Kriegen wir in Rottweil zwei JVA?

23. Februar 2017

Rottweil. Justizminister Wolf bringt in Rottweil indirekt zwei JVA ins Spiel. Die neue eröffnen und die alte nicht zumachen, denn die Asylanten – er nennt sie natürlich nicht beim Namen – überschwemmen die Gefängnisse. Auszug:

Wir haben das erste Mal im Sommer 2016 und vor ein paar Wochen nochmals berichtet, dass die Justizvollzugsanstalten in Baden-Württemberg aktuell an ihren Kapazitätsgrenzen angekommen sind. Mussten Strafgefangene bereits in andere Länder überstellt werden?

Wolf: Nein, diese Situation haben wir bislang nicht erreicht, aber es ist zutreffend: Unsere Gefängnisse sind weitgehend voll. Und sie sind stärker belegt als etwa vor ein oder zwei Jahren. Stand heute haben wir 500 Häftlinge mehr als vor einem Jahr. Das zeigt natürlich, dass die Herausforderungen groß sind, dass wir absehbar zusätzliche Haftplätze schaffen und auch das Personal in unseren Gefängnissen stärken müssen. Denn mehr Häftlinge, mehr Sprachen, mehr Kulturen [hahaha] und ein höheres Aggressionspotential heißt auch größere Aufgaben für unsere Bediensteten in den Gefängnissen.

Sollte sich die Entwicklung fortsetzen, werden auch die bis Ende des Jahres zusätzlichen 200 Haftplätze in Stuttgart unserer Einschätzung nach nicht ausreichen. Die in Rottweil geplante JVA kann nicht erweitert werden. Droht der Knast-Kollaps?

Wolf: So dramatisch will ich es nicht bewerten. Aber ich habe schon jetzt angekündigt, mit der Inbetriebnahme eines neuen Gefängnisses ist für mich nicht zwingend die Aufgabe eines alten Gefängnisses verbunden, wenn nicht sichergestellt ist, dass wir hinreichend Haftplätze haben. Konkret heißt das für mich, wenn wir innerhalb dieses Jahres in Stammheim das neue Gefängnis beziehen, dann muss nochmals sorgfältig geprüft werden, ob wir sofort in der Lage sind, das alte Gefängnis in Stammheim aufzugeben oder ob wir es – gegebenenfalls auch nur vorübergehend – noch weiter betreiben müssen.

Interessante Idee! Guck da! Wenn man weiter hirnlos die ganze Welt hereinwinkt, wird man noch viele Knäste brauchen, auch wenn die Justiz fast jeden laufen lässt.

Advertisements

2 Antworten to “Kriegen wir in Rottweil zwei JVA?”

  1. ebbele Says:

    Die neue JVA für unsere neuen „Mitbürger“ …

    und die bestehende, wie gehabt, für kriminelle Einheimische, „die schon länger hier leben“.

    Die Relation stimmt !

    Nenne es doch einfach:
    „Geschenk, Bereicherung, Glücksfall, BuntesRepublik“
    bzw. was Gutmensch sonst noch einfällt !

  2. Libertas Says:

    Wertvoller als Gold. Ich glaube, das war der Schulz.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: