Alboga: Übergriff auf Rottweiler Moschee

30. April 2017

Rottweil. Ditib-Generalsekretär Bekir Alboga ist gern in der Opferrolle, dazu bauscht er auch ein Edding-Geschmier zu einem Übergriff auf die Moschee in Rottweil auf :

Mitte April hat ein Unbekannter mit einem dünnen Stift ein Hakenkreuz und den Spruch „You all will die“ auf ein Fenster der Türkisch Islamischen Gemeinde in der Flöttlinstorstraße geschmiert. Die Polizei geht nicht von einer geplanten politischen Tat aus, sondern von einem spontanen Einfall eines Kindes oder Jugendlichen. Guck da! Aber die Türken sind gerne Opfer, denn dann werden sie bemitleidet und kriegen Geld zur Eroberung von uns. Also bringt das Alboga bundesweit:

Nach dem gestrigen Vandalismus in Wesseling, bei dem die Eingangstür beschädigt und mehrere Fensterscheiben der DITIB-Moschee eingeschlagen wurden, und den Übergriffen der letzten Wochen auf die DITIB-Moschee in Rottweil (Hakenkreuz und Schriftzug: You all will die!) und in Leipzig, stellt der aktuelle Brandanschlag eine nächste Eskalationsstufe dar.

Guck da! Dazu muss man wissen:

  1. Die Ditib gehört der Diyanet, der obersten türkischen Religionsbehörde. Chef Erdogan. Die finanzieren auch die türkischen Moscheen an jedem Eck bei uns. Und die EU spendiert der Türkei viele Milliarden. Im Endeffekt blechen wir also bei Moschee-Neubauten und Unterhalt mit. Zusätzlich spendieren blöde Städte noch kostenlose Baugrundstücke (Beispiel hier).
  2. Die Ditib war und ist nicht nur ein religiöser Moscheeverein, sondern auch ein politischer Arm der Türkei und sogar eine türkische Spionageorganisation, die Erdogan-Gegner finden und anzeigen soll.
  3. Die Rottweiler Moschee nennt sich zwar so (Cami), ist aber ein eher unbedeutender Gebetssaal.
  4. Nicht jeder Übergriff auf eine Moschee ist von einer bösen christlichen oder rechtsradikalen deutschen Kartoffel, sondern die Moscheen und Moslems bekriegen sich auch gegenseitig. Vor allem die Kurden haben schon mehrmals zugeschlagen, aber auch Jesiden und andere. Und Merkels hereingewanderte Neu-Moslems werden sich auch noch bemerkbar machen.
  5. Jeder Anschlag auf eine Moschee fällt in der Kriminalstatistik unter „rechte Straftaten“, auch wenn der Täter nicht bekannt ist.

Die katholische Erwachsenenbildung Deißlingen und Lauffen will sich wieder einmal dem Islam annähern. Habe gern noch mehr gratis Material.

Advertisements

15 Antworten to “Alboga: Übergriff auf Rottweiler Moschee”

  1. Klabautermann Says:

    Anschlag ?

    Da muss sofort der Nationale Sicherheitsrat einberufen

    werden. Auch der Reichstag in Berlin muss sofort schwarz

    verhüllt werden.

    Alle Deutschen müssen mit gesenktem Kopf umherlaufen.

    Die Grünen wollen sogar einen Gedenktag einführen.

    ***

    Keiner denkt aber daran, daß es vielleicht ein kurdischer

    Spitzbube war.

    Hauptsache man kann plärren und die Opferrolle

    einnehmen.

  2. meld mich auch mal wieder Says:

    Ich suche immer noch den Reset Knopf für Deutschland!
    Zumindest sollte jeder Gutmensch, jede Grüne S..und Linke mal für 1 Stunde in sich kehren und überlegen was Sie eigentlich dem Rest antun!

  3. Dorfschantle Says:

    @Die katholische Erwachsenenbildung Deißlingen und Lauffen
    Die Katholische Kirche erweist sich als Schutzmacht des Islam. Mir verschlägt es die Sprache.

  4. Schantle Says:

    Ditib-Moscheen

    Schömberg Fetih-Moschee!
    Spaichingen Fatih-Moschee!
    Balingen Fatih Moschee!
    Horb
    Alpirsbach
    Sulz
    Wehingen
    VS
    TUT

  5. Schantle Says:

  6. Schantle Says:

    Die ungläubigen Schweine oder Affen
    Veröffentlicht am 30. April 2017 von conservo
    (www.conservo.wordpress.com)

    „Hamed Abdel-Samad wendet sich entschieden gegen die Entschuldigung, islamistische Gewalt habe nichts mit dem Islam zu tun, sondern sie bedeute einen Missbrauch der Religion.“

    Sie kommen, aus allen Herrenländern, von Pakistan bis Ankara und die meisten haben ein Buch im Gepäck, den Koran.

    Sie kommen aus Ländern in denen der Koran Gesetz, Staat und Religion ist, und wollen hier den Koran als Gesetz, Staat und Religion einführen.

    Sie werden Flüchtlinge genannt, Migranten, Asylanten und viele Bezeichnungen mehr………

  7. ewing Says:

    War das Hakenkreuz richtig rum gemalt?

    Die allermeisten „Anschläge“auf mohammedanische Götzentempel werden im Übrigen von kurdischen PKK-Sympathisanten oder als „false flag“ von Türken selber durchgeführt um, wie Schantle richtigerweise erwähnte, als „Opffaaa“ dazustehen. Nix Nazis!

  8. Klabautermann Says:

    Die Katholische Kirche, hier die CARITAS, ist doch der

    Durchlauferhitzer für Meinungsunterdrückung.

    Internetseite CARITAS vom 30.03.2017

    > Was tun, wenn andere hetzen ?

    … wenn deine Kollegin vor der „Islamisierung des

    Abendlandes“ warnt.

    +++++

    An Alle. Bitte lesen.

    +++++

    Wie kann es möglich sein, daß sich ein Sozialverband

    so entblödet und Tipps für „Zivilcourage“ gibt ?

    Die leben doch vom Staat. Also von uns.

    Es darf also nicht mehr hinterfragt werden, daß es eine

    stillschweigende ISLAMISIERUNG des Abendlandes

    gibt.

    Selten so eine Wut am Sonntag gehabt !!!

    +++++

    Merke. Der Moslem lässt „Islamisieren“ !!!

    Durch die Idioten von den Kirchen und auch von den

    Sozialverbänden brauchen die nichts mehr zu tun.

    Nur sich die Händchen reiben und grinsen.

  9. Meinrad Says:

    Daß Caritas und Diakonie oftmals nur Christen einstellten,
    bezeichnete die SPD-Politikerin Bilkay Öney laut einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ als „gravierendes Problem“.

    Das sagte dieses U-Boot im Jahre 2012, man kann sich vorstellen, was sich inzwischen getan hat.

  10. Schantle Says:

    Darum wird die Integration von Moslems immer scheitern
    30. April 2017

    Das Gerede der Politiker von Integration und Verschärfung der Regeln sind Blendwerk, um die Bevölkerung hinzuhalten, während man weiter den Weg des Globalismus des Großkapitals geht und von einer multikulturellen Gesellschaft träumt.

    Vier Jahrzehnte und viele verschwendete Milliarden an Dollar und Euro sowie zahllose Projekte von den besten Köpfen der Gesellschaft sprechen eine klare Sprache: Die Integration der Moslems lässt sich niemals in einem ausreichenden Grad verwirklichen..

    http://www.journalistenwatch.com/2017/04/30/darum-wird-die-integration-von-muslimen-immer-scheitern/

  11. Klabautermann Says:

    Wer sich über die CARITAS oder die DIAKONIE informieren

    möchte, dem sei der heutige Artikel bei PI empfohlen.

    Da werden die Zusammenhänge zwischen den Konzernen

    der SOZIALHILFE und der Politik benannt.

    Rund 1 Drittel aller Abgeordneten hat zwischenzeitlich mit

    den SOZIALKONZERNEN zu tun.

    Diese MAFIÖSEN VERBINDUNGEN müssen veröffentlicht

    und abgestellt werden.

    Fragen sie ihre Abgeordneten ob sie auch nebenbei für die

    CARITAS oder DIAKONIE arbeiten.

    Viele der BA haben auch bei den Gewerkschaften ein

    Gehaltskonto !!!

    Wie soll da echte Demokratie wachsen ???

  12. ebbele Says:

    Integration bedeutet sich in etwas Bestehendes einfügen, sich anpassen, den anderen berücksichtigen …

    „Einem überzeugten Moslem verbietet sich das vom Grundsatz her, den er will herrschen, er will unterwerfen, alles andere betrachtet er als Verrat an seiner Religion“

    so ein christlicher Missionar, der im arabischen Raum tätig ist.

    Was wollt ihr?
    Integration vom Moslems, Wahrheit von Presseleuten oder eine deutschfreundliche Politik von Merkel&Co?

    Entscheidet Euch – jetzt!

  13. ebbele Says:

    Apropos !

    „You all will die“ ist einfach die Wahrheit, die schlichte Wahrheit.

    Wann? Wie? und warum? ist nebensächlich !

    Auch die Tirkisch-islam-gemeine muß das akzeptieren und kapieren …

    und wenn sie darüber nachdenkt, begreift sie womöglich ihre Hoffnungslosigkeit im Angesicht des Todes …

    … denn Muhammed ist kein Retter, sondern ein Sünder wie sie selbst.

    … doch Jesus könnte ihnen helfen, sollten sie erkennen, daß sein Opfertod keine „Schwachheit“ – vielmehr Gottes „Schwachheit“ stärker als die Menschen ist. (vgl. Kor. 1,25)

  14. Schantle Says:

    Türken können machen, was sie wollen, die kriecherische Politik der Merkel geht weiter:

    Berlin finanziert Ditib wieder

    Obwohl die Spionage-Ermittlungen der Bundesanwaltschaft gegen Imame von Ditib andauern, will die Bundesregierung den muslimischen Verband wieder mit mehr als einer Million Euro fördern.

    Seit 2012 wurden Ditib-Projekte mit Fördergeld in Millionenhöhe durch verschiedene Bundesministerien unterstützt. Darunter waren Integrationskurse oder Projekte mit Jugendlichen.

    http://www.sueddeutsche.de/muslime-in-deutschland-berlin-finanziert-ditib-wieder

  15. Schantle Says:

    Liefern dümmste Kälber ihren Metzgern auch die Messer selber? Diese Bundsregierung ist der größte Skandal in der deutschen Geschichte. Wo ist der Generalbundesanwalt, der wegen des Verdachts des Hochverrats und der Veruntreuung ermittelt? Was nützt einem Land ein Bundesverfassungsgericht, welches gegen massive Verfassungsverstöße nicht einmal eine Klage entgegennimmt? Deutschland ist abgeschafft, gibt undemokratischen ideologischen Organisationen mit staatlicher türkischer Unterstützung (Erdogan!), welche die Welt erobern wollen mit der Ankündigung, Andersmeinende töten zu müssen im Auftrag eines „Gottes“, Millionen des Steuerzahlers. Und eine CDU-„Bundeskanzlerin“, Ex-DDR’lerin, lässt sich von Moslems Tipps geben über Imame in Deutschland, die im mörderischen islamischen Glaubenskrieg auf der falschen Seite stehen könnten und besucht mit Saudi-Arabien einen Staat, der mit an der Spitze von Undemokratie und Antimenschenrechten stehen dürfte. Wo ist das deutsche Volk, wo sind seine Vertreter? Ist das Land zur Plünderung freigegeben worden?

    Kastilan


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: