Balingen wird Umweltzone – auch B27!

31. März 2017

Region Rottweil. Ab morgen wird ganz Balingen Umweltzone, auch die B27 Richtung Tübingen. 5777 im Zollernalbkreis gemeldete Fahrzeuge haben keine grüne Plakette und sind danach verboten. Auswärtige natürlich auch. Die verlogenen Werte gemessen hat das Regierungspräsidium im Januar bei Windstille. Die Stadt Balingen ist dagegen, die Bürger sind sauer. Ohne die Grünen hätte es „diesen Mischd“ nicht gegeben, heißt es.

Richtig! Der SchwaBo will die Schuld nach Brüssel schieben, aber das zieht nicht. Es sind deutsche Politiker, die laufend nach Brüssel rennen und mehr Umweltgesetze fordern. So verdanken wir das idiotische Glühbirnenverbot dem jetzigen Innenminister Gabriel (SPD), der damals als Umweltminister mit dem Eisbärbaby Knut spielte, der danach verreckte. (Langer Bote-Artikel zu Balingen nicht online.)

Advertisements

7 Antworten to “Balingen wird Umweltzone – auch B27!”

  1. Schantle Says:

    Dieser Kasper hat die Glühbirne auf dem Gewissen!
    http://www.zeit.de/2009/36/Gluehbirne

  2. Klabautermann Says:

    Hoffentlich ist dieses Drama mit den Grünlingen bald

    vorbei.

    Nur noch Verbote.

  3. hanswurst Says:

    Als nächstes werden die Daimler-, Diesel-, Bosch- und Benzstrassen per Dekret vom Wahrheitsministerium um Frau Hendricks rum in Trittinweg, Rothallee oder Künaststrasse umbenannte. Die getilgten deutschen Erfinder sind schließlich Schuld an dem schönen Wetter heute.

  4. der vom Stadtrand Says:

    Tschüß Balingen!
    Ich fahre grundsätzlich in keinen Ort der zur Umweltzone erklärt ist. Obwohl ich mit meinem PKW dorthin fahren könnte. Gerne habe ich früher in Schramberg eingekauft und eine Tasse Kaffee getrunken. Seit der Ort zur Umweltzone erklärt wurde, müssen die Schramberger andere Käufer suchen. In Balingen werde ich in Zukunft auch nicht mehr einkaufen. Das tut mir zwar für die Händler und Dienstleister leid, denn die können ja für den „grünen Verbotsterror“ nichts, aber wo ich hinfahre und einkaufe bestimme immer noch ich. Auch in Stuttgart, wo das Feinstaubdilemma erst mit dem grünen Verkehrsminister sowie dem grünen OB angefangen hat, war ich seit Jahren nicht mehr.
    Die Einbeziehung der B27 als weitgehend vierspurig ausgebaute Bundesstrasse ist sowieso hirnrissig und wird rechtlich vermutlich auf Dauer keinen Bestand haben.

  5. ewing Says:

    Die ZAK- Grünenlügenpresse feiert seit Tagen den Start der Umweltzone. Motto: “ Die Schilder werden scharf gestellt.“

    Diese infantilen geistigen Tiefflieger, muhahaha.

  6. ebbele Says:

    Die CDU so grün wie Merkel …
    so ohne Sinn und Verstand.

    IM erika achso !


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: