Asylant hackt neun Menschen mit Axt nieder

11. März 2017

Rottweil / Pro Asylstadt. In Düsseldorf hat ein 36-jähriger Asylant aus dem Kosovo mit einer Axt auf neun Menschen eingehackt und sie zum Teil schwer verletzt. Er kam 2009 und forderte Asyl, kriegte es nicht, blieb aber unter linker Soziherrschaft natürlich da. Jetzt soll er plötzlich psychisch krank sein, wir dürfen die Klapsmühle auch noch blechen. Was für ein rechtsfreies Stück Mist, diese Deutschland! (Im Bote kam das heute auf Seite 12!)

Advertisements

16 Antworten to “Asylant hackt neun Menschen mit Axt nieder”

  1. Schantle Says:

    Der Mann „aus dem ehemaligen Jugoslawien“, der auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof mit einer Axt um sich schlug und diverse Menschen verletzte, trägt den arabischen Namen Fatmir H., ist also wahrscheinlich ein Bosniake oder Kosovare, ganz sicher aber ein „Einzeltäter“ – der „Zentralrat der Einzeltäter“ (Bernd Zeller) hat sich noch nicht geäußert –, und mit noch sicherer Sicherheit befand er sich in einer „psychischen Ausnahmesituation“. (Was sollte, Genossen Journalisten, eigentlich dieses: Er stammte aus dem ehemaligen Jugoslawien? Gibt es noch ein anderes Jugoslawien außer dem ehemaligen? Ganz sicher, dass es sich nicht auch um das ehemalige Osmanische Reich handelt?)

    Wieder einmal fragt man sich, warum so selten christliche Neubürger oder vietnamesische Einwanderer oder echte Eingeborene in dergleichen Ausnahmesituation geraten und wenigstens in der Öffentlichkeit amokläuferisch mit dem Waffeleisen um sich schlagen. Gibt es etwa innerhalb gewisser Menschengruppen ein spezielle Disposition dafür, in psychische Ausnahmesituationen zu geraten und darauf mit aggressiver Verwirrung zu reagieren? Dies nur mal so gefragt aus dem empirisch halbwegs unterfütterten Verdacht, dass Ausnahmen zur Regel werden können.

    Klonovsky

  2. ewing Says:

    Um dieses moslemische Verbrechen auch ja perfekt verschleiern zu können, wird von der Lückenpresse sogar der Begriff „ehemaliges Jugoslawien“ aus der Mottenkiste heraus geholt.

    Ein Kosovoalbaner war es. Mohammedanerrate im Kosovo ca. 90%. Hat also mal wieder nix mit nix zu tun!

  3. Oskar A. Says:

    Kriminalität und Anschläge geben sich in NRW die Klinke in die Hand: Jetzt Verdacht auf Terroranschlag in Essen. NRW-Innenminister Jäger sollte nach so vielen Pannen und Anschlägen endlich zurücktreten. Das Land scheint bald unregierbar zu sein.

  4. Oskar A. Says:

    Nach Köln, Düsseldorf, Essen etc. ist die Innere Sicherheit von NRW nicht mehr gewährleistet. Bitte dieses Bundesland großräumig umfahren.

  5. Schantle Says:

    Zwei Polen begehen Doppel-Mord als Pfleger!

    http://www.fnp.de/nachrichten/panorama/Doppelmord-Ex-Pflegerin-und-ihr-Bruder-unter-Verdacht

    Ausländer, Ausländer, Ausländer!

  6. Libertas Says:

    Das sind wohl die Chancen, die diese EU für uns Eingeborene zu bieten hat.

  7. Oskar A. Says:

    Als Pflegerin lass ich mal nur meine Frau ran. Da weiss ich, was ich habe. 😉

  8. Libertas Says:

    Die Niederlande haben dem Cavusoglu die Einreise verweigert: Sein Flieger erhielt keine Landeerlaubnis.

  9. ebbele Says:

    Eigentlich wäre Jäger bereits seit Sylvester 2015 besser angestanden „Gejagter“ und aus „Amt und Würden verjagter“ genannt zu werden.

    Warum das wohl nicht geschah?
    Frag die Lügenpresse … und die scheinheilige „Opposition“.

  10. Schantle Says:

    Es hört nie auf! Danke Merkel!

    Großeinsatz der Polizei „Mögliche Anschlagsandrohung“ in Offenburg

    In der baden-württembergischen Stadt reagierte die Polizei in der Nacht auf eine „mögliche Anschlagsandrohung“. Eine Diskothek wurde offenbar sicherheitshalber geräumt.

    ie Polizei in Offenburg ist seit Samstagabend in einem Großeinsatz wegen einer „möglichen Anschlagsandrohung“.

    http://www.faz.net//grosseinsatz-der-polizei-moegliche-anschlagsandrohung-in-offenburg

  11. Libertas Says:

    Das ist erst der Anfang.

  12. Schantle Says:

    Das sind die Opfer der Schiesserei im Kleinbasel
    Im albanischen Café 56 wurden am Donnerstag zwei Männer erschossen. Nun sind Details zu den Opfern bekannt…

    http://bazonline.ch/basel/stadt/das-sind-die-opfer-der-schiesserei-im-kleinbasel/

  13. Libertas Says:

    Die Feststellung von Eibl-Eibesfeldt, die Landnahme habe begonnen, kann man jetzt updaten mit Pirincci: Das Schlachten hat begonnen.

  14. ebbele Says:

    Beruhigt euch … es war lediglich ein Eintselfall !


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: