Die grünen Rottweiler Windbeutel

28. März 2017

Rottweil. Die Aufgeblasenheit der Rottweiler Grünen ist zwar lachhaft, aber die Ortsblätter spielen mit! Ein Beispiel! Vor vier Tagen durften wir gnädigst lesen – die Journaille zitierte den Kokolores in voller Länge-, die Grünen hätten beschlossen, Rottweil sei eine „Rad-Kulturstadt“. Und diese Sitzung sei so bedeutend gewesen, dass das ebenfalls grüne „Forum für Rottweil“ sogar „eigens seine Sitzung sausen“ ließ. Eine einmalige Sensation. Dazu das obige Foto! Vorne die Neukircher Gekle-Maier, der Zepfenhaner Baumann,  hinten gut als Graukopf sichtbar der Gottfried. Und der wird jetzt drei Tage später mit neuer Identität schon wieder risaikelt. Nun dürfen wir „gerüstet in den Frühling radeln“ und lesen:

Die Mitglieder des Grünen Kreisverbands Rottweil sprachen neulich von der Vision einer „Rad-Kulturstadt Rottweil“. Diesen verkehrspolitischen Ball fing die Lokale Agenda 21 auf und bildete die Projektgruppe „Frühlings-Radcheck“. Am Sonntag, 29. April, installiert die Lokale Agenda parallel zum GHV-Event „City Life & Style“, zwischen 9 und 13 Uhr auf dem Kapellenhof eine Open-Air-Zweigstelle ihres Reparatur-Cafés – ganz darauf spezialisiert, Fahrräder fit für den Saisonstart zu machen…
Gottfried Gestrich-Gärtner und sein Team halten das nötige Werkzeug parat, damit jeder seinen Drahtesel selbst für den Frühling rüsten kann…

Da hockt der Gottfried Gestrich-Gärtner als Grüner bei den Grünen, aber gleichzeitig auch als „Lokale Agenda 21“. Er fängt den eigenen Ball auf und drei Tage später erscheint er als grüner Rad-Experte schon wieder nachhaltig in der Lokalpresse. Da sitzen also die gleichen wenigen Leute, werfen sich selber die Bälle zu, plustern sich auf, wie wenn sie viele in vielen bedeutenden Vereinen und Gruppierungen wären, und wir Leser werden als Einfaltspinsel für dumm verkauft.

Wer es blickt, den stößt das ab. Die meisten Käsblatt-Leser blicken aber nix und finden solche Luftnummern toll. In der Polit-Propaganda sind die anderen Parteien Waisenknaben.

Advertisements

11 Antworten to “Die grünen Rottweiler Windbeutel”

  1. Schantle Says:

    Denn Fahrrad-Inschenör Gottfried Gestrich-Gärtner hatten wir übrigens schon mal: guck da!

    Der ist übrigens nicht der grüne Rottweiler Propaganda-Minister, der uns so kindisch von oben herab radeln läßt.

  2. Schantle Says:

    Das Verschwinden der grünen Partei
    Von Götz Aly 27. März 2017

    Die Niederlage der Grünen bei der Saarland-Wahl zeigt eines deutlich: Die Wähler wenden sich von einer hohl gewordenen Gesinnungspolitik ab, meint unser Kolumnist Götz Aly.

  3. ewing Says:

    Die Grünen konzentrieren sich jetzt also auf die Fahrradkultur und die Abschaffung des Dieselmotors

    Entdecke den Fehler!

  4. meld mich auch mal wieder Says:

    Kein Problem!
    Wir haben sooooo viele Facharbeiter und grüne
    dann werden Tretlaster gebaut!
    500 oder 600 von dem Pack treten in die Pedale! Aber bekommen keine kost die bläht das wäre ja auch wieder umweltschädlich!

  5. Meinrad Says:

    Für mitlesende Grüne:

    Meinen Drahtesel habe ich schon vor Jahren mit größter innerer Genugtuung entsorgt, schließlich bin ich, im Gegensatz zu euch, kein Hintermondler.

    Euer albernes Fahrradgedöns ist eine Lachnummer, passend halt zu Witzfiguren der Weltgeschichte.

  6. Klabautermann Says:

    Unter der Woche am Fahrrad. Und am Wochenende

    im Auto zum Bodensee.

    Verlogene Bande !!!

  7. Gegen Links Says:

    Ein Freund, dessen dominikanische Ehefrau in der Volkshochschule deutsch lernt, schrieb mir folgendes:

    „Die Lehrer von der Volkshochschule Oberndorf regen sich darüber auf das kaum eine Minute vergeht dass nicht ein Händy klingelt, und dass kaum ein Unterricht möglich ist. und was das beste ist: Alle Asylanten besitzen ein samsung 7 oder i Phone 7 gross natürlich.“
    Zudem teilte er mir mit, dass nach Feierabend in der Schule einige Integrationssprachkursler mit fetten Autos wie Mercedes und Porsche wegfahren würden.

    Natürlich interessiert das keine Sau in der Politik und noch weniger die Presse!!! Wir zahlen und haben die Klappe zu halten…

  8. Meinrad Says:

    Was auch gerne von Grünen gemacht wird: Im fetten PKW anrollen, unauffällig parken, Drahtesel aus dem Kofferraum ziehen und damit öffentlichkeitswirksam, eskortiert von Systemschreiberlingen, die natürlich entsprechend instruiert sind, zur Pressekonferenz radeln.

  9. meld mich auch mal wieder Says:

    Langsam wird es echt zeit sich ein schönen Baum zu suchen!?

    Weil wir sind doch eh alle nur “ Dreck“ außer Journalisten und die v.. Gutmenschen und Politkasper und daher geflüchtete Invasoren.

  10. meld mich auch mal wieder Says:

    aber voher!

  11. Schantle Says:

    Jetzt gönnen uns die Grünen den leckeren Spargel nicht mehr!
    29. März 2017

    http://www.journalistenwatch.com/die-gruenen-den-leckeren-spargel-nicht-mehr/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: