Asylanten-Messerstecherei am Milaneo

11. März 2017

Rottweil / Stuttgart / Pro Asyl. Am Stuttgarter Milaneo kam es zu einer Messerstecherei mit Asylanten. Zwei Gruppen mit ca. 20 jungen Männern waren beteiligt, die jetzt in Krankenhäusern sitzen. Die Polizei weiss auch Stunden später „wegen Sprachschwierigkeiten“ noch nix Genaues. Es soll Arabisch geklungen haben. Die Gruppen hätten aber nichts mit den kurdischen und türkischen Straßenbanden zu tun, die derzeit einen Bandenkrieg ausfechten. Achso, wie beruhigend! Was für ein rechtloser Scheißstaat sind wir eigentlich? Sollen wir uns daran gewöhnen?

Advertisements

5 Antworten to “Asylanten-Messerstecherei am Milaneo”

  1. Schantle Says:

    Und das sind die Bandenkonflikte:

    Auch Messerstechereien auf offener Straße!

  2. ewing Says:

    Die Multikulturelle Gesellschaft beschert uns jeden Tag aufs Neue, vielfältige Messereien, Axtattacken, Kopftretereien.

    Es kann jeden jederzeit treffen.

    Bunteskanzlerin Mürkül ist der festen Überzeugung, dass wir das aushalten müssen.

    Das Wahlergebnis im September wird zeigen ob Ihr die Menschen, die hier schon länger leben, in den Untergang folgen.

  3. Libertas Says:

    Beatrix von Storch bezeichnete die Kasner-Merkel als größte Lügnerin der Nachkriegsgeschichte.

    Recht hat sie. Naja, es gibt einige, die locker mithalten können.

  4. ebbele Says:

    z. B. Lugenschulz

  5. Schantle Says:

    Stuttgart
    Milaneo-Messerstecher im Gefängnis

    11. März 2017 – 19:24 Uhr

    Nach einer gewaltätigen Auseinandersetzung beim Milaneo ist der 22-jährige Flüchtling, der mit einem Messer um sich stach, nun mit einer Haftstrafe belegt worden.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-milaneo-messerstecher-im-gefaengnis


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: