B-W 1102 Blitzer – Bayern 89

21. Januar 2017

Rottweil / Ländle. Baden-Württemberg ist anscheinend das größte Autofahrer-Abzockerland. Laut Bote stehen hier 1102 stationäre Blitzer, in Bayern bloß 89, in Rheinland-Pfalz 37, und nicht einmal NRW kommt mit 959 Blitzern an uns heran. Haben wir weniger Unfälle als Bayern?

Advertisements

3 Antworten to “B-W 1102 Blitzer – Bayern 89”

  1. Klabautermann Says:

    Wir brauchen doch aber das Geld!

    Die INVASOREN wollen doch jetzt die ganze Familie

    nachholen.

    Und Wohnraum kostet halt Geld.

    Und die Arbeitgeber träumen schon von neuen Kräften.

    Außer Gefäßchirurgen und Entkleidungstechnikern ist

    aber nichts zu sehen.

  2. Normalverbraucher Says:

    es geht doch nur ums Kassieren! Wenn die Einnahmen als freiwillige Leistungen an Vereine und Co gehen würden, die Kosten aber Gemeinden und Landkreis tragen müßten, wieviele Radarfallen wären dann “ aus Gründen der Verkehrssicherheit “ noch in Betrieb?

  3. Reiner Dung Says:

    Es geht auch darum den Bürgern die FührerScheine abzunehmen.
    Sollen alle im grünen Ländle radfahren.
    Ich habe schon meine Erfahrungen mit den unscheinbaren VornhintenBlitzern gemacht.
    Man achtet nicht mehr auf den Verkehr und die VerkehrsTeilnehmer sondern sucht die BlitzSäulen.
    Also gibts mehr Unfälle…

    Freie Fahrt für freie Bürger.
    Autofahren schafft Mobilität, Spaß und Lebensfreude – das wollen die SpaßBremsen nicht.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: