:

    Unsere „Neuen Facharbeiter“ werden das Problem lösen
    Welcome jedes Arschloch
    Wählt Merkel und Konsorten sowie alle Altparteien
    Heil Merkel

  6. BZ Says:

    Das politische Establishment hat in jedem Bereich eine irreparable Verwüstung fabriziert und besitzt noch die Chuzpe, von „Demokratie“ und „Rechtsstaat“ zu faseln. Wir haben keinen Staat mehr, denn ein Staat, der die Sicherheit seiner Bürger – Sicherheit ist ein Bürgerrecht – nicht mehr gewährleisten kann oder will, hat seine Legitimation verloren.
    Im Stuttgarter Rotlichtviertel haben die Zudringlinge inzwischen weitestgehend Hausverbot, der Rekergruß war offensichtlich nicht so hilfreich, wer hätte das gedacht.

  7. Welcome Says:

    Früher oder später werden unsere „Facharbeiter“ in den Behörden und der Regierung sitzen
    Und die sind angargiert wie „ Kotzdemir“

  8. BZ Says:

    Russland empfiehlt „syrischen Flüchtlingen“ schon mal die Heimreise, da die freundliche Empfehlung aber vermutlich hartnäckig überhört werden wird, sollte bald ein kräftiger Tritt in den Hintern folgen, wir wünschen angenehmen Flug.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: