Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten sind notorische Lügenblätter

14. April 2017

Rottweil / SchwaBo-Kreis. Zu den größten Lücken- und Lügenblättern im grünrotschwarzen Ländle gehören Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten. Grundsätzlich werden „neu zugezogene“ Straftäter und Verbrecher verschwiegen und als „junger Mann“ oder ähnlich getarnt. Jüngstes Beispiel:

Messerstecherei am Stuttgarter Hauptbahnhof. Ein von Merkel hereingeschleuster eritreischer Asylbetrüger wollte am Donnerstagabend einen anderen erstechen und verletzte ihn schwer. Stuttgarter Zeitung:

Ein 21-Jähriger sticht am Stuttgarter Hauptbahnhof während eines Streits mit einem Messer auf einen Gleichaltrigen ein und verletzt ihn schwer. Selbst als das Opfer am Boden liegt, will der mutmaßliche Täter weiter auf ihn einstechen.

Und:

Ein 21-Jähriger hat am Mittwochabend am Stuttgarter Hauptbahnhof während eines Streits mit einem Messer auf einen Gleichaltrigen eingestochen. Der Mann wurde schwer verletzt. Nun wurde gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl erlassen.

Stuttgarter Nachrichten so ähnlich:

Nach einem ersten Messerangriff war das Opfer bei der Tat am Mittwoch auf den Boden gefallen. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes konnte den Angreifer daran hindern, erneut auf den Verletzten einzustechen – und hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Und was lesen wir bei der Polizei:

Der 21-jährige Eritreer wird im Laufe des Donnerstags (13.04.2017) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls einem Haftrichter vorgeführt.

Man sieht also, der Asylant wurde mit voller Absicht vom Journalisten-Gesindel (Erklärung siehe da) weggelassen. Beide Blätter gehören zur Südwestdeutschen Medienholding wie der Schwarzwälder Bote (und die „Alpenprawda“ Süddeutsche Zeitung).

Advertisements

10 Antworten to “Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten sind notorische Lügenblätter”

  1. Schantle Says:

    FREIBURG. Zwei Polizeieinsätze in einer Nacht wegen drei verschiedener Straftaten mit sechs beteiligten Personen aus vier verschiedenen Nationen – wenn das mal keine Völkerverständigung ist …

    https://jungefreiheit.de/voelkerfreundschaft-in-freiburg/

  2. Klabautermann Says:

    Sie lügen doch nicht.

    Sie schreiben nur nicht die Wahrheit.

  3. Schantle Says:

    Familiennachzug – 36 verwandte Syrer – Michel zahl!

    https://www.ndr.de/nachri

  4. ewing Says:

    Diese Typen und Gebärmaschinen auf dem Foto werden nie arbeiten. Die hängen immer am Tropf und islamisieren das Land.
    Die Umvolkung läuft!

  5. Klabautermann Says:

    Zu obigem Bild.

    Voller Zuzug in die Sozialsysteme.

    Noch nie was einbezahlt.

    Und alle sollen bleiben.

    Frau Blutroth und Frau Göring – Bindestrich Strunzdumm

    wollen dies so.

    Sind wir für den Krieg in Syrien verantwortlich ???

  6. Oskar A. Says:

    Die Stuttgarter Pressefuzzis lügen nicht, sie lassen nur die Hälfte weg, zum Beispiel ob es sich um ausländische oder arabisch aussehende Täter handelt. Es heisst immer nur: „Der Mann, der Mann“!

  7. meld mich auch mal wieder Says:

    aber BIODeuschte wenn die mal in Not sind hat der
    “ SStaat “ nur Hohn und Spott ueber“ ..
    frei nach der art hätten sie doch

    LÄNGER GEARBEITET!!!!!!

    sodann würden Sie auch was bekommen.

    Aber so beommen Sie nur so viel wie es zum Leben zuwenig ist und zum Sterben zuviel.

    Amen.

    Ich bin ABSOLUT dafür, für die ausweisung ALLER unsere Politar..l . er..
    auf eine einsame Insel.
    Und verbannung aller “ Lügenbaronen“ Jornalisten
    und als zugabe Alle Rechtsverdreher, Richter, Staatsanwaelte.

  8. Bergbewohner Says:

    21-Jähriger sticht auf Gleichaltrigen ein. Diese Formulierung ist ultimativ, wenn man aber auch gar nichts über die Identität der Kontrahenten aussagen will. Der geübte Leser der Lügenpresse muß zwischen den Zeilen lesen können, dann ergibt sich, 21-jähriger Eritreer sticht auf Gleichartigen ein, insofern kein großes Malheur.

  9. Pegasus Says:

    Raus aus Deutschland: 4,5 Mio. sind schon weg
    2015 sind fast 1 Million Deutsche aus Deutschland geflüchtet. 2016 dürften es noch mehr sein. Insgesamt haben Schätzungen zufolge bisher 4,5 Mio. gut gebildete, vermögende Deutsche ihre Heimat verlassen.
    Immer mehr Deutsche ziehen aus der Heimat weg, in denen sie ihr gesamtes bisheriges Leben verbracht haben, andere wandern gleich ganz aus Deutschland aus, während die Masseneinwanderung Teile des Landes verwandelt.
    Laut Daten des Statistischen Bundesamtes haben im Jahr 2015 fast 1 Million Deutsche Deutschland den Rücken gekehrt. 2016 sollen es noch mehr sein. In einem Artikel mit dem Titel „Deutschlands Talente verlassen in Scharen das Land“, berichtet Die Welt, dass über 1,5 Millionen Deutsche, viele von ihnen mit hohem Bildungsgrad, Deutschland im vergangenen Jahrzehnt verlassen haben, doch tatsächlich sind es viel mehr.

    Laut OECD-Report leben per 2015 bereits 3,4 Mio. Deutsche außerhalb Deutschlands. Per 2017 dürften es Schätzungen zufolge schon 4,5 Mio. Deutsche sein, die ihr Land verlassen haben. Es sind gut ausgebildete, vermögende Deutsche, die ihrer Heimat oft für immer den Rücken gekehrt haben, Tendenz stark steigend.

    Den Statistiken ist nicht zu entnehmen, aus welchen Gründen die Deutschen auswandern, doch persönliche Erzählungen deuten darauf hin, dass vielen von ihnen die wahren Kosten – finanzielle, soziale und kulturelle – der von Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 getroffenen Entscheidung, über eine Million zumeist muslimische Migranten ins Land zu lassen, klar werden.

    Die Massenmigration hat – neben vielen anderen Problemen – zu einem wachsenden Gefühl der Unsicherheit in Deutschland beigetragen; es gibt eine Welle von Migrantenkriminalität, darunter eine Epidemie von Vergewaltigungen und sexuellen Überfällen. Die Massenmigration beschleunigt auch die Islamisierung Deutschlands. Viele Deutsche scheinen die Hoffnung zu verlieren, was die Richtung betrifft, in die sich ihr Land bewegt.
    Das kommt davon wenn die Deutschen jahrzehntelang die etablierten Parteien gewählt haben und so wie es aussieht weiterhin tun. Wir haben die zweitniedrigsten Renten weltweit, aber die zweithöchsten Steuerbelastungen auch wieder weltweit. Wie lange gibt es noch den dummen Michel?
    Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/politik/108943-raus-aus-deutschland-45-mio-sind-schon-weg

  10. ebbele Says:

    Lebenslang buckeln für den Staat,
    im Alter bekommst Du nix zurück.

    Am Ende deines Lebens wird Dir im Altersheim eine eingeschleuste Fachkraft den Arsch putzen ! ???

    Ob sie das macht oder Dich lieber in Deiner Scheiße dahinsiechen läßt – der Abschied fällt Dir dann umso leichter.

    *********

    Für diese Zukunft wähle im Herbst CDUSPDFDP oder die Gurkenpartei.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: