Polizeibewerber Rechtschreiben mangelhaft

27. April 2017

Rottweil / Polizeipräsidium TUT. Polizeipräsident Gerhard Regele sagte der örtlichen SPD bei einem Besuch, ja, man habe genügend Bewerber für den Polizeidienst, könne aussuchen, aber es sei auffällig, wie mangelhaft die Beherrschung der Rechtschreibung mittlerweile bei vielen Anwärtern sei. Warum ist das so wichtig?

… ein Polizeibeamter käme vor Gericht in Teufels Küche, wenn er sich in Schrift und Sprache nicht präzise ausdrücken könne.

Wenn ein Polizist also noch soviele Verbrecher fängt und Taten aufklärt und er kann das nachher nicht in klarem, unzweideutigem, verständlichem und richtigem Deutsch sagen und schreiben, ist alles umsonst, und die Straftäter werden freigesprochen.

(Regele sagte laut diesem Artikel auch, dass bei Verlegung des Polizeipräsidiums nach Konstanz, die Kriminalpolizei Rottweil in eine ungünstige Randlage gerate!!!  Mein Eindruck ist auch, die Rottweiler haben zuwenig gegen den geplanten Standort Konstanz protestiert.)

Advertisements

6 Antworten to “Polizeibewerber Rechtschreiben mangelhaft”

  1. Klabautermann Says:

    Wir taumeln !!!

    Wir befinden uns in einer Spirale nach unten.

    Keine Orientierung.

    Nur noch Orient !!!

  2. ewing Says:

    @ Klabautermann

    Freier Fall, der harte Aufprall kommt näher!

  3. meld mich auch mal wieder Says:

    scho seltsam!

    Rottweiler sind doch notorische Gegner gegen alles und jeden und warum nimmt man das so einfach hin.

    achsooo gut die vergrünten Politmarionetten mögen ja keine Polizei großes Vorbild unser Steinewerfer Joschka gell.. Polizei darf ma schlagen, beißen, treten.. usw ..

    Aber ma darf keine Mopsfledermaus was antun..!
    da würden die günenHirnis dich am liebsten 10 Jahre einsperren.

  4. Bergbewohner Says:

    Im HELIOS sind es Paßdeutsche Ärzte und bei der Polizei sind es Paßdeutsche Polizisten, die keine Berichte schreiben können.

  5. Schantle Says:

    Diebe plündern uns aus, die Justiz schaut zu!

    Seine 150 Geschäfte mit 1200 Angestellten liegen vornehmlich in Nordrhein-Westfalen. Er berichtet von mehr als 300 Ladendiebstählen am Tag. Der Schaden belaufe sich in seinen Geschäften auf mehr als eine Million Euro im Jahr.

    http://www.faz.net/-diebesbanden-pluendern-den-einzelhandel

  6. Vierteleschlotzer Says:

    Dem Kommentar von Bergbewohner kann ich nur zustimmen. Pfleger in der Heliosklinik sind in der Minderheit, Paßdeutesche Ärzte, die zu doof sind eine Blutprobe zu entnehmen gibt es genug.
    Das eigentliche Problem ist aber: Es gibt eine Parallelgesellschaft, eine 5. Kollonne mit 2 Päßen.. Wer weiß was kommt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: