Perverse Journaille freut sich über Sonne

13. März 2017

Rottweil / Klimaschwindel. Sämtliche Medien freuen sich über das gute Wetter, die Frühlingstemperaturen und die Sonne und die Sonne und die Sonne mit drei O und fünf N. Der Bote jubelt z. B. heute mit Foto auf dem Titel und zwei Artikeln. Das ist der eindeutige Beweis, dass die Lügenmedien selbst nicht an den Klimawandel glauben, sonst müssten sie doch heulen, wenn es warm wird, wenn es nicht regnet und nicht kälter wird. Billige Klimaheuchler allesamt seid ihr, billigste Lügenjournaille von der Staatsglotze bis zum letzten Käsblatt!

Advertisements

6 Antworten to “Perverse Journaille freut sich über Sonne”

  1. Schantle Says:

    ARD-Lügenbold

  2. Schantle Says:

    SWR-Lügenbold

  3. Schantle Says:

    Wie sie uns einen Eisbären aufbinden

    Die Eisbären werden nicht weniger, sondern mehr. Deshalb zum mitschreiben: Laut der neusten Untersuchungen beträgt die Zahl der Eisbären jetzt zwischen 22 600 und 32 250. Das ist das vier bis sechsfache des Bestandes nach dem zweiten Weltkrieg…

    http://www.achgut.com/artikel/wie_sie_uns_einen_eisbaeren_aufbinden

  4. Pegasus Says:

    Noch ein Fall perverser Journaille.
    ZDF Doku über Geert Wilders: Pech nur, wenn man versucht in einer muslimischen Gegend zu drehen.
    Das ZDF versucht in einer muslimischen Gegend zu drehen, wo Geert Wilders früher gewohnt hat und wird attackiert. Das ist es halt wenn Traumwelt auf Realität trifft…….
    Quelle: https://politikstube.com/zdf-doku-ueber-geert-wilders-pech-nur-wenn-man-versucht-in-einer-muslimischen-gegend-zu-drehen/

  5. ewing Says:

    Die Klimaschwindler von der Südwestlügenpresse haben kürzlich schon verkündet, dass dieser Winter natürlich mal wieder viiiiiel zu mild war.
    Also ich weiss nicht wie es bei den „warmen“ Journalunken
    so zu läuft, aber bei mir gehen nach diesem langen, kalten Winter die Heizkosten durch die Decke und ich habe mir mehr als einmal den Arsch abgefroren.

  6. Normalverbraucher Says:

    Wie haben die Eisbären das letzte Klimamaximum überlebt wo Grönland noch grün war? Wieso sind die Biester nicht ausgestorben? Wollen die ewig leben? Wie wollen die Priester der Kirche der Klimakatastrophe das erklären? Oder ist die Frage an sich schon Ketzerei?


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: