Ist Zimmern so uninteressant?

15. Februar 2017

Kreis Rottweil. Außer dem bekannten Jux-Kandidaten Dieter E. Albrecht, der Zimmern ob Rottweil abschaffen möchte, hat sich noch die Schömbergerin Carmen Merz als Kandidatin für die Wahl zum Schultes gemeldet. Ich will ihr die Qualitäten überhaupt nicht absprechen, aber dass nicht einmal zwei Personen am Posten ernsthaft interessiert sind, erstaunt ziemlich.

Advertisements

3 Antworten to “Ist Zimmern so uninteressant?”

  1. Rudolf Radieschen Says:

    Für die Zimmerner die Wahl zwischen Pest und Cholera. Aus deren Sicht. Ich würde ja Dieter Albrecht wählen und ihn sein Projekt vollenden lassen. 😀

    Naja, das werden die Zimmerner nicht machen. Den Zimmernern kann man also nur raten, dass sie die erste Wahl möglichst zahlreich so abschließen, so dass keine absolute Mehrheit zustande kommt. Durch Nennung anderer Namen usw. Und im zweiten Wahlgang dann massenhaft gemeinsam einen sinnvollen Kandidaten mit Vor-, Nachname und Anschrift aufs Zettelchen schreiben, so dass der die meisten Stimmen kriegt.

    Es wäre schade um Zimmern, wenn dort die nächsten Jahre nun so eine Frau regieren würde.

    Aber hauptsache es wird nicht der offenbar gesundheitlich schwer angeschlagene Herr Ortsvorsteher, der im folgenden Artikel ganz nett kommentiert: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.zimmern-bewerber-treten-zum-duell-an.345bd969-fc2c-4af5-ab55-27cf196c4ccd.html

  2. Oskar A. Says:

    Die zweite Kandidatin ist zwar gelernte Diplom-Verwaltungswirtin, aber parteilos und zudem evangelisch. Da wird sie nur in Flözlingen Chancen haben. Ansonsten sind die Zimmerner und ihre Ortsteile so was von streitsüchtig. Da wird es jeder Kandidat(in) schwer haben.

  3. meld mich auch mal wieder Says:

    @ Oskar A.

    ne ne die im Daele send net streitsuechtig!
    die verteidigen nur ihre eigenart !! 😉
    seller kleune unterschiiied muss denen scho loohn!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: