Liebe Leser, bei aller Wut…

11. Januar 2017

Rottweil / Packistan. … bitte nicht die Zigeuner und Asylanten übelst als Dreck etc. beleidigen, die sind nicht an den Zuständen in diesem verkommenen Staat schuld! Die nützen einfach nur die abgrundtiefe Dummheit, die Schlamperei und die Gesetzesbrüche unserer Gutmenschen, deutschfeindlichen Politiker, Volksverräter und Behörden aus.

90 Prozent der Asylanten sind Asylbetrüger, die nur an unsere Kohle wollen, die man sofort abschieben könnte oder gleich gar nicht ins Land lassen sollte. Mohammedanische Terroristen, die uns den Kopf absäbeln, wollen nur Allah etwas Gutes tun. Zigeunerbanden kommen mit dem allerbesten Gewissen zum Betteln und Klauen hierher. Aber WIR sind es, die das alles zulassen!

Wir sind diejenigen, die jeden reinlassen! Unser Politikerpack schwätzt und schwätzt und tut auch jetzt nix, und nix und nix für uns, ihr werdet sehen! Im Gegenteil: Grüne und Linke wollen uns absichtlich umvolken. Das haben sie hunderte Male offen gesagt! Jeder dahergelaufene Ausländer ist für diese abartigen Idioten ein Heiliger, jeder Einheimische ein „Nazi“, den sie ausrotten wollen.

Auch Seehofer (CSU) z.B. mit seinen „Obergrenzen“ ist nur ein Dauerschwätzer, eine Windfahne auf Stimmenfang bei Dummen. Kein Politiker und keine Partei tut etwas gegen die gestartete Völkerwanderung, die Invasion von Abermillionen aus Afrika und dem Islam-Gürtel in unser Land.

Also lasst die Wut an den Politikern raus: glaubt ihnen kein Wort, beschimpft sie, buht sie aus, hasst sie aus vollem Herzen. Und wählt alle diese Volksverräter der Einheitspartei von CDU-CSU-FDP-SPD-Grünen-Kommunisten, die nicht mal mehr „Deutsche“ oder „Volk“ sagen können wie die wahnsinnige Kanzlerin, radikal ab! Schickt sie in die Wüste und Merkel nach Chile! Das ist die richtige Antwort!

47 Antworten to “Liebe Leser, bei aller Wut…”

  1. Schantle Says:

    Das Wort „Volksverräter“, das das Pack gerade wieder verbieten will, stammt schon aus dem 19 Jahrhundert! Guck hier bei Wiki im blauen Teil!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Volksverrat#cite_note-1

  2. Pegasus Says:

    @Schantle: Ja und die Mainstream-Medien behaupten mal wieder das das Wort „Volksverräter“ von den Nationalsozialisten stammt!

  3. ewing Says:

    Unsere Politiker sind Zigeuner und Merkel nicht nach Chile
    sondern vor Gericht und mit Ihr die anderen Politgangster!

  4. Pegasus Says:

    Was machen die Gutmenschen in Amt und Würden nur alles für ihre Schützlinge, die sogenannten Flüchtlinge.
    Nun ist die Rechnung für Hunde-und Grundsteuer ins Haus geflattert. Allein die Hundesteuer wurde vom Gemeinderat per Beschluss am 13.07.2016 entschieden, massiv um 18 % erhöht. Wie lange geht es noch bis die Bürger auf die Barrikaden gehen? Die Steuerlast ist unerträglich geworden!
    Wenn die Bürger sich endlich wehren würden, dann wird sich bald die Zusammensetzung des Gemeinderats, der nicht mehr das Wohl des Bürgers im Auge hat, massiv ändern!
    Übrigens, am 09.01.2017 startete Focus eine Online-Umfrage. Hier erreichte die AFD 71 %. Schaut man jetzt wurde die AfD auf 26 % heruntergeschummelt.
    Siehe hier:
    https://politikstube.com/focus-umfrage-wenn-am-sonntag-bundestagswahl-waere-wen-wuerden-sie-waehlen-afd-bei-71/

  5. Pegasus Says:

    Ungarischer Geheimdienst: Tausende Migranten bereiten Bürgerkrieg in Deutschland vor?
    Während deutsche Politiker und Medien keine Gelegenheit auslassen, uns weiterhin die neue bunte Welt von Multikulti schmackhaft zu machen, warnt der ungarische Geheimdienstmitarbeiter Laszlo Földi, zur besten Sendezeit im staatlichen ungarischen Fernsehen, vor Zehntausenden Migranten, die – finanziert mit Ölgeld – einen Bürgerkrieg in Deutschland vorbereiten. Sie werden aus den sogenannten“NO-GO-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern. Gleichzeitig werden islamische Parteien gegründet werden, die dann auch politisch die Macht in Deutschland übernehmen.
    https://politikstube.com/ungarischer-geheimdienst-tausende-migranten-bereiten-buergerkrieg-in-deutschland-vor/

  6. Schantle Says:

    Pegasus ja, die Rottweiler Grundsteuer, die muß ich noch bringen!

  7. Schantle Says:

    ewing,
    das mit Chile ist ja nur aufgekomen, weil dort die DDR- Kommunistin Margot Honecker im Exils sitzt

  8. Schantle Says:

    „Gruppen“ heißt das jetzt!

    Bietigheim-Bissingen
    Schüsse auf offener Straße

    Von red 09. Januar 2017 – 16:46 Uhr

    Zwei Gruppen geraten aus noch ungeklärtem Grund vor einer Gaststätte in Bietigheim-Bissingen aneinander. Es fallen mehrere Schüsse.

    bietigheim-bissingen-schuesse-auf-offener-strass

  9. meld mich auch mal wieder Says:

    Ach ja!
    Ich hab eigentlich aller Hoffnung schon in den Müll geworfen!

    Erst wenn die Leute nix mehr zum “ fressen “ haben und der Mittelstand komplett verarmt ist und es nur noch superreich und super arm gibt, wird es hoffentlich ein umdenken auch bei den “ Gutmenschen“ und bei unseren zu arsch- kriechenden und Speicheleckenden Journalisten geben!

    LL:.

  10. Klabautermann Says:

    Die Zigeuner sind an vielem schuld. Sie wollen und können

    sich nicht einordnen.

    Und sie benehmen sich wie Hempels. Sie wissen genau,

    daß die Polizei in „ihren“ Fällen sehr genau ermittelt.

    Nicht immer zur Freude des Umfeldes.

    Mein Sohn hat mal einen Zigeunerjungen in den Schnee

    geschubst weil dieser meine Frau übelst beleidigt hatte.

    Eine Anzeige wegen „Gefährlicher Körperverletzung“ war

    die Folge.

    Ich konnte die Sache abblocken.

    Man schaue sich nur die Wohnungen an die die Leute

    hinterlassen.

    Nicht mehr bewohnbar. Und das Wort Arbeit ist bei

    denen ein Fremdwort.

  11. Bergbewohner Says:

    Wenn die vereinigte dt. Schmierenpresse behauptet, Volksverräter sei ein faschistischer Begriff, so muß man das nicht glauben. Ein Volksverräter ist jemand, der sein eigenes Volk verrät. Fremde oder Passdeutsche können in diesem Land niemals zum Volksverräter werden. Wenn dann die GRÖKAZ im Spätherbst wieder ihren Amtseid ablegen wird, sollte sie anstatt … zum Wohle des deutschen Volkes… besser sagen …. zum Wohle der deutschen Bevölkerung… oder noch besser …. zum Wohle der Bevölkerung in Deutschland….. Das wäre wenigstens eine Annäherung an die Redlichkeit. Den Amtseid kann sie dann immer noch brechen.

  12. meld mich auch mal wieder Says:

    @Klabautermann

    joo vor allem wenn die aus dem Dometinger und Hechinger Bereich kommen! Dort iss ein guter Hotspott

    Hatte auch so, was als Mieter Ergebnis Wohnung kaputt keine Miete!
    Der Schaden war nur “ ich hatte keine Heizung mehr drin keine elektrischen Leitungen mehr faktisch Rohbau .. schaden nur Material da ich alles in Eigenleistung machen musste ca 20 T euro!

    Vor Gericht gehen bei dem Streitwert haa haa dann bin ich ja noch ärmer! Und der Winkeladvo. reicher

  13. Schemberger Says:

    Gesetze langen schon längst, bloß werden sie nicht angewendcet von unserem Lumpenstatt

    In Absatz 1 § 58a heißt es:

    „Die oberste Landesbehörde kann gegen einen Ausländer auf Grund einer auf Tatsachen gestützten Prognose zur Abwehr einer besonderen Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland oder einer terroristischen Gefahr ohne vorhergehende Ausweisung eine Abschiebungsanordnung erlassen. Die Abschiebungsanordnung ist sofort vollziehbar; einer Abschiebungsandrohung bedarf es nicht.“

    Und Absatz 2 besagt:

    „Das Bundesministerium des Innern kann die Übernahme der Zuständigkeit erklären, wenn ein besonderes Interesse des Bundes besteht. Die oberste Landesbehörde ist hierüber zu unterrichten. Abschiebungsanordnungen des Bundes werden von der Bundespolizei vollzogen.“

    Was oder besser wer ist hier untauglich?

    http://www.achgut.com/artikel/berlin-anschlag_ein_eindeutiger_paragraph_und_ein_eindeutiges_versagen

  14. Klabautermann Says:

    @ meld mich auch mal wieder

    Mein Sohn stand gerade vor der Suche nach einem

    Ausbildungsplatz.

    Ja glaubt denn hier einer, daß mit einer Vorstrafe wegen

    „Gefährlicher Körperverletzung“ eine Lehrstelle gefunden

    hätte.

    Ich habe nur Verachtung für diese Leute übrig.

  15. Schemberger Says:

    Der wahre Grund ist die linksgrün geprägte Journalistenzunft: Sie mag einfach nicht, WIE die großen Erfolge zustandegekommen sind. Denn die sind jedes Mal mit genau jenen Rezepten erreicht worden, die von den Linken erbittert abgelehnt worden sind. Sie werden erzielt:

    durch militärische und polizeiliche Konsequenz und Härte,
    durch das Prinzip des starken Law-and-Order-Staates, der die Freiheit seiner Bürger schützt,
    durch die moderne Naturwissenschaft und Medizin,
    durch die Technik,
    aber auch dadurch, dass immer mehr Menschen wagen, der geistigen Sackgasse der linken Political Correctness zu entkommen und selber mutig zu denken beginnen.

    Den tagaus, tagein quer durch die Medien schnatternden „intellektuellen“ Klassen hat die Menschheit hingegen keinen einzigen Erfolg und Fortschritt zu verdanken. Weder Politologen noch Publizisten, weder Soziologen noch Friedensforschern, weder Ökologen noch Datenschützern. Und schon gar nicht den dubiosen „Experten“ der Mainstream-Medien. Sie werden immer öfter dabei ertappt, nur heiße Luft und Phrasen auszustoßen

    http://www.andreas-unterberger.at/2017/01/groe-erfolge-der-menschheit-ij-aber-nie-durch-die-linken/

  16. Ekkehard Says:

    Vorschlag: Wir warten noch die drei Jahre bis das neue Jahrzehnt beginnt – und dann erklären wir die Bezeichnung „Unwort des Jahres“ zum Unwort des Jahrzehnts. Die Augenwischerei unserer Mainstream-Meinungsmacher kann nicht darüber hinwegtäuschen:

    Für die Festlegung gab es erstens gerade mal knapp über 1000 Einsendungen mit Vorschlägen. Diese „Stichprobe“ der Bevölkerung war weder groß genug noch auf Repräsentativität geprüft. (Vermutlich eine groteske Überrepräsentierung von verhinderten Oberlehrern!)

    Und zweitens war die endgültige Auswahl einem keineswegs demokratisch legitimierten Gremium übertragen. Wie wenig solche Gremien der Realität oder dem Mehrheitswillen verpflichtet sind, zeigt die Wahl zum „Jugendwort des Jahres“ 2015: Das mit großer Mehrheit in der Online-Abstimmung gewählte „merkeln“ wurde kurzerhand unter den Tisch fallen gelassen.

    Wie politisch einseitig agitatorisch die Auswahl durch dieses Gremium ist, erkennt man, wenn man die Unwörter der letzten Jahre aneinanderreiht: 2013 Sozialtourismus, 2014 Lügenpresse, 2015 Gutmensch, 2016 Volksverräter. Ich schließe daraus, daß es nach Meinung des Auswahlgremiums seit fünf Jahren keine nennenswerten sprachlichen Entgleisungen aus Kreisen der politisch Superkorrekten gegeben hat.

    Daß das Wort „Volksverräter“ auch von den Nationalsozialisten gebraucht wurde, ist natürlich richtig. Ja und? Die Nationalsozialisten haben auch WCs benutzt, muß ich mir deswegen ein Plumpsklo basteln oder gleich in die Hose machen? Und daß es zum Abwürgen von Diskussionen führe (wie das Auswahlgremium behauptet), ist blanker Hohn. Es kann durchaus das Gegenteil bewirken, wenn nämlich die Betroffenen etwa in einer Fernsehdiskussion nachhaken und bitten, offen zu sagen, was an ihrem Verhalten Volksverrat sein soll. Die Erfahrung lehrt aber: Wer darauf einzugehen versucht und sagt, wo unser Volk von wem verraten wird, dem wird ganz schnell ins Wort gefallen. So werden Diskussionen abgewürgt.

  17. meld mich auch mal wieder Says:

    @ Klabautermann

    !ganz ehrlich …. ich hab meine Toleranz in die ecke geschmissen, weil die wurde und wird täglich vergewaltigt und missbraucht!

    Und ich versteh unsere Politkasper und dessen Gefolge nicht mehr! Die schaden mehr dem eigenen Volke als sie nutzen herbeitragen.

    Darum alle Politkasper enteignen! Und auf obdachlosen Höhe weiterleben lasen.

    LL:.

  18. meld mich auch mal wieder Says:

    @ Ekkehard

    Alleine folgende Gesetze stammen noch aus der Nazizeit!

    Das Kaminfeger Gesetz
    die Gesetze um den Beruf Anwalt
    und noch viele mehr ! bischen googlen..

    Da soll man mal aufräumen aber richtig und nicht nur ein bisschen!

  19. VB Says:

    parage pour bagage?
    Schaute mir diese Trümmerlottenansammlung im Detail an, braucht auch kein Mensch!

  20. Ekkehard Says:

    @ meld mich auch mal wieder:

    Nicht zu vergessen das Reichskonkordat mit dem Vatikan, das vom Bundesverfassungsgericht ausdrücklich als weiterhin völkerrechtlich verbindlich bestätigt wurde, obwohl seine Ratifizierung durch den Staat allein aufgrund es Ermächtigungsgesetzes erfolgt war. Mit dem Ergebnis, daß unter anderem:

    die Katholische Kirche über den Staat Kirchensteuer einziehen lassen darf (einseitige Abschaffung wäre völkerrechtswidrig),

    Bischöfe unmittelbar vom Staat und nicht aus Kirchenmitteln bezahlt werden (Wes Brot ich eß, des Lied ich sing…),

    der Staat behördlichen Schutz gegen die Störung kirchlicher Amtshandlungen gewähren muß,

    mißliebige katholische Religionslehrer bei Entzug der kirchlichen Lehrbeauftragung („missio canonica“) durch den Bischof nicht nur die Erlaubnis zum Religionsunterricht, sondern ggf. auch den Beamten-/Angestelltenstatus verlieren,

    der Staat ein ausschließendes Mitspracherecht bei der Besetzung von Bischofsämtern hat und die Bischöfe bei Amtsantritt einen Treueeid leisten müssen, unter anderem: „In der pflichtmäßigen Sorge um das Wohl und das Interesse des deutschen Staatswesens werde ich in Ausübung des mir übertragenen geistlichen Amtes jeden Schaden zu verhüten trachten, der es bedrohen könnte.“ (sie sind also diesem Wortlaut zufolge dem Staatswesen, aber nicht dem Volk verpflichtet)

    die folgende Verpflichtung besteht: „An den Sonntagen und den gebotenen Feiertagen wird in den Bischofskirchen sowie in den Pfarr-, Filial- und Klosterkirchen des Deutschen Reiches im Anschluß an den Hauptgottesdienst, entsprechend den Vorschriften der kirchlichen Liturgie, ein Gebet für das Wohlergehen des Deutschen Reiches und Volkes eingelegt.“

    und so weiter.

    Ist unter diesen Umständen der Gebrauch des Wortes „Nazi“ durch einen katholischen Bischof wirklich als Kritik aufzufassen?

  21. meld mich auch mal wieder Says:

    @ Ekkehard

    und dann soll mir noch ein Geistlicher und seine Kirche seine daseinsberechtigung erörtern.

    ############################################
    Wozu Kirchen aus Stein?

    Jesus von Nazareth spricht: „Das Reich Gottes ist in euch.“ (Lukas 17, 21)

    Und in der Bergpredigt lehrt Jesus: „Wenn du aber betest, so geh in die Kammer und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir´s vergelten.“ (Matthäus 6, 6)

    Nachdem Jesus die Tierhändler aus dem Tempel aus Stein getrieben hatte, forderten seine Zeitgenossen: „´Was zeigst du uns für ein Zeichen, dass du dies tun darfst?` Jesus antwortete und sprach zu ihnen: ´Brecht diesen Tempel ab und in drei Tagen will ich ihn aufrichten.` Da sprachen die Juden: ´Dieser Tempel ist in sechsundvierzig Jahren erbaut worden, und du willst ihn in drei Tagen aufrichten?` Er aber redete vom Tempel seines Leibes.“ (Johannes 2, 18-21)

    Und Jesus betete zu Gott, seinem Vater, über seine Jünger: „Wie Du, Vater, in mir bist und ich in Dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.“ (Johannes 17, 21)

    Der Kirchenlehrer Paulus erklärt: „Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?“ (1. Korinther 3, 16)

    Und Paulus lehrt auch: „In Gott leben wir, bewegen wir uns und sind wir.“ (Apostelgeschichte 17, 28)

    Und Jesus prophezeite seine geistige Wiederkunft: „Seid auf der Hut, dass niemand euch irre führe mit den Worten ´Seht hier` oder ´Seht da`. Denn der Sohn des Menschen ist in eurem Innern. Folget ihm nach! Die ihn suchen, werden ihn finden.“ (Das von der Kirche als „apokryph“ (= verborgen) bezeichnete und nicht in die Bibel aufgenommene Evangelium der Maria, zit. nach Papyrus Berolinensis, S. 8, 12 – 9, 5)

    Der Urchrist Johannes schreibt: „Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“ (1. Johannes 4, 16 b)

    Und der Jünger Stephanus mahnt: „Aber der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind, wie der Prophet spricht (Jesaja 66, 1-2): ´Der Himmel ist mein Thron und die Erde ist der Schemel meiner Füße; was wollt ihr mir denn für ein Haus bauen`, spricht der HERR, ´oder was ist die Stätte meiner Ruhe? Hat nicht meine Hand das alles gemacht?` Ihr Halsstarrigen, mit verstocktem Herzen und tauben Ohren, ihr widerstrebt allezeit dem Heiligen Geist, wie eure Väter, so auch ihr“ (Apostelgeschichte 7, 48-51). Unmittelbar nach diesen Worten ließen ihn die Priester umbringen.

    Diese „Väter“ der Priester, von denen Stephanus sprach, ließen in Israel zweimal einen Tempel aus Edelhölzern und Stein bauen und erfanden einen grausamen Kult mit der Opferung von zigtausend unschuldigen Tieren. Angeblich hätte König Davids Sohn Salomo von „Gott“ den Auftrag zum ersten Tempelbau erhalten. Doch von welchem Gott?
    Bereits David selbst wollte ein solches Haus bauen. Doch ein Prophet griff ein, und es heißt im 2. Buch Samuel: „In der Nacht aber kam das Wort des HERRN zu Nathan: ´Geh hin und sage zu meinem Knecht David: ´So spricht der HERR: Solltest du mir ein Haus bauen, dass ich darin wohne? Habe ich doch in keinem Hause gewohnt seit dem Tag, da ich die Israeliten aus Ägypten führte, bis auf diesen Tag, sondern ich bin umhergezogen in einem Zelt als Wohnung. Habe ich die ganze Zeit, als ich mit den Israeliten umherzog, je geredet zu einem der Richter Israels, denen ich befohlen hatte, mein Volk Israel zu weiden, und gesagt: Warum baut ihr mir nicht ein Zedernhaus?„“ (2. Samuel 7, 5-7)
    Und durch den Propheten wurde David auch folgendes Gotteswort übermittelt: „Und der HERR verkündigt dir, dass der HERR dir ein Haus bauen will“ (Vers 11 b). David selbst sollte also zu einem würdigen „Tempel Gottes“ werden, in dessen Herz Gott wohnen kann.

  22. meld mich auch mal wieder Says:

    sorry, iss halt etwas länger geworden.

  23. Pegasus Says:

    17 Europa-Politiker warnen:
    Bei einer Allianz zwischen Trump und Putin droht Krieg.

    Jetzt kommen die Ehemaligen Politiker Europas
    und labern von Krieg !

    Wenn Donald Trump eine Allianz mit Wladimir Putin schmieden würde, stiege die Gefahr eines neuen Krieges. Diese Befürchtung äußern 17 prominente Politiker aus West- und Ost-Europa in einem Brief, den sie kurz vor der Übernahme der Amtsgeschäfte an den ‚President-elect‘ Trump schickten.

    Aha , wenn Trump und Putin sich verstehen gibt es Krieg ?
    Gegen wen führen die 2 denn Krieg , gegen Europa ?

    http://www.focus.de/politik/videos/brief-an-neuen-us-praesidenten-17-europa-politiker-warnen-bei-einer-allianz-zwischen-trump-und-putin-droht-krieg_id_6479744.html

    PS: Trumps Pressesprecher rückt gerade die Tatsachen zurecht. Heute morgen wurden über alle Sender Fake-News über Trump gesendet.
    Besonders schlimm der DLF – fast eine halbe Stunde wurde auf dem Thema herumgeritten.
    Die sollen sich noch ein einziges Mal wagen das Wort FAKE-NEWS in den Mund zu nehmen, diese Fake-News-Verbreiter von Michels GEZ-Gnaden.

  24. Schantle Says:

    Algerier (34) festgenommen
    Mädchen (13) lockt Grapscher in Falle

    http://www.bild.de//sexualstraftat/maedchen-13-lockt-grapscher-in-falle

    Merkels buntes Deutschland – Endlager für Prekarier, Islamisten und Kriminelle der Dritten Welt?

    https://philosophia-perennis.com/2017

  25. Oeconomicus Says:

    Sie wählen die Begriffe „Wut“ und „Hass“.

    Dazu einige Gedanken.

    zur Wut:

    Psychologen ordnen diese Emotion. welche allgemein und dumpf empfunden wird und unkontrollierbar nach allen Seiten explodieren kann. vorwiegend Verlierern und Opfern zu.

    Stellt sich in diesem Zusammenhang nicht die Frage, ob der ZORN die bessere Alternative sein könnte ?

    Diese Emotion entzündet sich idR unter Umständen eher an einem falsch oder ungerecht empfundenen Verhalten oder Verhältnissen, mit dem Ziel, diese zu verändern.

    Schon Thomas von Aquin war davon überzeugt, dass „der Zorn, der sich stärker gegen das Böse erhebt, wenn er der Vernunft unterworfen dient.“

    Und diese Vernunft sollten wir uns bewahren!

    ***

    zum Hass:

    Laut Meyers Kleines Lexikon Psychologie ist das Gefühl des Hasses oft mit dem Wunsch verbunden, den Gehassten zu vernichten.
    Das Gefühl des Hassenden ist das des Ausgeliefertseins, der Gefangenschaft, der Wehrlosigkeit.

    Wäre es da nicht besser, statt dieses unkontrollierten Gefühls die Verachtung der in Rede stehenden Cliquen vorzuziehen ?

    Dies hätte vielleicht den Effekt, nicht im Sucher der hate-speech-hunter zu erscheinen.

  26. meld mich auch mal wieder Says:

    @ Oeconomicus

    magscht scho recht haben!
    aber sell ischt immerno irgedwie hoorspalterrei , oder klugscheisserrei sorry

  27. Oeconomicus Says:

    @meld mich auch mal wieder

    Wie Sie meinen !
    Vielleicht sollten Sie einfach mal darüber nachdenken, ob Sie mit Ihrer Haltung der maas-losen Kohaninsierung in die Hände spielen.

  28. Pegasus Says:

    Polizeiakademie Berlin: Schlägerei zwischen arabisch- und türkischstämmigen Azubis.
    Wie sich die Entwicklung im Polizeidienst zukünftig gestalten könnte, zeigt eine wilde Schlägerei an der Polizeiakademie in Berlin-Charlottenburg. Zwischen zwei arabisch- und türkischstämmigen Polizeischülern soll es zu einem Streit und dann zu einer Schlägerei gekommen sein. Schön öfters soll es Konflikte zwischen diesen beiden Volksgruppen gegeben haben, so heißt es Polizeiintern. Offenbar sollte dieser Vorfall unter den Teppich gekehrt werden, vermutlich um die Öffentlichkeit nicht weiter zu verunsichern, was in naher Zukunft als Ordnungshüter auf den Straßen zum Einsatz kommt, wäre da nicht eine zuverlässige Quelle, die dem KURIER den Sachverhalt des Vorfalls ins Ohr flüsterte.

    Das wird noch lustig, wenn Testosteron beladene junge Uniformierte die Sicherheit anvertraut wird, die sich untereinander nicht wohlgesonnen sind. Da sind die Verhältnisse wie in anderen Ländern vorprogrammiert. Aber Hauptsache die Migranten-Quote ist erfüllt.
    Quelle: https://politikstube.com/polizeiakademie-berlin-schlaegerei-zwischen-arabisch-und-tuerkischstaemmigen-azubis/

  29. ebbele Says:

    „Jakob habe ich geliebt, aber Esau gehaßt“
    was nu Oeconomicus ?

  30. ebbele Says:

    Der dritte Tempel, von dem MMAMW oben spricht ist JESUS CHRISTUS. Jeder Mensch, der an Jesus glaubt ist geistig in Jesus und somit in dem Tempel Gottes hineinversetzt : Und dann wohnt Gott im Herzen eines solchen Menschen !

  31. Pegasus Says:

    Der Steinewerfer,Polizistenschläger und Nationalstaaten-Zerstörer Joschka Fischer meldet sich auch zu Wort. Er warnt vor Trump und Putin. Die zwei wollen Frieden und anscheinend ist das den Obama-Clinton-Soros- Merkel-SPD und Grünen-Anhänger gar nicht recht. Werden sie doch in ihren Kriegsspielen von Trump und Putin gestoppt. Jeder Bürger muss doch spätestens jetzt bemerkt haben wer hinter diesen Kriegstreibern steckt.
    Ein Kommentar dazu: Freiheit als ein Vulgärmarxist mit Scheuklappen und Sozialzwangswellenbewegung. nach Grünem, linken, oder anderem universalistischem Muster von Merkel und Gabriel! Darum für 2017 ist meine Wahl: AfD, Alternative für Deutschland, konservativ, patriotisch, freiheitlich so wie wir sind: deutsch, katholisch, intelligent und frei mit unserem Vater Benedikt, Papst Benedikt der XVI!
    Hier der Bericht:
    Ex-Außenminister Fischer warnt vor Trump und Putin: Europa steckt in der Zange.
    http://www.focus.de/politik/videos/gruenen-politiker-plaediert-fuer-militaerstrategie-ex-aussenminister-fischer-warnt-vor-trump-und-putin-europa-steckt-in-der-zange_id_6473718.html

  32. Bergbewohner Says:

    @Oeconomicus, Schwanzeinklemmer brauchen wir in dieser Runde nicht!

  33. Klabautermann Says:

    Deine Rede sei Ja Ja. Oder Nein Nein.

    Ich bin immer dafür die Tatsachen so zu benennen wie

    sie sind.

    Und wir können es drehen und wenden wie man will.

    Manche Menschen passen einfach nicht zu uns.

    Sei es weil sie charakterlich nicht zu uns passen oder

    uns veralbern wollen oder schlimmstenfalls uns sogar

    Böses antun wollen.

    +++++

    Und ein Jeder gehe in den Ort seiner Geburt………

    Damit ist eigentlich alles gesagt.

    Jeder soll unter seinesgleichen leben.

  34. Pegasus Says:

    Republikanische Trump-Gegner, Killary Clinton und der Kriegstreiber John McCain (Ukraine-Konflikt), vielleicht auch noch George Soros haben das Komplott gegen Trump unterstützt und finanziert. Was sind das für Demokraten? Sind die alle drogensüchtig?
    In den USA haben sich das linke Skandal-Portal Buzzfeed – Trump nannte es einen „Abfallhaufen“ (pile of garbage) – und CNN hervorgetan, das Trump in „You are Fake News“ umbenannte! Soweit heute ersichtlich wurde die ganze üble Verleumdung samt der Golden-Shower-Story von republikanischen Trump-Gegnern während des Wahlkampfes bei einem englischen Agenten bestellt, von Hillary mitfinanziert, und vom Kalten Krieger John McCain hinterhältig dem FBI „übergeben“.
    Trump hat gestern wegen dieser unappetitlichen Sauereien kurz vor seinem Amtsantritt – was für „Demokraten“ sind seine Gegner überhaupt – auch massiv die amerikanischen Geheimdienste angegriffen, die aber heute jegliche Autorschaft und Verwicklung bestreiten.
    Unsere Pig-Journaille in Deutschland hat sich darum schwer besorgt gezeigt, denn als künftiger Präsident könne Trump mit den eigenen Geheimdiensten nicht so feindlich umspringen, sondern müsse vertrauensvoll zusammenarbeiten. Nun, das Problem ist ganz einfach: Wenn Trump Präsident ist, wird er die derzeitigen Geheimdienstchefs entmachten, und mit dem Bodenpersonal bestens auskommen! Das dazu!
    Jetzt warten wir darauf, wen die herrschende Schicht als nächstes auf Trump losläßt. Attentäter? Es ist höchste Zeit, dass die unerträgliche, pseudo-demokratische linke Nomenklatura von Berlin bis Washington ausgetauscht wird und ihre Macht verliert.
    http://www.pi-news.net/2017/01/postfaktische-pissoir-presse-mit-golden-shower-news-gegen-kuenftigen-us-praesidenten-trump/#more-550521

  35. Ekkehard Says:

    @Oeconomicus:

    Über die Fähigkeiten von Psychologen, was das Klassifizieren menschlicher Emotionen angeht, möchte ich mich hier nicht verbreitern. Opfer von Wiederholungs-Sexualstraftätern, denen Psychologen kurz vorher Unbedenklichkeitsatteste ausgestellt hatten, sind da kompetenter.

    Übrigens erinnere ich mich an folgendes Gespräch mit einem Psychologen: Als ich mich in irgendeiner Sache auf ein wissenschaftliches Standardwerk berief, warf er mir hämisch vor, ich wolle mich damit nur hinter einem Übervater verstecken.

    Allerdings gibt es gegen das Wort Zorn natürlich auch Bedenken. Soll man sich auf eine Stufe stellen mit Leuten, die (möglicherweise bals auch bei uns) einen „Tag des Zorns“ ausrufen und zum Anlaß für Gewaltorgien nehmen? Oder hoffen Sie, diese Leute mit Zitaten des (auch von mir sehr geschätzten und bewunderten) Thomas von Aquin kampfunfähig zu machen? Auf grobe Klötze gehören nun mal grobe Keile!

    Eins gibt mir aber wirklich zu denken: Schon unsere Vorfahren um die Zeitenwende haben gegenseitig ihre Kräfte neutralisiert, indem sie Streitigkeiten über Lappalien ausufern ließen. Die Folgen sind bekannt; ich sehe förmlich vor mir, wie sich Quinctilius Varus auf Wolke 7 mit Scmunzeln darüber amüsiert, daß wir in dieser Hinsicht seit 2000 Jahren nichts dazugelernt haben.

  36. Ekkehard Says:

    @meld mich auch mal wieder:

    In puncto Kirchengebäude wäre allerdings zu ergänzen: Sakrale Gebäude haben auch nicht das Ziel, Gott (oder einen Gott) darin wohnen zu lassen. Schon für die alten Griechen wohnten die Götter nicht in den Tempeln, sondern auf dem Olymp. Und auch in christlichen Kirchen wird immer wieder gebetsweise bekannt, daß „Unser Vater im Himmel“ wohnt.

    Der Sinn eines Kirchengebäudes besteht damit vor allem im Ermöglichen religiöser Kontemplation und Meditation, die insbesondere gemeinschaftlich praktiziert werden kann. Diese kann dem/den Ausübenden sehr wohl das Empfinden von Gottes persönlicher Nähe, ja Anwesenheit vermitteln. Dafür einen eigenen Raum mit entsprechendem Ambiente zu schaffen und damit dem Gläubigen das Loslassen des Alltäglichen zu erleichtern, halte ich für absolut legitim und nicht im Widerspruch zur Bibel stehend.

    Allerdings ist die Eignung dieses Ambientes vielfach fraglich. Ob Beton und Blechhaufen die Kontemplation fördern, wage ich zu bezweifeln.

  37. Schantle Says:

    (Spaichingen)
    14-Jähriger beleidigt Polizeibeamte
    12.01.2017 – 12:00

    Spaichingen (ots) – Ein 14-jähriger Jugendlicher hat am Mittwochnachmittag, kurz nach 15.30 Uhr, mehrere Polizeibeamte des Polizeireviers Spaichingen ungebührlich beleidigt und muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Der junge Mann sollte in der Hauptstraße einer Personenkontrolle unterzogen werden, zeigte sich jedoch aggressiv und beleidigte die Beamten mehrfach. Der junge Mann musste mit auf das Polizeirevier und wurde anschließend seiner Mutter übergeben. pm

  38. Oleg Says:

    @Oeconomicus:

    Nichts wäre heilsamer für die Deutschen, als endlich den gerechten und berechtigten Zorn zuzulassen und diese verkrampfte und verlogene Frieden – Freude – Eierkuchen – Ära zu beenden.
    Es hat schon seine Gründe, dass genuine Emotionen wie Wut und Zorn in westlichen Gesellschaften so verpönt sind, denn ein Zorniger will überleben.

  39. Oeconomicus Says:

    ebbele Says:

    12. Januar 2017 um 09:14
    „Jakob habe ich geliebt, aber Esau gehaßt“
    was nu Oeconomicus ?

    Wenn Sie schon aus dem Römerbrief von Paulus ziteren, sollten Sie überlegen, dass mit erwähnten Text-Auszug
    menschliche Gefühle, einem Gott zugeschrieben werden, von dem die Bibel sagt, dass er (also Gott) als Person keine körperliche Gestalt hat (Gott ist Geist).

    Liegt es da nicht nahe, dass es sich in Bezug auf menschliche Gefühle, die Gott zugeschrieben werden, ebenso verhält ?

    Bevor wir jedoch einen theologischen Diskurs starten, sollten wir zunächst hebräische Spracheigenheiten überprüfen, die bei Übersetzungen sehr leicht mißverständlich wahrgenommen werden können.

  40. Pegasus Says:

    Die sogenannten „Gutmenschen“ in Form der US-Demokraten wie Killary Clinton, dem Kriegstreiber und Republikaner John McCain, der grüne Steinewerfer und Polizistenschläger Joschka Fischer, die Mainstreampresse jenseits und diesseits des Atlantiks und die Politiker der etablierten Parteien in ganz Europa kommen immer mehr in Panik angesichts der bevorstehenden Vereidigung von Trump am 20.01.2017. Es werden jeden Tag Fake News gegen Trump und Putin erfunden und veröffentlicht. Das ist Hetze und Journalismus aus der untersten Schublade, die linke Redaktionen hier ablassen. Allein in dem linken Medium T-Online werden 3 Hetzartikel bzw. Lügenartikel gleichzeitig veröffentlicht. Da wird absoluter Schwachsinn behauptet, wie es gibt Krieg, wenn es Freundschaft zwischen Trump und Putin gibt. Oder der McCain läßt verlauten „Ich glaube, Putin ist ein Mörder und Verbrecher.“ Oder über Trump „Ein Hund der zu seinem Erbrochenen zurückkehrt.“ Oder „Die Kanzlerin wird für die Union zum Zugpferd“ laut Berliner Tagesspiegel. Sie alle, wie die EU, Merkel, SPD-Steinmeier, der Gauckler, die Grünen, die verlogene Mainstream-Presse, die Staatspropagandasender ARD, ZDF und Deutschlandfunk haben schlimmste Befürchtungen das im Zusammenhang mit der Flüchtlingswelle, dem Ukraine-Konflikt, Syrien-Krieg, Sanktionen gegen Russland ohne Grund die gesamte Wahrheit ans Licht kommen wird und das noch vor den Bundestagswahlen. Ich denke Trump wird nach den vielen Fake News über ihn ein neues Gesetz für die US-Sender und die Presse veranlassen, die sie zur Wahrheit verpflichten wird. Bei bewiesenem Mißbrauch droht ein Gerichtsverfahren gegen die Sendeleiter und Chefredakteure. Solch ein Gesetz wird es dann auch bei uns geben. Hoffen wir das dieses Kartenhaus der Kriegstreiberei, Lügen und Propaganda schnellstens in sich zusammenfallen und die Öffentlichkeit über diese kriminellen Machenschaften aufgeklärt wird.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_80056988/john-mccain-nennt-wladimir-putin-einen-moerder.html
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_80059054/-lakai-putins-presse-kritisiert-donald-trumps-regierungsprogramm.html
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_80062586/umfrage-merkel-wird-fuer-die-union-zum-zugpferd.html

  41. Oeconomicus Says:

    @Oleg

    Zur Vertiefung des Themas empfehlen sich die Betrachtungen des epikureischen Philosophen und Dichters, Philodemos von Gadara:

    „Der natürliche Zorn als weise Reaktion“

    Sehr zu empfehlen ist auch Evamaria Freienhofers Werk

    „Verkörperungen von Herrschaft: Zorn und Macht in Texten des 12. Jahrhunderts“

  42. ebbele Says:

    Oeconomicus !

    Sind Liebe und Haß rein „menschliche Gefühle“ ?

    Und doch sagt Gott von sich, daß er „Liebe“ ist – ist also Liebe etwa doch mehr ? (siehe Johannesbriefe)

    Und Haß ist eben das Gegenteil davon !

    Hebräische Spracheigenheiten im Römerbrief zu überprüfen wird dich ziemlich in Anspruch nehmen und am Schluß kommt nix dabei raus !

  43. Pegasus Says:

    Die Denunzianten sind wieder auferstanden. Was nach Ende des 2.Weltkriegs aufblühte und vielen Unschuldigen die Existenz kostete setzt sich wieder fort in unserem Land.
    Oberbayern: Armer Rentner sucht im Abfallcontainer nach Essen – Strafe 200 Euro.
    Während sexuelle Belästiger und Drogendealer, oder Asyloptimierer nach der fünften Straftat mit einem triumphierenden Grinsen das Gerichtsgebäude verlassen, kurz: mit geschenkten Menschen wird bei Weitem nicht so verfahren, wendet die Justiz knallhart die Gesetze an, wenn es um Einheimische geht. Nachdem ein Bonner Staatsanwalt eine arme Flaschensammlerin wegen einer im Müll gefundenen „Anatevka“-Karte gnadenlos verfolgt und den Freispruch der Richterin nicht akzeptiert, geht es nun einem armen Rentner in Oberbayern an den Kragen, der nach Abfall in einem Müllcontainer des örtlichen Lebensmitteldiscounters suchte. Der Vorfall ereignete sich bereits im Dezember 2015 – nun wurde der 78-Jährige, der von 300 Euro im Monat leben muss, am Montag verurteilt. Das Urteil: 200 Euro Geldstrafe.

    Des Rentners Pech, eine Fußgängerin beobachtete den Vorgang und meldete dies der Polizei. Die „mutige“ Filialleiterin des Discounters erstattete eine Anzeige wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch. Das nennt man bürgerliches Engagement gegen verarmte Einheimische?
    Quelle: https://politikstube.com/oberbayern-armer-rentner-sucht-im-abfallcontainer-nach-essen-strafe-200-euro/

  44. Ekkehard Says:

    @Oeconomicus:

    Noch ein bißchen weiter vertiefen läßt sich die Zitiersucht mit folgendem Text von Georg Kreisler:

    Was der Herr Blau sagt, / was seine Frau sagt, / ist denn das wichtig, / ist denn das richtig? / Viele sag’n Kluges, / das geb ich zu, / aber ich frage: / Was sagst du?

    Dieser sagt jenes, / jener sagt dieses, / einer sagt Schönes / und einer sagt Mieses. / Einer sagt gar nichts, / grad dem hört man zu, / und darum frag ich: / Was sagst du?

    Der spricht von Wallenstein / und der von sein‘ Gallenstein. / Für jenen war Maeterlinck / wie ein Schmetterlinck. / Sagt ein Hippie des / oder war das Euripides? / Hauptsache ist: Es wird zitiert.

    Der zitiert Tasso, / der den Picasso, / der zitiert Stalin / und der die Gemahlin. / Was Karl Marx sagt, / erfährt man im Nu, / Aber ich frage: / Was sagst du?

    Der sagt, was Gauß sagt. / Der sagt, was Kraus sagt. / Der, was Homer sagt — / aber wer sagt, was er sagt? / Wenn sich wer öffnet, / mach ich doch nicht zu! / Noch einmal frag ich: / Was sagst du?

    Ob jetzt ein Patzer redt‘, / ob Jesus von Naza’redt, / ob Goethe und Eckermann / oder Neckermann, / ob man Eichendorff / mit dem Schiller vergleichen dorf — / Hauptsache ist, man ist Kopist.

    Das sagt der Koran / uns das sagt die Bibel. / Das ist von Shakespeare / und das ist von Übel. / Aber selbst eine Kuh muht / ihr eigenes Muh, / Und da du doch du bist: Was muhst du?

  45. Oleg Says:

    @Oeconomicus:

    Hier noch ein wunderbares Zitat von Oscar Wilde:

    Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.

  46. Norman Says:

    Merkel nach Chile? Das haben die Chilenen nicht verdient.
    Und Merkel auch nicht, die sollte in ein islamisches Land gehen und alle ihre Buntland-Befürworter mitnehmen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: