Grüne wollen Pflege-Nutten auf Rezept

8. Januar 2017

Rottweil / Grünpackistan. Pflegebedürftige und Schwerkranke sollen in Zukunft Sex mit Nutten bezahlt kriegen, fordert die pflegepolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Elisabeth Scharfenberg.

Täglich ein neuer, guter Vorschlag der grünen Vollpfosten zur Bundestagswahl. Freudenmädchen für die Intensivstation! Warum nicht auch Huren gratis für unsere Asylbetrüger? Oder müssen wir bald auf Befehl des grünlinken Packs unsere Frauen und Töchter schicken?  Guck da!

Übrigens wollte letztes Jahr bereits ein Münchner Pfaffe kostenlose Nutten für Asylanten. Guck da! Aber unsere Geistlichkeit hier wählt ja auch überdurchschnittlich grün!

 

Advertisements

14 Antworten to “Grüne wollen Pflege-Nutten auf Rezept”

  1. ewing Says:

    Umvolker Beck möchte die sogenannten Flüchtlinge als Pflegekräfte einsetzen und die scharfe Scharfenberg von
    den Pädogrünen will Huren auf Rezept im Pflegeheim.
    Vielleicht könnte man beide Vorschläge miteinander verknüpfen.
    Würg!!!

  2. meld mich auch mal wieder Says:

    POLITIKFIK(er)/(In)

  3. Reiner Dung Says:

    Hat dies auf BildDung für deine Meinung rebloggt und kommentierte:
    Grün hat noch nie etwas für Deutsche gefordert, ausser Schuld und Schulden.
    Ihr Herz gehört den Orks, Nafris, Afris, Arabis……..
    Wieso dafür bezahlen ?
    Es gibt doch genug GutMenschen ?

    GutMenschinen lieben alle auSSer Nazis 🙂

    GenderGerecht und und natürlich auch in Schwarz…
    ht tps://vimeo.com/93142888
    Gummipuppe – Knallerfrauen mit Martina Hill

    MännerGespräch – Volles Programm mit vorherigem aufblasen 🙂
    ErfahrungsBericht:
    Domian – Basti und die Gummipuppe
    https://w ww.youtube.com/watch?v=z-PIz82UD0U

    Aus Angst vor Sex-Übergriffen: Prostituierte sollen Asylbewerber gratis befriedigen

    100 Asylbewerber kommen ins Dorf – jetzt haben die Frauen Angst vor einer Vergewaltigung. Pfarrer Ulrich Wagner kommt da eine Idee voll christlicher Nächstenliebe: Sollen doch Prostituierte die Sex-Gier der Flüchtlinge mindern. Gratis! Sein Motto: »Freie Liebe für freie Menschen«. Bezahlen dürfen das Steuerzahler oder ein »Unterstützerkreis«, der den Flüchtlingen die Stange hält.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/aus-angst-vor-sex-uebergriffen-prostituierte-sollen-asylbewerber-gratis-befriedigen.html

    BeiSpiel 696 969 – Deutsche sind immer Bürger letzter Klasse.

    https://w ww.youtube.com/watch?v=shu9Lio3shI
    LUISE KOSCHINSKY – RUF MICH AN ! ! ! LUSTIG !

  4. Dorfschantle Says:

    Was ich nicht begreife:
    Wieso fordern die GrünInnen nur (weibliche) Pflege-Nutten?
    Da Frauen im Schnitt älter werden als Männer, besteht doch bestimmt ein noch größerer Bedarf an (männlichen) Pflege-Nutten. Wer könnte diese Aufgabe übernehmen?
    Ich freue mich auf Anregungen von der Gutmenschen-Fraktion. Vielleicht ist auch ein kostenloses Win-Win-Modell zu Entlastung der Pflegekassen denkbar?

  5. Klabautermann Says:

    Wieso nur Schwerkranke oder Pflegebedürftige.

    Frei Liebe für Alle.

    Getreu dem Motto der Grünficker. Wir fi…. uns

    jetzt alle.

    Wie die Mohammedaner : Hodenlastige Triebsekte.

  6. Ekkehard Says:

    Scharfenberg heißt die Dame? Nomen est omen!

  7. Klabautermann Says:

    Grüne sind mehr als flüssig.

    Nämlich überflüssig.

  8. meld mich auch mal wieder Says:

    GRÜN = überdrüssig, überflüssig, überbewertet, überfordert.

    einfach nur luschee ,)

  9. Ekkehard Says:

    Wenn ich einen Psychiater auftreibe, der mir ein krankhaftes und nicht behandelbares Verlangen bescheinigt, einen Bankraub mit einer Beute von mindestens 50000 Euro Beute auszuführen – kriege ich das Geld dann von der Krankenkasse? Oder vielleicht aus dem Parteihaushal der Grünen? Bitte um baldige Antwort, es kribbelt schon gewaltig!

  10. Oleg Says:

    Was die Grünen verzapfen, ist alles für den A…., im wahrsten Sinn des Wortes.

  11. Old Predator Says:

    Also…mmhhh wenn ich mal alt bin?
    Warum nicht?
    Ich glaube, mit 80 hätte ich gerne noch mal einen geblasen bekommen.
    Auf Rezept? Gute Idee!
    Reinstecken geht da wahrscheinlich in diesen Alter nicht mehr.
    Also,ich bin dafür… Ich wähle grün.

  12. Schantle Says:

    Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne)

    hat den Vorschlag einer Grünen-Abgeordneten zur Finanzierung von Sexdiensten für Pflegebedürftige kritisiert.

    „Kann man denn als Bundestagsabgeordnete gut gemeinte Ideen nicht einfach mal im Koffer lassen, wenn sie so offensichtlich dazu dienen können, uns als weltfremde Spinner abzustempeln? Dieser Jahresanfang ist zum Haare raufen“, schrieb der grüne Rathauschef am Sonntagabend auf seiner Facebook-Seite.

  13. meld mich auch mal wieder Says:

    @ Old Predator

    JAAA WAAAS den willste mit 80 schon schlapp mache?
    du musste bis eh 78 Schaffe!
    allso stell dieh net soo ah, gell burche 🙂

  14. Oleg Says:

    Die Grünen machen Schleichwerbung für Viagra. Ist das nicht verbooooten?


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: