Kablitz: Dieses Land ist unrettbar verloren!

14. Februar 2017

Rottweil / Germany. Einen Tag vor ihrem Selbstmord hat die 47-jährige Susanne Kablitz folgenden lesens- und bedenkenswerten Text veröffentlicht: Dieses Land ist unrettbar verloren!!

Advertisements

14 Antworten to “Kablitz: Dieses Land ist unrettbar verloren!”

  1. Schantle Says:

    Zum Tod von Susanne Kablitz
    Hoffnung und Mahnung

    Ihr letzter Blogbeitrag ist ein Vermächtnis

    http://ef-magazin.de/zum-tod-von-susanne-kablitz-hoffnung-und-mahnung

  2. Bergbewohner Says:

    Die Bloggerin hatte recht: der Untergang ist nicht mehr aufzuhalten. Man kann schreiben was man will, das wird keinen einzigen Idioten zur Besinnung bringen. Sich deswegen umzubringen ist aber wirklich keine Lösung. Es sollten vielmehr Gefühle der Lust am Untergang aufblühen. Es muß einfach mal wieder alles zerschlagen werden, um etwas Neues aufzubauen. Wir Deutschen haben damit Erfahrung.

  3. meld mich auch mal wieder Says:

    RESET Knopf drüüüüüück ..

  4. Schantle Says:

    Sie hat sich glaub ich wegen Krebs umgebracht, nicht wegen der Politik.

  5. Schantle Says:

    Özoguz fordert Wahlrecht für Migranten ohne deutschen Pass

    https://www.welt.de/Oezoguz-fordert-Wahlrecht-fuer-Migranten-ohne-deutschen-Pass

    Über 600 Leserkommentare

  6. meld mich auch mal wieder Says:

    und ich fordere! das die Özoguz da hin geht wo Ihre Eltern her kommen, solangsam wirds Irre ! Ausslaender “ fordern bald alles und wir sind dessen Sklaven!? bin ausser mir!!!!!!!

  7. Schantle Says:

    Deutschlands demografische Zukunft ist muslimisch

    Kritiker von Deutschlands Einwanderungspolitik der offenen Tür warnen davor, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland – deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte – das Gesicht des Landes bereits für immer verändert hat.

    Der Preis für die Umkehr von Deutschlands demografischem Niedergang scheint die weitere Islamisierung Deutschlands unter dem Mantel des Multikulturalismus zu sein.

    Angesichts einer Rate von 1,6 Geburten pro Frau – weit unter der Reproduktionsrate von 2,1 – wird Deutschland laut dem Bericht bis 2060 einen permanenten Zustrom von 300.000 Migranten pro Jahr benötigen, um den derzeitigen Bevölkerungsstand stabil zu halten.

    „Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis. Die deutschen Sicherheitsbehörden sind und werden nicht in der Lage sein, diese importierten Sicherheitsprobleme und die hierdurch entstehenden Reaktionen aufseiten der deutschen Bevölkerung zu lösen“, heißt es in einem durchgesickerten Geheimdienstbericht.

    Vor über einem Jahrzehnt warnte der Historiker Bernard Lewis: Sollte sich der derzeitige Migrationstrend fortsetzen, werde Europa Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein. Deutschlands politische Eliten bilden die Vorhut dabei, diese Vorhersage Wirklichkeit werden zu lassen.

    https://de.gatestoneinstitute.org/9936/deutschland-muslime-demographie

  8. ebbele Says:

    Das was Bergbewohner oben meint ist :

    „ordo ab chao“

    ein Leitspruch der Freimaurer !

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/FM/Wesen_der_Freimaurerei.htm

    Lust am Untergang ? Was soll das ?

    Man kann es nur empfinden, wenn man etwas Besseres, Vollkommenes, Unvergängliches erwartet !

    Aber der Freimaurer-Himmel ( = alle Menschen werden Brüder ) ist Illusion pur und ersetzt nur etwas Schwaches durch etwas noch schwächeres !

  9. Bergbewohner Says:

    @ebbele, das ist nach Friedrich Nietzsche. Was Freimaurer sind, weiß ich nicht. Ich will es auch nicht wissen.

  10. ebbele Says:

    Seltsam,
    wenn man etwas nicht wissen will, wo es etwas zu wissen gibt …

  11. Klabautermann Says:

    Wir brauchen nicht National zu werden.

    Wir brauchen auch nicht „völkisch“ werden.

    Was wir brauchen ist eine neue Art von Selbstbewusstsein.

    Ohne wenn und aber.

    Und ich möchte mir nicht von einer radikalmuslimischen

    Integrationsbeauftragen sagen lassen müssen, daß wir

    nur noch Zaungäste sind.

  12. Oleg Says:

    Das läuft wie gehabt: Mit dem Marsch durch die Institutionen haben die Linken die Macht errungen, jetzt marschieren die Koranmannschaften, was einmal geklappt hat…

  13. Schantle Says:

    Verlorenes Land: Selbst wenn die Hütte lichterloh brennt

    Und das Volk tut NICHTS!

    Müssen erst Stadtviertel brennen, wie in Paris gerade eben? Aber selbst wenn: Auch dort rät man den Bürgern, lieber zu Hause zu bleiben. Dem Deutschen muss man das nicht erst anraten. Der Deutsche macht das sowieso, gestern, heute, und wenn die Hütte erstmal lichterloh brennt, erst recht.

    Das Land ist eben verloren.

    http://klapsmuehle-online.de/verlorenes-land-selbst-wenn-die-huette-lichterloh-brennt

  14. Oleg Says:

    Ich kann kaum an mich halten, was diese Özoguz und ihr antirechtsstaatliches Geschwätz angeht: RAUS!!!!!!!!!!

    Wer so „argumentiert“, hat hier nichts, aber auch gar nichts verloren!!!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: