Asylhaus Hegneberg kostet 2 Millionen

16. Dezember 2016

Rottweil. Der Bau der 12 Asylanten-Wohnungen auf dem Hegneberg ist gestartet. Das Haus der Stadtbau Rottweil GmbH kostet 2 Millionen Euro. Wenn Stuttgart davon ein Viertel zahlt, ist das nur Augenwischerei. Es ist der Steuerzahler, der das blecht! 

Und woher hat die Stadtbau das Geld? Woher kriegt sie die Miete? Und was ist mit den Einheimischen? Guck da! Wieviel Asylanten wohnen in dem Haus, wenn es fertig ist? 60 oder 120? Wie wir vorgestern gehört haben, sind derzeit 2335 „geflüchtete Menschen“ im Kreis Rottweil! Da müssen wir noch viel bauen!

24 Antworten to “Asylhaus Hegneberg kostet 2 Millionen”

  1. Klabautermann Says:

    Es wird in Zukunft drei Menschengruppen geben.

    Die, die wo schon immer hier gelebt haben und jetzt

    in die Armut gehen.

    Die, die dazu gekommen sind und sich fühlen wie im

    Schlaraffenland.

    Die, die den Hals nicht vollbekommen und kräftig an

    der ganzen Asylkacke verdienen.

    Und die Reichen werden immer reicher.

    So hatte ich mir eigentlich die Demokratie in der

    Bundesrepublik nicht vorgestellt.

    Aber allmählich erkennen viele, daß wir schnurstracks

    in eine Diktatur hineingezogen werden.

    Und diese Schuld mache ich bei einer Person fest.

  2. Dorfschantle Says:

    Wieso Hegneberg? Ist das nicht eine Form der Abschiebung?

  3. Bernd Says:

    Klabautermann
    Wer ist denn diese Person? Adenauer, Erhard, Kiesinger, Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder oder Merkel? Bush, Obama oder Putin?

    Die Deutschen müssen ausgerottet werden – das wollen gewisse Mächte schon lange.. darum wurde die BRD gegründet.. deshalb zahlt der deutsche fleissig für seinen eigenen Untergang.. ein Blick in die Lügenpresse reicht vollkommen aus

    „Das Geld der deutschen muss ausgegeben werde, egal wofür hauptsache die Deutschen haben es nicht! “

    So oder so ähnlich hat sich mal ein Politiker (Joseph Fischbein aka Joschka Fischer) geäußert.. andere (u.a. Gysi) sind froh drüber das sich die „Nazis“ angeblich nicht fortpflanzen würden..

  4. Pegasus Says:

    Da sehe ich noch große Probleme auf den Hegneberg zukommen, verursacht durch eine nichtsahnende Gutmenschen-Politik der Stadt Rottweil. Benimmt sich nur ein Flüchtling auf dem Hegneberg daneben, dann gehts in eine Richtung die nicht mehr beherrschbar sein wird. Die Russlanddeutschen sind nicht so blöd und weichgespült wie die Einheimischen, die sich wie Schafe in jede Richtung bewegen lassen. Gibt es tatsächlich dann Probleme mit diesen Flüchtlingen, dann sind die „Ureinwohner“ nach Meinung der Stadt schuld. Kein Gedanke daran das die Stadt Rottweil der Verursacher dieser Probleme ist, so wie Merkel insgesamt für die unkontrollierte und gesetzeswidrige Flüchtlingsflut verantwortlich ist.

  5. Pegasus Says:

    Bernd hat vollkommen Recht. Die etablierten Parteien haben sich den Steinewerfer Joschka Fischer zum Vorbild genommen, O-Ton, „soviel Geld wie möglich aus diesem Land herauszuholen und für unsinnige Dinge verprassen“, Hauptsache den Deutschen und Deutschland steht es nicht mehr zur Verfügung!

  6. Dorfschantle Says:

    @Pegasus
    Danke für deine sachliche Antwort auf meine ironische Frage. Genau das befürchte ich am Hegneberg auch. Ich selbst habe übrigens mit Deutsche-Russen null Probleme. Bei Begegnungen auf Augenhöhe mit korrektem gegenseitigen Umgang können das sehr sympathische Menschen sein, die tatsächlich eine Bereicherung sind. Sie schaffen, sie bewahren klassische deutsche Werte, sie setzen sich für die Bildung ihrer Kinder ein…

  7. Klabautermann Says:

    @ Bernd

    Um Ihre Frage direkt zu beantworten reicht es aus die

    Person zu benennen. Es ist der Trampel aus der

    Uckermark.

    Das einzige Deutsche an dieser Person ist, daß sie

    deutsch spricht. Sie hat es in der DDR gelernt, das

    Deutsche Volk zu „Internationalisieren“.

    Alle dürfen kommen.

    Alle dürfen sich an unserem Vermögen bedienen.

    Alle INVASOREN dürfen nach ihrem GUSTO leben.

    Wir sind dazu degradiert alles zu erdulden und zu

    bezahlen.

    Mein Vater hat gewusst warum er sich 1953 an dem

    Volksaufstand in der DDR beteiligt hat.

  8. Oskar A. Says:

    Flüchtlinge, Russlanddeutsche und „normale“ Deutsche auf dem Hegneberg, weil woanders Wohnungen nicht mehr bezahlbar sind. Sozialer Brennpunkt und Konflikte sind vorprogrammiert. bzw. bereits vorhanden. Gerade die Deutschrussen lassen sich von den Flüchtlingen nicht alles gefallen. Das wird die Stadt schon noch merken.

  9. meld mich auch mal wieder Says:

    Hegneberg – Mord und Totschlag, wird sicherlich lustig und eine Belebung der regionalen Presse 🙂

  10. ewing Says:

    @ Klabautermann 08:49

    Absolute Zustimmung zu ihrer Gruppeneinteilung.

    Was die Schuldfrage betrifft, bitte nicht die Verbrecher und Volksverräter bei den Medien, Kirchen, Schulen und der Justiz vergessen!

  11. Klabautermann Says:

    @ ewing

    Ich vergleiche die Situation 1968 ( 68 – er ) immer mit

    dem Dritten Reich.

    Da kam auch der Bodensatz ( Dreck ) nach oben.

    Und genau so verhält es sich mit den Grünen.

    Die haben aus unserem schönen Deutschland einen

    Saustall gemacht.

    Und dieser Saustall gebiert immer mehr Schweine !!!

  12. Oskar A. Says:

    @Bernd,
    die Doktrin von Joschka Fischer „Deutschland muss von außen eingehegt, von innen heterogenisiert, quasi ‚verdünnt’ werden“ hat sich praktisch verwirklicht!

  13. Klabautermann Says:

    Oskar A.

    Und der Zusatz: Das Geld muss nach außen geschafft

    werden. Hauptsache der Deutsche hat es nicht.

    Es kann sogar verschwendet werden.

    Wer so etwas sagt, gehört in die Spandauer Zitadelle.

  14. Schantle Says:

    Tatjana Festerling:

    Merkels Ficki-Ficki-Fachkräfte sind gerne mal 16 oder 17 Jahre alt. Wenn sie mal wieder Frauen die Steilküste herunterwerfen, vergewaltigen und ermorden, sind sie kein Thema für die Tagesschau, da als „Heranwachsende“ besonders schützenswert.

    Die Übergutmenschen-Pflegefamilien, bei denen diese möchte-gern-Sprösslinge dann mit Axt und deutschen Frauen nur etwas spielen wollen, müssen jetzt ganz, ganz tapfer sein. Die „Jungs“ haben in Merkels Moslem-Aufzucht-Station nämlich das Recht, die restlichen 30 Sozialhilfe-hungrigen Mäuler des Clans auch ins Land zu holen. Ohh – wir sehen schon ihre heuchlerisch herausgedrückten Tränen. Die kommen dem Steuerzahler bei monatlichen Kosten von mehreren zehntausenden von Euros auch – für diese gelebte Form der „Familienzusammenführung“.

    Festerling bezieht sich auf diesen Artikel:

    Kinder vorgeschickt
    15.12.2016, 06:16

    Die Zuwanderung nach Deutschland in der aktuellen Flüchtlingskrise bleibt konstant hoch – vor allem die Zahl unbegleiteter Minderjähriger ist alarmierend: Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes kamen 2015 rund 42.300 Kinder und Jugendliche ohne einen Sorgeberechtigten nach Deutschland. Das waren 263 Prozent mehr als 2014. Auf ihnen lasten meist die Hoffnungen der ganzen Familie, wie ein aktueller Fall einer 31- köpfigen Familie aus Syrien beweist. 14 Angehörige sind bereits in Deutschland, der Rest wartet in einem Flüchtlingslager in der Türkei auf eine Einreiserlaubnis. Interessant: Nur Minderjährige dürfen Anträge auf Familienzusammenführung stellen.
    http://www.krone.at/welt/31-koepfige-familie-kaempft-um-asyl

  15. Oskar A. Says:

    Anbei die Willkommensbroschüre für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und ihre Rechte. Eines davon ist „das Recht, dass dir dein Alter geglaubt wird.“ In einem anderen Kapitel soll den jungen Afghanen die Angst vor Abschiebung genommen werden. Also sind die jungen afghanischen Flüchtlinge jetzt praktisch doppelt traumatisiert, zum einen wegen des Terrors in Afghanistan, zum anderen wegen der Angst, von uns abgeschoben zu werden. Unglaublich! Und ich habe Angst vor der Altersarmut. Wer hilft mir? Keine Sau!

    http://www.b-umf.de/images/willkommen/willkommendeutsch-web.pdf

  16. Oskar A. Says:

    Und dann immer wieder diese rührseligen Geschichten, dass auch ältere junge Flüchtlinge gern einen Teddybären im Arm halten, eher junge Studentinnen zum….!
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingskinder-allein-in-berlin-ersatzeltern-gesucht/13840318.html

  17. Klabautermann Says:

    Auch Klippenwerfer haben Rechte !!!

  18. Klabautermann Says:

    Wir werden überall betreut.

    Betreutes Wohnen.

    Fehlt noch : Betreutes denken !!!

    Aber Gemach. Das kommt auch noch.

    Oder haben wir diesen Zustand schon ???

  19. meld mich auch mal wieder Says:

    Fehlt noch : Betreutes denken !!!

    Achtung!

    Unterschichten TV und unterschichten Print = Bildzeitung und NrwZ zu (19%) 😉

  20. Dorfschantle Says:

    Betreutes Denken haben wir doch schon. Die Angst, wegen für Gutmenschen unbequemen Ansichten als rechtspopulistisch abgestempelt zu werden, ist groß. Viele trauen sich nicht mehr, ihre Meinung zu sagen, weil sie für sich (am Arbeitsplatz oder im eigenen Geschäft) und ihre Kinder (in der Schule) Nachteile befürchten.

  21. Pegasus Says:

    Über die Köpfe der Hegneberg-Bewohner hinweg hat die Stadt Rottweil beschlossen hier eine Flüchtlingsunterkunft zu bauen. Ist das noch Demokratie, wenn die, die es betrifft einfach nicht gefragt werden?
    Auch weiss doch die Stadt wie das letzte Mal auf dem Hegneberg gewählt wurde. Die Leute auf dem Hegneberg werden nun mit Problemen überhäuft , die sie nie freiwillig angenommen hätten. So wählen eben noch mehr die AfD und das ist gut so. Wer hätte das gedacht, die Stadt Rottweil unterstützt somit indirekt die AfD, denn anders kann man sich diese Chaotenpolitik der Stadt nicht mehr erklären. Es wird Zeit das diese Gutmenschen in der Politik, auf den Behörden, Rathäusern usw. endlich demokratisch abgewählt werden. Nächster Schritt wird sein, ziviler Ungehorsam der Bevölkerung auf dem Hegneberg.

    Aktueller Fall in Belgien: Zehn Jugendliche in Belgien festgenommen – Sie planten Anschläge zum Weihnachtsfest.
    Die belgischen Sicherheitskräfte haben zehn von den Terroristen gedungene Jugendliche festgenommen. Wie die Zeitung „Laatste Nieuws“ am Samstag berichtete, sollen die jungen Männer Terroranschläge zum Weihnachtsfest vorbereitet haben.
    Aus sozialen Netzwerken hätten sie erfahren, wie Menschen zu töten und wie Bomben zu basteln sind, hieß es.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161217313804610-belgien-jugendliche-terrorverdacht-festnahme/

    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161217313804610-belgien-jugendliche-terrorverdacht-festnahme/

  22. Pegasus Says:

    Fantasiegeschichten lockten viele Afghanen nach Deutschland.
    Afghanen machten sich auf Grund von Fantasiegeschichten auf die strapaziöse Reise nach Deutschland, und da glaubte man tatsächlich, sie fliehen vor Krieg und politischer Verfolgung, so kann man sich halt irren. Zehntausende Afghanen machten sich auf in das angepriesene deutsche Paradies, sie glaubten an das Märchen aus 1001 Nacht, erzählt vom „vertrauenswürdigen“ Schlepper, aus deren Sicht das Geld hierzulande auf den Straßen liegt. Kaum einer dieser sogenannten „Flüchtlinge“, vor einiger Zeit noch dringend benötigte Fachkräfte, hinterfragte diese kostenlosen Beglückungen, warum Deutschland ausgerechnet fremden Menschen ein Haus zur Verfügung stellt, wenn die meisten Deutschen zur Miete wohnen und kein Wohneigentum haben bzw. sich nicht leisten können. Trotz Internet und Smartphone kam nicht der Gedanke zur Recherche, ob das monatliche Einkommen von 1.000 Euro der Wahrheit entspricht, zudem garantierte unverzügliche Staatsbürgerschaft und unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis

    Obwohl Fantasiegeschichten gestreut wurden, nähern sie sich doch der Realität an: Auch wenn es kein Haus ist, ist es zumindest eine Wohnung oder anderweitige Unterkunft, kostenlose medizinische Versorgung, kostenlose Verpflegung, Taschengeld, Wohnungseinrichtung bei zugeteilter Wohnung, Gutscheine für Kleidung, Gratis-Eintritt für Schwimmbäder etc., kostenlose Fahrscheine für Bahn und Bus, kostenlose Taxifahrten, kostenlosen Sprachkurs usw., und alles ohne Kraftanstrengung bzw. Arbeit, und wer einmal einen Fuß auf deutschen Boden gesetzt hat, hat ausgesorgt und wird kaum abgeschoben. Von dieser Seite betrachtet, haben die Schlepper kein Märchen erzählt. Bleibt die Frage, warum ausgerechnet über Deutschland diese Gerüchte verbreitet wurden?

    […] Es dauerte nur wenige Wochen, dann glaubte die Bundesregierung zu wissen, warum sich so viele Afghanen auf den Weg machten. Berlin war schnell alarmiert. Eine sehr wichtige Frage lautet deshalb: Warum sind überhaupt so viele Asylsuchende aus Afghanistan gekommen? Die Antwort zeigt, wie mächtig Gerüchte sind, die von Schleppern gezielt gestreut werden. Es handelt sich um Fantasie-Geschichten, die nur schwer wieder aus der Welt geschafft werden können, nachdem sie erst einmal die Runde gemacht haben.

    Zum einen deuteten Schleuser vor Ort die Flüchtlingsprognose der Bundesregierung von rund 800.000 Schutzsuchenden im Jahr 2015 in ihrem Sinne um: Sie streuten sogar das Gerücht, dass die Bundesrepublik genau diese Anzahl von Afghanen aufnehmen werde. Andere Lügen handelten davon, dass Deutschland nach mehr als einer Million Arbeitskräfte für Unternehmen wie Siemens, Mercedes Benz oder BMW suchen würde. Daher würden täglich 5000 Migranten aufgenommen. Jeder von ihnen bekomme ein eigenes Haus und ein Monatseinkommen von 1000 Euro pro Monat.

    Diese Lügen wurden kombiniert präsentiert mit den echten Willkommensbildern aus deutschen Städten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160377438/Viele-asylsuchende-Afghanen-kamen-wegen-Fantasie-Geschichten.html

  23. Pegasus Says:

    Iraker (12) plante Weihnachtsmarkt-Anschlag.
    Solch eine Brut wird doch nicht auch einmal auf dem Hegneberg leben! Und dann noch der Begriff „Deutsch-Iraker. Nur weil der 2004 in Deutschland geboren wurde wird er als Deutsch-Iraker bezeichnet. Bin ich dann ein Deutsch-Deutscher? Das ist alles so irrsinnig, man kann es nicht mehr glauben.
    Was ist da los, dass ein zwölfjähriges Kind versucht haben soll, einen Sprengstoffanschlag in Deutschland zu verüben? Das ist ein Alter, in dem ein Kind die sechste Klasse besucht, in dem man als Junge noch mit Autos spielt, in dem es noch keine Sinnkrise geben sollte, wie sie mit der Pubertät auftritt. Was ist da los?
    http://www.focus.de/politik/deutschland/weihnachtsmarkt-in-ludwigshafen-im-auftrag-des-is-zwoelfjaehriger-wollte-nagelbombe-zuenden_id_6363417.html

  24. BZ Says:

    Früh übt sich, was ein richtiger IS-Schlächter werden will, in Scharia-Ländern dürfen die Buben unter sachkundiger Anleitung natürlich auch das Kopfabsäbeln probieren, z. B. an Christen…

    Tatsache.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: