Lea Prentl, Klasse 8b Maximilian-Kolbe-Schule, weiß Bescheid beim Klimawandel

11. April 2017

Rottweil. Der Klimawandel wird immer präsenter, auch bei uns, als lange Hitzeperioden und mit starken Regenfällen. In einigen Jahren werden sich die Pole so erhitzen, dass die Meeresspiegel immer höher ansteigen werden.

Durch das Ansteigen der Meeresspiegel werden Insel-Gruppen wie die Malediven oder die Philippinen verschwinden, auch Städte und Dörfer, die an den Küsten liegen, werden nach einer Weile überschwemmt sein.

Da auch die Gletscher abschmelzen, werden Seen und Flüsse zuerst massiv ansteigen, nach einer Weile geht das angestiegene Wasser weg und die Flüsse werden austrocknen. Aufgrund massiven Wassermangels wird es große Probleme geben, Nahrungsmittel anzubauen.

Die stark angestiegenen Temperaturen sorgen für Verschiebungen von Vegetationszonen. Tiere und Pflanzen sterben aus.

Auch Krankheiten werden sich schneller ausbreiten können wegen des warmen und feuchten Wetters.  (Der Text steht heute in Zisch, der Schülerbeilage des Bote!)

Kommentar RW-Blog: Arme Lea, sei bloß froh, dass deine Lehrer absolut nicht wissen, wie die Zukunft aussieht, sondern nur grünen Bockmist nachschwätzen, denn sonst würde durch die Eisschmelze auch die Maximilian-Kolbe-Schule überschwemmt und ihr würdet alle ertrinken!

Advertisements

10 Antworten to “Lea Prentl, Klasse 8b Maximilian-Kolbe-Schule, weiß Bescheid beim Klimawandel”

  1. Häberle Says:

    Man beginnt zu verstehen wie es in den 30 Jahren zugegangen sein muss. Dort gab es ähnliche indoktrinierte Schüleraufsätze zu Themen wie „Unser lieber Führer“…

  2. Klabautermann Says:

    Gegenfrage an die von „Grünem Unsinn“ verseuchte

    Schülerin.

    Glaubt Sie immer noch den Blödsinn, daß der Hannibal

    mit Elefanten die Alpen überquert hat.

    Es gab damals nur ganz oben Eis !!!

    Das größte Unheil der Menschen sind die Grünen Lehrer.

    Zur Bildung sollte die junge Dame vielleicht mal in Goggle

    schauen : Mittelalterliche Klimaerwärmung.

    Und ganz wichtig : Warmes Klima hat noch nie geschadet.

    Im Gegenteil.

    Frage: Sind Grüne naturblöd ???

  3. ewing Says:

    Manno Lea. Wenn es nach Deinen grünen Lehrern geht, sind die Malediven schon lange abgesoffen.
    Das Märchen erzählen die nämlich schon seit 20 Jahren.
    Glaube nicht alles was so erzählt wird!

  4. Normalverbraucher Says:

    Toll diese schlimme Klimakatastrophe. Nur in Nord- und Ostsee hat man in 10m Tiefe Besiedelungsspuren gefunden. Also wir müssen nicht nur die Temperaturerhöhung begrenzen sondern die Temperatur senken. Ich fordere: Gletscher von den Alpen bis zur Donau und von Skandinavien bis nach Hannover, Trockenlegung von Ärmelkanal und Doggerbank. Und wehe es schmeißt ein Neoneandertaler einen nassen Zweig zuviel ins Feuer.

  5. Klabautermann Says:

    Man fand in der Nähe von Würzburg Überreste von

    Oliven – Bäumen.

    Die Römer versuchten also hier im kalten Norden

    Oliven anzubauen !!!

    Entweder waren die Römer doof oder irgendwas ist

    an dem warmen Klima dran.

    Und es gab zu dieser Zeit keine Grünen.

    Wir würden heute noch in Höhlen hausen und mit dem

    Einbaum auf dem Bodensee rudern.

    Natürlich alles streng ökologisch und von den Grünen

    mit Fahrplänen reglementiert.

  6. Hans Says:

    Das Nordpoleis ist schwimmendes Eis. Wenn das schmilzt passiert gar nichts.

  7. Bergbewohner Says:

    Wer sagt denn, daß die Lea genauso blöd ist wie ihre Lehrer. Sie schrieb vielleicht genau das, was ihre Lehrer lesen wollten. Kleine Mädchen in dem Alter möchten Anerkennung und gute Noten.

  8. Don Carlos Says:

    Lea ist der ganze Stolz iher gruenverbloedeten Lehrer und Eltern. Lea wird mal Geschwaetzwissenschaften studieren, ein paar mal einem Refutschi ihre Willkommenskultur beweisen und eine glaenzende Gremienkarriere auf Kosten der Steuerzahler hinlegen.


  9. hoffnungslose blinde, blöde Fanatiker sind die Grünmännchen…

  10. ebbele Says:

    Der nächste Schüler-nachschwätz-Aufsatz zum Thema
    „rechtsradikaler Nazi-Populismus der AfD“ …

    … früh übt sich, wer später ein ausgemachter Presse-Hetzer werden will.

    Siehe heute im SchwaBo:
    der üble Schmäh- und Hetzartikel über Harry Ebert, BM von Burladingen. Er soll jetzt gutmenschlich-öffentlich hingerichtet werden … warum?

    Weil er seine EIGENE, vom Mainstream abweichende Meinung öffentlich gemacht hat.

    Harry bleib aufrecht … laß Dich nicht von selbsternannten „anständigen“ unterkriegen !

    Ihr Burladinger … freut euch und seid dankbar, daß Ihr keinen stromlinienförmigen Bückling über Euch habt.

    … und wacht auf !

    … die echten Nazis sind jene die am lautesten hetzen, verleumden und denunzieren

    … es geschieht – im Moment -vor Eurer eigenen Haustür.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: