Allen ein gutes neues Jahr 2017!

31. Dezember 2016

Allen Lesern des Rottweil Blog ein gutes neues Jahr 2017! Wir werden es brauchen können! Während man auf der Homepage von Großstädten wie Berlin, Hamburg und München durchaus Weihnachts- und Neujahrswünsche finden kann, hat das die Stadt Rottweil übrigens nicht mehr nötig.

Advertisements

21 Antworten to “Allen ein gutes neues Jahr 2017!”

  1. Klabautermann Says:

    Auch von der Südfront einen Gute Rutsch und allen

    ein schönes Neues Jahr.

    Kriegswinter 2016

  2. Schantle Says:

    Zu Weihnacht/Neujahr 2013 hab ich schon gesagt, was mir am Rottweiler Rathaus da stinkt. Bildchen beachten:

    https://rottweil.wordpress.com/2013/12/24/trotzdem-frohe-weihnachten/

  3. Schantle Says:

    Auch ein Wunsch!

  4. Bergbewohner Says:

    Der Kampf gegen die grassierende Idiotie im Lande muß auch im neuen Jahr fortgesetzt werden. Der Schantle gibt dazu die Steilvorlagen und die Co-Autoren hauen noch einen drauf. Die Texte sollen wirksam sein, wie die vollen Breitseiten einer 4-Mast-Bark. So einen seichten Seich, wie beim SchwaBo, schreiben wir hier nicht.

  5. Pegasus Says:

    Was haben wir vom Jahr 2017 zu erwarten?
    Wenn die zwei Experten Friedrich und Weik mit ihrem Untergangsszenario von EU, Euro und Merkel Recht haben, dann gefällt mir das schon mal sehr. Und die Experten vertreten auch noch die Mainstream-Presse. Das soll was heißen!
    Griechenland pleite, Ende von EU und Merkel: Experten malen Untergangsszenario für 2017

    „2016 war der Wendepunkt. Politisch und wirtschaftlich ist das System aus den Fugen geraten und wir alle spüren dies intuitiv.“ Mit diesen Worten setzen die Querdenker Marc Friedrich und Matthias Weik zum Rundumschlag an. Sie sind sicher: 2017 zerfällt die Eurozone.

    2016 neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit Bilanz zu ziehen. Was ist geschehen und was wird uns im kommenden Jahr erwarten? In diesem Jahr hat sich auf globaler Ebene leider einiges äußerst bedenkliches, überraschendes und auch schreckliches ereignet. Wir leben in einer neuen Zeitrechnung und 2016 war der Wendepunkt. Politisch und wirtschaftlich ist das System aus den Fugen geraten und wir alle spüren dies intuitiv.

    Der verheerende Terroranschlag in Nizza, das Votum für den Brexit, die Wahl Donald Trumps in den USA, das Referendum in Italien, die Verlängerung des wahnsinnigen EZB-Programms und die Angst vor einer erneuten Banken- und Eurokrise sowie die regelwidrige Verstaatlichung der Dauerkrisenbank Monte dei Paschi in Italien. Zweifellos ist die Welt heute eine andere.

    Weder der Brexit noch die Wahl Donald Trumps kamen überraschend für uns. Bereits am 1. November 2016 hat Marc Friedrich in einem TV-Interview korrekt vorhergesagt, dass Donald Trump gewinnen wird, und dass es zu keinerlei Verwerfungen an den Finanzmärkten kommen wird. Entgegen aller Horrorszenarien sind weder Großbritannien nach dem Brexit noch die USA nach der Wahl Donald Trumps im Meer versunken, geschweige denn sind die Märkte nachhaltig eingebrochen. Nein, sie sind sogar gestiegen. Mittlerweile befindet sich der Dow Jones sogar auf dem absoluten Höchstkurs bei knapp 20.000 Punkten.
    Können uns auf zahlreiche Überraschungen gefasst machen

    Mit der Wahl Trumps zum US-Präsidenten wurden die realitätsfernen Eliten nach dem Brexit ein weiteres Mal vollkommen auf dem falschen Fuß erwischt und in den Elfenbeintürmen geht die Angst um. Sowohl der Brexit als auch die Wahl Donald Trumps sowie das Referendum in Italien sind offensichtlich der Beginn einer radikalen Zeitenwende. Ein weiter so und immer mehr vom Gleichen ist heute nicht mehr möglich. Es ist an der Zeit für eine drastische Kehrtwende. Ansonsten werden Extreme die Welt verändern und unser Wohlstand und Demokratie werden langfristig auf dem Spiel stehen.

    Ära Merkel endet 2017
    Dieser Wahlkampf sowie das Ergebnis dieser Wahlen wird die Spaltung unserer Gesellschaft schonungslos offenlegen. Populistische Kräfte werden weiter auf dem Vormarsch sein und bei der Bundestagswahl erhebliche Erfolge verzeichnen – insbesondere wenn die Devise der großen Parteien lautet „Weiter so“. Es ist keinesfalls in Stein gemeißelt, dass Frau Merkel auch die kommende Kanzlerin sein wird. Wir gehen davon aus, dass die Ära Merkel 2017 ein Ende findet. Diese Meinung haben wir auch schon vor dem Anschlag in Berlin vertreten. Der politische Stein des Wandels ist am Rollen und kann nicht mehr gestoppt werden.
    Weiterlesen: http://www.focus.de/finanzen/experten/weik_und_friedrich/2016-war-der-wendepunkt-griechenland-pleite-ende-von-eu-und-merkel-experten-malen-untergangsszenario-fuer-2017_id_6419950.html

    Wünsche allen ein glückliches, neues Jahr 2017!

  6. Klabautermann Says:

    Bei Frau „Handlang“ in Köln singt heute Abend ein

    Assiflütenchor: Ein Bürstenhalter ist aufgegangen.

  7. Pegasus Says:

    War gestern im Kaufland von Zimmern. Nach dem Einkauf fragte ich an der Information warum dieses Jahr kein geschmückter Weihnachtsbaum am Eingang stand. Die Dame konnte sich das auch nicht erklären und meinte noch das es dieses Jahr auch keine Nikoläuse zum kaufen gab.
    Ich erwiderte ihr, sind das schon die Anfänge der Islamisierung in unserer Gesellschaft? Nur so kommen die Leute zum nachdenken!

  8. Pegasus Says:

    Neujahrsansprache des Präsidenten: Putin dankt Bürgern für ihre Sorge um Russland.
    Kann sich das jemand vorstellen von der Merkel? Merkel dankt den Bürgern für ihre Sorge um Deutschland! Nein, sie sorgt sich nicht um Deutschland und ihre Bürger. Sie sorgt sich um den Bestand ihrer geliebten EU.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161231313995845-putin-neujahrsansprache-wladiwostok/

  9. meld mich auch mal wieder Says:

    Auch EUCH einen guten rutsch ins 2017!

    Wobei ich wenig Hoffnung hab, auf Besserung
    Medien / Politik werden uns weiter vorschreiben was wir sagen dürfen und was wir lesen dürfen. Die Bevormundung wird weiter ausgebaut!

    Journalisten werden immer mehr zum Speichelleckern und sind Erfüllungsgehilfen und die freuen sich auch noch über Ihre Rolle.

    Ich kann nur hoffen das es ein großes Erwachen gibt im Jahr 2017!

    Ein Glückliches neues Jahr 2017 uns Sklaven.
    Und Hoffnung auf Befreiung.

  10. Oskar A. Says:

    Auch von mir an alle hier die allerbesten Wünsche für ein besseres Jahr 2017, obwohl ich wenig Hoffnung habe. Aber die Erinnerung und die Hoffnung kann man uns nicht nehmen.

    Das gilt insbesondere für Deutschland und seine Bürger, nur die Merkel soll liegenbleiben.

  11. VB Says:

    Eine Tube Gleitcreme getarnt als Badewannenzusatz nach Berlin verschenkt!

    Guten Rutsch und haltet die Ohren steif !!

  12. ebbele Says:

    Die dunklen Wolken am Horizont kommen bedrohlich näher, auch im Jahr 2016 wurde politisch nicht nur nix auf die Wege gebracht, die Situation hat sich weiter verschlimmert.

    Im nächsten Jahr stehen Wahlen an. Wie gehabt werden die Systemparteien sich den Bürgern in gewohnter Manier anbiedern – nur – praktisch umgesetzt wird davon nichts, rein gar nichts !

    Die AfD scheint eine Hoffnung, sowie Donald Trump in den USA. Doch werden sie – Trump demnächst, die AfD falls sie die Macht ergreift – unsere Hoffnungen erfüllen ?

    Werden Worten auch Taten folgen ?

    Wird illegale Einwanderung und Asylbetrug sofort gestoppt ?

    Werden die bereits sich hier befindlichen Betrüger flugs hinausbefördert und wo nicht möglich interniert und festgesetzt ?

    Warten wir’s ab ! Die Zeit drängt !

    Solange man noch ein gutes neues Jahr wünschen kann, will ich das gerne tun !

    Also : Lieber Schantle und werte Mitstreiter auf Rottweil-Blog, Euch allen ein gutes Neues 2017 !

  13. Welcome Says:

    Welcome

    Allen ein Gutes Neues .
    Ausser den Merkelideoten

    Welcome

  14. Welcome Says:

    Nachtrag:
    Hab Atleier , Kaulquappe und Co vergessen.
    Sorry tut mir unendlich leid.!!!!

    Welcome

  15. Welcome Says:

    Welcome
    Schreibfehler nix Kaulquappe meinte Kauder

  16. Welcome Says:

    Schreibfehler „Atleier“
    sorry Altmeier (ohne Eier)

  17. Schantle Says:

    Blutiger Angriff in Istanbul
    Silvester-Terror

    Nachtclub mit Kalaschnikow gestürmt ++ Mindestens 39 Tote, darunter 16 Ausländer ++ Gouverneur spricht von Terroranschlag ++ Keine Informationen über den Verbleib der oder die Täter

    http://www.bild.de

  18. Schantle Says:

    „Ähnliches Klientel wie vor einem Jahr“
    Kölner Polizei kontrolliert über 1000 verdächtige Personen

    Die Kölner Polizei hat unter anderem am Hauptbahnhof eine Gruppe verdächtiger Personen eingekreist und kontrolliert.

    ► In der Silvesternacht seien rund 1000 Personen aufgefallen. Die meisten von ihnen seien augenscheinlich nordafrikanischer Herkunft, sagte der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies am Samstagabend.

    http://www.bild.de/news/inland/sex-uebergriffe-silvesternach

  19. meld mich auch mal wieder Says:

    @Schantle Meldung

    Die packen und an Ihrem Schnieddel an der nächsten Laterne aufhängen Punkt! Habe fertig!

  20. Oskar A. Says:

    Einkreisen, umzingeln und ab in die Heimat! Die gleichen Visagen wie letztes Jahr.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: