Inga Pohlhaus‘ Mörder war auch Asylant

28. Dezember 2016

Rottweil. Erinnerung. Schon vor sechs Jahren wurde in Tübingen die Rottweilerin Inga Pohlhaus ermordet von einem Asylbetrüger aus Gambia. Der Täter kriegte wegen „psychischen Problemen“ nur sieben Jahre wegen Totschlag und dürfte schon längst wieder in Freiheit sein.

Man braucht nicht alles doppelt schreiben, habe damals schon alles gesagt, und es stimmt immer noch:

Inga Pohlhaus – ermordet am 23.7.2010. Guck da!
Mörder von Inga Pohlhaus kriegt sieben Jahre. Guck da!

9 Antworten to “Inga Pohlhaus‘ Mörder war auch Asylant”

  1. Schantle Says:

    Bereich Main-Kinzig

    1. Ehepaar auf der Straße angegriffen – Hanau

    (aa) Ein Ehepaar wurde am frühen Sonntag, dem 1. Weihnachtsfeiertag, in der Philippsruher Allee von einem etwa 25 Jahre alten und 1,90 Meter großen Mann geschlagen und getreten; der 63-jährige Ehemann musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen 0.50 Uhr kam das Paar aus dem Jazz-Keller und ging in Richtung Schloss zum Auto. Kurz vor der Kinzigbrücke kam von hinten der Angreifer, der in einer ausländischen Sprache vor sich hin redete oder sang. Auf gleicher Höhe fragte der Täter in gebrochenem Deutsch die Frau, ob sie Deutsche sei. Als die 65-Jährige dies bejahte, schlug ihr der Mann unvermittelt ins Gesicht. Als der Ehegatte dazwischen ging, wurde er mehrfach auf den Kopf geschlagen und am Boden liegend getreten. Der Täter hatte schwarze lockige Haare, dunkle Augen und trug einen Dreitagebart. Er war schlank und mit einer schwarzen Jacke, hellgrauer Jogginghose sowie weißen Turnschuhen bekleidet.

    PM


  2. Der Totschläger von Ina Pohlhaus war der „psychisch Kranke“, der in Bruchsal die gesamte Haftanstalt terrorisiert hat und wegen dem die CDU einen Sturm im Wasserglas veranstaltet hat, weil er als Asylant sich selbst umgebracht hat.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.hungertod-in-der-jva-bruchsal-anklage-gegen-anstaltsaerztin.77b2cd98-0323-4501-9895-5b4dfd695b43.html

    Wenn ein Deutscher sich in einer JVA umbringt, kräht im Übrigen kein Hahn danach.

  3. Schantle Says:

    Asylant tritt Kind im Kinderwagen – Syrische Asylantenschlägerei im Bus

    Nach Aussagen eines Fahrgastes waren gegen 21 Uhr am Rathausplatz etwa 20 Männer in den hinteren Teil des Busses eingestiegen. Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch der Syrer, das im weiteren Verlauf völlig ausartete. Einer sei mit der Sohle voraus in einen Kinderwagen gesprungen. Der Busfahrer habe später die Türen geöffnet. Draußen sei die Auseinandersetzung unvermindert hart fortgesetzt worden. Erst als die Polizei getroffen sei, habe sich die Situation beruhigt. Der Fahrgast spricht von vier Rettungsdiensten und zwölf Polizeistreifen, die an diesem Abend im Einsatz waren, um die Situation in Griff zu bekommen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Fluechtlinge-schlaegern-brutal-in-Bus

  4. Schantle Says:

    Tomte Tummetot

    das stimmt nicht. Der Rasmane K. kam aus Burkina Faso, hatte drei Kinder ich glaub in Hannover, das ist ein anderer. Wir hatten den Fall hier auch, da steht alles

    https://rottweil.wordpress.com/2014/08/28/regierung-rotiert-wegen-totem-neger-in-jva/

  5. Gegen Links Says:

    Auf unsere Kinder wartet die 7,7-Billionen-Euro-Lücke.
    Die deutsche Gesamtverschuldung beträgt 6,2 Billionen Euro. Finanzökonom Bernd Raffelhüschen rechnet vor, dass die Flüchtlingswelle dieses Finanzloch um bis zu 1,5 Billionen Euro vergrößern kann.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article157171883/Auf-unsere-Kinder-wartet-die-7-7-Billionen-Euro-Luecke.html

  6. Schantle Says:

    CSU will Asylanten retten und gleich zurück nach Afrika. Hab ich schon vor 2 Jahren gefordert und vor 1 Jahr hat man deshalb die AfD verteufelt!!!

    Mittelmeerfluechtlinge-sollen-direkt-zurueck-nach-Afrika

  7. Welcome Says:

    Welcome
    Bald ist wieder Silvester 🎆!!!!

    Den Bock zum Gärtner gemacht !!

    „Facharbeiter“ im Wachgewerbe.

    Normalerweise braucht man im Wachgewerbe ein polizeiliches
    Führungszeugnis
    Guck da

    28.12.2016 – 22:28 Uhr

    Am 7. September veröffentlichte eine Bund-Länder-Gruppe der Polizei den Abschlussbericht zu den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht. In dem Bericht fehlt ein unglaublicher Vorgang: Für die Bewachung der Silvesterfeiern auf den Rheinbrücken sollen 59 Flüchtlinge aus Erstaufnahmelagern als Wachmänner eingesetzt worden sein.

    Das belegen Dokumente, die BILD vorliegen. Lesen Sie alle Details über den skandalösen Vorgang, über den die Politik bisher geschwiegen hat

    http://m.bild.de/bild-plus/news/inland/silvester/fluechtlinge-als-wachleute-eingesetzt-49512732,view=conversionToLogin.bildMobile.html

    Welcome

  8. Welcome Says:

    Welcome

    EU-weite Umverteilung: Deutschland zieht Tempo bei Aufnahme von Asylbewerbern an

    Bis Sommer 2017 soll Deutschland im Rahmen von EU-weiten Umverteilungen 27.000 Schutzsuchende aufnehmen

    Guck da

    http://m.huffpost.com/de/entry/13876792

    Welcome


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: