Mihigru-Hochzeit blockt Kartoffel-Verkehr

23. April 2017

Rottweil / Region Turkestan. Türken und Araber mit und ohne Doppelpass veranstalten mit ihren aufgemotzten Fahrzeugen gern Rennen durch unsere Innenstädte. Bei Hochzeiten ist es aber anders, da drücken die Mihigrus nicht aufs Gas, sondern bremsen den Verkehr bis zum Stillstand eigenmächtig ab und bringen deutsche Kartoffeln notfalls auch mit ihren quergestellten Schlitten einfach zum Stehen. Vorfahrt hat der geschmückte PS-Konvoi der Ausländer, die Einheimischen sollen mit ihren Ökoschachteln ehrfurchtsvoll hinter dem Bräutigam herschleichen. Der vorletzte Fall war ein Hochzeitstanz mitten auf der Autobahn bei Hannover, der neueste ein Pulk in Stuttgart:

Während eines Hochzeitskorsos mit acht Fahrzeugen auf der Uferstraße (B10) kam es am Samstag (22.04.2017) zu mehreren Straftaten. Gegen 14.45 fuhren acht Fahrzeuge bei der Auffahrt Esslingen auf die B10 auf. Es wurden beide Fahrstreifen blockiert, indem die Fahrer die Geschwindigkeit ohne Grund auf 40 km/h verringerten und so den nachfolgenden Verkehr abbremsten. Einzelne Fahrzeuge des Konvois überholten dann über den Standstreifen mit hoher Geschwindigkeit und setzten sich an die Spitze.

Auf Höhe der Abzweigung der B14 in Richtung Fellbach wurde ein Fahrzeug quer gestellt. Der Fahrer stieg aus und wurde durch einen anderen Verkehrsteilnehmer auf das Verhalten angesprochen. Dieser wurde sofort beleidigt und ultimativ aufgefordert das Filmen mit dem Handy zu unterlassen.

Die Fahrt des Korsos setzte sich fort bis zur Pragstraße / Neckartalstraße. Dort wurden die Fahrstreifen der anderen Fahrtrichtungen durch quergestellte Fahrzeuge blockiert. Ein 20-jähriger Fahrer driftete daraufhin mit seinem schwarzen Mercedes über alle Fahrstreifen. Dabei wurden an der Fußgängerampel wartende Personen gefährdet. Der Führerschein des Mercedesfahrers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart einbehalten.

Soweit die Polizei, die oh Wunder einen einzigen Führerschein vorläufig abgenommen hat, obwohl mehrere Fahrer ihre Fahrzeuge querstellten. Wer geheiratet hat, ob der Türke  Hussein, der Araber Abdullah oder sonst ein Mohammed, darf der einfältige Zeitungsleser natürlich nicht erfahren. Er soll immer vor den Fremden kuschen, kein Rassist sein und sich über die Buntheit freuen. Sonst Messer!

Advertisements

3 Antworten to “Mihigru-Hochzeit blockt Kartoffel-Verkehr”

  1. Klabautermann Says:

    Es ist die überschäumende Lebensfreude die es den

    Gästen von Frau Raute erlaubt so zu handeln.

    Kamelrennen um den Brunnen ist out !!!

  2. Dorfschantle Says:

    Und die kuschenden Kartoffels erleichtern Mihigrus auch noch die Fahrprüfung mit fremdsprachlichen Fragebogen – ein Förderprogramm für Parallelgesellschaften.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: