Karneval kriecht Obrigkeit in den Arsch!

1. März 2017

Rottweil. Wann gab es mehr zu kritisieren als heute, aber Karneval, Fassenacht und Fasnacht kriechen der Obrigkeit immer mehr in den Arsch. Ein paar Klicks dazu:

Wird Kölner Karneval zur Werbeveranstaltung für die Mächtigen?
Was darf der Karneval?
Alaaf, wir kapitulieren!
In die Hose gegangen!
Hitler beim Düsseldorfer Karneval!

Und bitte nicht verwechseln: Trump saudumm anzugreifen ist keine Kunst. Man tut damit nur, was die gleichgeschaltete Lügenpresse, der BuPrä und die Merkel politkorrekt vormachen. Was für gehorsame, blunzdumme Krattenmacher im rheinischen Karneval!

Advertisements

13 Antworten to “Karneval kriecht Obrigkeit in den Arsch!”

  1. Dorfschantle Says:

    Politisch korrekte Fasnet gab es auch beim Umzug in Dunningen:

    Eine Gruppe stänkerte gegen Trumps Mexico-Mauer.

    Die Wagenbauer aus Mariazell richteten sich gegen Atomkraft.

    Um woher kam der Strom für die lautstarke Beschallung der Umzugswagen?
    Aus mobilen Generatoren, angetrieben durch Verbrennungsmotoren. Nix Windkraft. Nix Solar.

  2. Rudolf Radieschen Says:

    Und laut der Neuen Rottweiler Wiesen Zeitung ist Syphilis wieder stark auf dem Vormarsch. Wieso hinterfragt der linke Himmelheber aber nicht.

    Komisch, diese Schmuddelkrankheit war doch in Deutschland schon ausgerottet. Es wird doch wohl nicht durch die kulturelle Bereicherung kommen wie alles Tolle der letzten Zeit?

    Ohje rum…

    https://www.nrwz.de/kreis-rottweil/2017-03/schlimmer-als-aids-sypihilis-auch-im-kreis-rottweil-auf-dem-vormarsch/164449

  3. Pegasus Says:

    Frau Merkel gibt vor.
    ZDF Journalist Wolfgang Herles Wir müssen so berichten, wie es Frau Merkel vorgibt https://www.youtube.com/watch?v=Tzc02DFIuvU DF Journalist: Es gibt Anweisungen von ganz oben.

    Das Schweigekartell bröckelt ….
    … und „IHR ALLE“ solltet jetzt endlich erkennen was wirklich abgeht!

    WDR Indendant Tom Buhrow verneinte es jüngst ausdrücklich. Doch Zweifel blieben. Jetzt sagt ein leitender ZDF-Journalist: Wir müssen so berichten, wie es Frau Merkel gefällt: „Das ist Regierungsjournalismus“.

    Der Journalist und Publizist Wolfgang Herles, der jahrelang für das ZDF in leitenden Positionen tätig war, hat konstatiert, dass es im Sender „Anweisungen von oben“ gebe.

    „Auch im ZDF sagt der Chefredakteur, `Freunde, wir müssen so berichten, dass es Europa und dem Gemeinwohl dient`. Und da muss er in Klammer gar nicht mehr dazu sagen, `wie es der Frau Merkel gefällt`“, so Herles am Freitag im „Deutschlandfunk“.
    Solche Anweisungen habe es auch früher schon gegeben. „Es gab eine schriftliche Anweisung, dass das ZDF der Herstellung der Einheit Deutschlands zu dienen habe. Wir durften damals nichts Negatives über die neuen Bundesländer sagen – heute darf man nichts Negatives über die Flüchtlinge sagen – das ist Regierungsjournalismus“.

    »»» Zitat aus dem DLF-Interview:
    • Wolfgang Herles: “Wir haben ja das Problem, dass – jetzt spreche ich wieder überwiegend vom Öffentlich-Rechtlichen – dass wir eine Regierungsnähe haben. Nicht nur dadurch, dass überwiegend so kommentiert wird, wie es der Großen Koalition entspricht, dem Meinungsspektrum, sondern auch dadurch, dass wir vollkommen der Agenda auf den Leim gehen, die die Politik vorgibt. Das heißt, die Themen, über die berichtet wird, werden von der Regierung vorgegeben. Es gibt aber viele Themen, die wären wichtiger, als das, was die Regierung – die natürlich auch ablenken will von dem was nicht passiert, aber das, was nicht passiert, ist oft wichtiger als das, was passiert – wichtiger als die Symbolpolitik, die betrieben wird…”
    • Moderator Floto wird es unangenehm und er will an Tilo Jung weitergeben: “Tilo Jung…”
    • Wolfgang Herles (lässt sich nicht stoppen): “Also wir gehen der Agenda auf den Leim. Und es gibt tatsächlich, das muss ich jetzt an der Stelle doch nochmal sagen, weil es ja in der öffentlichen Diskussion ist, es gibt tatsächlich Anweisungen von oben. Auch im ZDF sagt der Chefredakteur: Freunde, wir müssen so berichten, dass es Europa und dem Gemeinwohl dient und da braucht er in Klammern gar nicht mehr dazusagen, wie es der Frau Merkel gefällt. Solche Anweisungen gibt es. Die gab es auch zu meiner Zeit. Es gab eine schriftliche Anweisung, dass das ZDF der Herstellung der Einheit Deutschlands zu dienen habe und das ist was anderes, als zu berichten, was ist. Wir durften damals nichts Negatives über die neuen Bundesländer sagen. Heute darf man nichts Negatives über die Flüchtlinge sagen. Das ist Regierungsjournalismus und das führt dazu, das Leute das Vertrauen in uns verlieren. Das ist der Skandal.”

  4. Häberle Says:

    Sah ein Interview mit diesem Jaques Tilly aus Ddorf. Das ist kein Narr sondern ein A-kriecher des Zeitgeistes und der politischen Korrektheit!
    Der hätte in den 30 Jahren auch problemlos Wagen gegen die Juden gebaut!

  5. Gegen links Says:

    Die 7,7 Billionen Eurolücke, die unsere Kinder mal stemmen müssen, gehörte auf die Karnevalswagen…

    https://www.welt.de/wirtschaft/article157171883/Auf-unsere-Kinder-wartet-die-7-7-Billionen-Euro-Luecke.html

  6. Libertas Says:

    Was die Mexiko – Mauer angeht: Mexiko hat bereits ein solches Gewerk errichtet, an der Grenze zu Guatemala. Illegale guatemaltekische Bereicherung wollen die Mexikaner selbstverständlich nicht, wäre ja noch schöner, wenn die einfach so reinlatschen könnten…

  7. Pegasus Says:

    Ein Kommentar unter https://www.youtube.com/watch?v=Tzc02DFIuvU gefunden:

    Freie unabhängige Medien sind wichtiger Bestandteil in einer Demokratie… diese Art Medien wie wir sie seit langem erleben, lassen die Menschen in unserem Land schändlich im Stich! Sie streuen auf Anweisung Sand in die Augen der Bevölkerung, die nicht weiss wie ihr geschieht und zunehmend verunsichert und gestresst reagiert, weil sie spürt, dass sie gezielt fehl informiert wird. Diese unaufrichtige Politik macht die Bevölkerung seelisch krank durch permanenten Vertrauensbruch. Wir beobachten ungeheuerliches, jedoch schreitet niemand verantwortungsbewusst und würdig ein.. weder Verantwortungsträger in der Politik, noch die Justiz. Noch bis vor 2 Jahren hätte ich all das in Deutschland für unmöglich gehalten! In der Türkei oder vergleichbaren Staaten ja aber doch nicht bei uns! Warum hat die deutsche Bevölkerung so wenig Mut und Selbstachtung? Ich vermute weil sie seit Jahrzehnten von den eigenen Politikern ausgebeutet und aufgrund der leidvollen, traumatischen Erfahrung unter dem grausamen, menschenverachtenden Hitlerregime mental gedemütigt und unterdrückt wird, durch permanente Aktivierung des Nazi Frames und der damit abrufbaren Schuldgefühle. Bewusst wurde mir die ganze Ungeheuerlichkeit der nationalen und internationalen Politik und deren menschenverachtenden Manipulation, durch die interessanten Vorträge von Dr. Daniele Ganser auf youtube, der durch seine Arbeit, Attacken und Diffamierungen ausgesetzt ist, durch scheinheilige Postdemokraten, die dieses Land und ganz Europa in allergrösste Gefahr bringen und in den Abgrund reissen können. Müssen Deutschland und Europa bitter erleben wie Geschichte sich wiederholt und jene, die das Unglück aufhalten wollen, diffamiert, verfolgt und mundtot gemacht werden? Napoleon Bonaparte sagte einst: „Es gibt kein gutmütigeres aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit grösserer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ Wir müssen aufeinander achten und dürfen uns nicht gegen einander ausspielen oder gar aufhetzen lassen. Selbst jene Menschen, die hierher gelockt werden durch die praktizierte Politik, sind nur mehr Mittel zum Zweck und werden ebenso inhuman dem politischen Ziel geopfert werden!

  8. Pegasus Says:

    Ehemaliges SPD-Mitglied entlarvt die etablierten Parteien.
    Guido Reil, kotzt über seine EX Partei zu recht, der SPD geht es nicht um den Wähler.
    Guido Reil (AfD NRW) war zu Gast in Saarlouis anlässlich der kommenden Landtagswahl im Saarland.

  9. Oskar A. Says:

    Geht nie in den „Löwen“ in Marschalkenzimmern, dort werden Buchungen von AfD-Mitgliedern anlässlich des Landesparteitages storniert. Ich finde sowas nur noch zum Kotzen!

  10. Klabautermann Says:

    Widerlich und höchst abstoßend, sowie ekel erregend

    fand ich die Umzugswagen in NRW.

    Ein Thema. Trump.

    Und das die Freiheitsstatue den abgetrennten Kopf

    von Trump in der Hand hält ist kriminell.

    So etwas darf nicht passieren.

    In allen Büttenreden nur AfD und Trump.

    Dümmlich ? Nein. Wahre Narren !!!

  11. Normalverbraucher Says:

    Also doch DDR2.0 oder VR Korea. Manche Nachrichtensendungen würden besser unter Aktuelle Kamera firmieren, besonders die Aktuelle Stunde des WDR.

  12. Oskar A. Says:

    Das war einer der geschmacklosesten und widerlichsten Umzugswagen in Düsseldorf, wo Trump die Freiheitsstatue f…! Pfui Teifel! Das ist anscheinend erlaubt. Aber wehe, man hätte einen unserer Bereicherer in dieser Stellung gezeigt, wie er ein deutsches Mädel rannimmt. Der Verantwortliche säße schon als Rechtsextremer in Stammheim. Unsere symbolische Freiheitsstatue – das Grundgesetz – ist bereits kopflos!
    Und dann erscheint heute auch noch eine saudumme Umfrage, welchem Politiker die Deutschen privat ihren Haustürschlüssel anvertrauen würden. Da liegt die Merkel ganz vorne. Ja, weil sie jeden reinlässt! Hahaha! Ich bin nicht kopflos wie die Freiheitsstatue, aber fassungslos!

  13. Erna Says:

    http://klapsmuehle-online.de/
    Wie weit lasst Ihr es noch mit Euch treiben?
    http://www.journalistenwatch.com/2017/02/26/angela-merkel-staatsfeind-nr-1/
    Angela Merkel – Staatsfeind Nr. 1?


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: