Heute stimmt Rottweil für die Hängebrücke

19. März 2017

Rottweil. Heute stimmt jeder Rottweiler mit klarem Verstand für die Hängebrücke, was sonst. Das Ergebnis dürfte noch vor 19 Uhr bekannt werden. Wer was weiß, bitte in Kommentar! Danke!

Advertisements

20 Antworten to “Heute stimmt Rottweil für die Hängebrücke”

  1. Schantle Says:

    Erdogan überholt uns pünktlich:

    Türkei
    Baustart für längste Hängebrücke der Welt

    In der Türkei haben die Arbeiten an einer Hängebrücke über die Meerenge der Dardanellen begonnen.

    Sie soll Europa mit Asien verbinden und mit einer mittleren Spannweite von 2.023 Metern die längste Hängebrücke der Welt werden.

    http://www.deutschlandfunk.de/tuerkei-baustart-fuer-laengste-haengebruecke-der-welt

  2. Schantle Says:

    Riesige Hängebrücke im Harz
    Weltweit längste Hängebrücke ist bald fertig

    http://www.radiosaw.de/riesige-haengebruecke-im-harz

  3. meld mich auch mal wieder Says:

    un selle rotweiler blindfuechs lasset sich allemohl die guta wurst vom teller neeh.

  4. Oskar A. Says:

    Ja, in der Türkei schaffens eine Hängebrücke, die Europa mit Asien verbindet und hier in Rottweil, wenn das Quorum nicht erreicht werden sollte, geht es nicht einmal über das Neckartal. Armutszeugnis. Die Zielsetzungen waren dann aber auch zu hoch angesetzt, und man kann nur vermuten, dass viele Rottweiler Bürger andere Sorgen umtreibt als Turm und Hängebrücke. Wird halt eine Beamten- und Schulstadt bleiben und sonst gar nix! :-((

  5. Schantle Says:

    Die Hängebrücke kommt!

  6. Schantle Says:

    Endergebnis
    31 Abstimmungsbezirke
    JA 71,6%
    NEIN 28,4%

  7. Schantle Says:

    Ergebnis Bürgerentscheid Hängebrücke
    Endergebnis

    31 Abstimmungsbezirke

    Abstimmungsb. insges.: 19.931

    Abgegebene Stimmen: 9.652

    Abstimmungsbeteiligung: 48,4%

    JA 71,6%
    6.885 Stimmen

    NEIN 28,4%
    2.732 Stimmen

    http://wahlen11.rz-kiru.de/

  8. Schantle Says:

    Der schlechteste Bezirk war der Spittel:

    Ergebnis Abstimmungsbezirk Nr.: 010-05
    Name: (ehem.) Spital

    Abstimmungsb. insges.: 773
    Abgegebene Stimmen: 231

    JA 57,6%
    132 Stimmen

    NEIN 42,4%
    97 Stimmen

  9. Schantle Says:

    Auf die Rottweiler ist Verlass. Habe mich die ganzen Monate nicht getäuscht.

    Nach drei Niederlagen in Serie, nach JVA, Turm und Hängebrücke – auf was werden sich die unbefriedigten Dauerquerulanten jetzt einschießen?

  10. Meinrad Says:

    Die werden schon was finden, finden immer was. Sind sicher bereits am Grübeln und Brüten.

  11. Schantle Says:

    Die charakterlosen Umfaller von der SPD! Erbärmlich!
    Das muss festgehalten werden!

    Rottweil SPD lehnt Hängebrücke ab
    Von Schwarzwälder-Bote 16.03.2017 – 18:17 Uhr

    Mangels Zugeständnissen von Seiten des Investors lehnt die SPD-Fraktion die geplante Hängebrücke ab.

    Rottweil. Die SPD-Gemeinderatsfraktion hat laut eigener Pressemitteilung die vielfach ausgetauschten und zuletzt in der Bürgerversammlung dargelegten Argumente für und gegen die Hängebrücke zwischen Berner Feld und der historischen Innenstadt abgewogen. Die erhofften Vorteile einer solchen Brücke etwa für die Entwicklung des Tourismus und die Belebung der Innenstadt haben durchaus Gewicht. Demgegenüber stünden unter anderem die Veränderung der Innenstadtsilhouette und des Ausblicks ins Neckartal. Die SPD-Fraktion hatte gehofft, dass sich eine größtmögliche Verträglichkeit mit der bisher gewohnten Stadtansicht erzielen lassen könnte. Die Fraktion musste in der Bürgerversammlung allerdings feststellen, dass ihre im Informationsheft genannten Voraussetzungen für ein Akzeptieren der Brücke größtenteils nicht vorliegen: Der Investor habe nicht zusagen können, die Andockstelle in die unmittelbare Nähe des Dominikanermuseums zu setzen. Sie erschien eher in der Mitte zwischen Dominikanermuseum und Pulverturm zu liegen. Die vorgeschlagene Eingangssituation erscheine zwar weniger wuchtig als befürchtet, unauffällig sei sie aber noch immer nicht. Einen Rabatt der Eintrittspreise für Rottweiler Bürger oder aber eine Beteiligung an den Einnahmen für die Stadt Rottweil, die die für Rottweil entstehenden Kosten leichter tragbar erscheinen lassen würden, wolle oder könne der Investor ebensio nicht versprechen. Somit sei der Brückenbau für die SPD-Gemeinderatsfraktion nicht gutzuheißen.

  12. pb Says:

    Sorry aber wie blöd können die Rottweiler sein und für dieses total unsinnige Projekt stimmen? Hat die älteste Stadt in BW nicht mehr zu bieten als eine Brücke die keiner brauch?
    Wäre die Kohle nicht besser in Schulen, Sporthallen, Krankenhäuser, Feuerwehr, etc. investiert???

  13. Schantle Says:

    Die Brücke wird spendiert. Der Investor zahlt nur die Brücke und keine Krankenhäuser!

  14. pb Says:

    Vielleicht hätte man den Investor ja mal fragen können, ob er ins Krankenhaus investiert.

  15. Lisam Says:

    „Vielleicht hätte man den Investor ja mal fragen können, ob er ins Krankenhaus investiert.“ pb

    Ist das Krankenhaus in Rottweil nicht längst privatisiert?
    Schön, dass die Hängebrücke kommt!

  16. pb Says:

    Hab den Artikel gelesen. War auch auf der Homepage von „Neckar-Line“…für mich klingt das nach einem Unternehmer der sich ein Denkmal setzen will. Wenn ich die ganzen hohlen Werbephrasen auf der Seite von Neckar-Line lese…aber gut wie Sarrazin schon vor sieben Jahren sagte, schaffen wir uns ab.

  17. pb Says:

    @Lisam…das mit dem Krankenhaus war ein Beispiel…aber da fallen mir noch locker 20 andere Sachen ein…aber gut
    immerhin haben die Leute abstimmen können und eine Wahl getroffen.

  18. Lisam Says:

    …aber gut wie Sarrazin schon vor sieben Jahren sagte, schaffen wir uns ab. pb

    Wir schaffen uns bestimmt nicht wegen einer Hängebrücke ab. Ich sehe da „locker“ andere Gründe, z..B. die Gutmenschen, welche Merkels Invasoren willkommen heißen…

  19. pb Says:

    @Lisam: nicht wegen „einer“ Hängebrücke….sondern die aktuelle Mentalität die dahinter steckt.
    Das ist so ne Mischung aus Profilierungssucht und Geldgier von ein paar Wenigen und der Verblödung von vielen, welche sich von ein paar billigen Werbesprüchen blenden lassen…es gab mal Zeiten, da hat man Brücken gebaut um Schluchten und Flusstäler…
    und ganz ehrlich die Gutmenschen sind nicht das Problem. Die gab es schon immer…Fähnchen im Wind, die je nachdem wie der Wind gerade weht die Richtung wechseln.
    Diejenigen welche sich von den Gutmenschen und respektlosen Ausländern auf der Nase herumtanzen lassen, diejenigen welche zu Hause vorm Fernseher der AfD zujubeln, in der Öffentlichkeit aber nix mit den „Braunen“ zu tun haben wollen…genau die sind das Problem…also ein Großteil der Deutschen, denen es noch viel zu gut geht! So gut, dass sinnlose Brücken gebaut werden….


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: