Spanien 1,3 Billionen Euro, Italien 2,2 Billionen Euro Schulden -der Deutsche blecht

6. April 2017

Rottweil / Ferkelstaat. Seit 2008 – da nannte man es Finanzkrise – haben sich die spanischen und italienischen Staatsschulden vervielfacht. Zahlen tun das deutsche Sparer und Rentner, die Kunden von VoBa und Kreissparkasse Rottweil, die keine Zinsen mehr kriegen und denen laufend die Gebühren erhöht werden, und eigentlich jeder hier im Ferkelstaat. Merkel, Schäuble & Co rauben uns unverschämt aus. Jeden Tag!

Schon lange wollte ich darüber wieder einmal schreiben, zufällig habe ich einen Artikel mit ausreichenden Links und Belegen gefunden, wie die Bevölkerung beschissen wird. Guck da, wer noch merken will, was abgeht!

Advertisements

6 Antworten to “Spanien 1,3 Billionen Euro, Italien 2,2 Billionen Euro Schulden -der Deutsche blecht”

  1. Schantle Says:

    Merkels Lumpenrepublik

    In diesem Text stehen Links zum Thema

    Das hatten wir schon öfters!

  2. ewing Says:

    Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht oder
    irgendwann ist auch das „reiche“ Deutschland am Ende.

    Wir sind auf einem guten Weg. Danke Merkel, Danke Opa
    Schäuble!

  3. Klabautermann Says:

    Wir kaufen uns Sympathien mit Geld.

    Die Gründer der EU und auch des Euro wussten, daß die

    „Südländer“ nicht mit Geld umgehen können.

    Und nochmals.

    Die Bevölkerung der „Südländer ist reich und zahlt wenig

    Steuern. Bei uns ist die Bevölkerung arm und der Staat

    wirft den Verschwendern auch noch das Geld in den

    Rachen.

  4. Bergbewohner Says:

    Hat der Badenser sich eigentlich schon mal geäußert, ob er im Herbst noch mal für 4 Jahre den Finanzminister darstellen möchte? Zuzutrauen wäre ihm das, ein Ausbund an Schamlosigkeit! Ihm geht es nur darum, die Zeitspanne zwischen Ministeramt und Exitus möglichst kurz zu halten, dafür tut er alles, im besonderen die GRÖKAZ nicht wirklich ärgern.

  5. Pegasus Says:

    Am Dienstag, 04.04. kam diese Satiresendung „Die Anstalt“, eigentlich eine linke Lügen-und Hetzpropaganda gegen die Andersdenkenden. Aber ein Beitrag der sich mit der Rente beschäftigt zeigt das verbrecherische deutsche Rentensystem auf. Nach 35 Jahren Einzahlung erhält der Rentner durchschnittlich 948 Euro Brutto, muss davon noch die Rente versteuern, Krankenversicherungs-und Pflegeversicherung bezahlen. Ein Österreicher erhält nach der gleichen Zeit ca. 2000 Euro Brutto. Nachdem sollen wir die zweitniedrigste Rente weltweit haben. Schlechter sind nur noch die Mexikaner dran. Die Gewinner sind wieder die Versicherungskonzerne. Sieht man sich das Wahlergebnis vom Saarland an, mit über 40 % für die CDU, dann kann man nur noch schwarz sehen.Es werden weiterhin die etablierten Parteien CDU/CSU, SPD und die Grünen gewählt, die die Bürger in Altersarmut geschickt haben!
    Wie dumm kann man nur sein wie die Deutschen.
    Ab der Minute 40:40 beginnt der Beitrag.
    https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-4-april-2017-100.html


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: