So springen Syrer mit unserer Polizei um: Seine Frau lasse ich ficken!

12. Mai 2017

Rottweil / Merkels Ferkel-Rechtsstaat. Einem Syrer wurde in Naumburg rechtmäßig der Führerschein abgenommen. Da bedrohte dieser mit seinem Clan die Polizei aufs Saumäßigste. Hier das Protokoll:

„Wenn ich meinen Führerschein nicht wieder bekomme, kann hier keiner mehr nachts ruhig schlafen. Sperrt mich doch ein, ich habe nichts zu verlieren. Ich jage jedem einzelnen von euch Bullen eine Kugel in den Kopf. Euch treffe ich privat! Ich mache euch das Leben zur Hölle. Dann bin ich eben der Cop-Killer. Ich hole alle meine Leute zusammen. Ihr habt mein Leben gefickt, jetzt machen wir euch fertig.“

„Euch alle mache ich fertig. Ich merke mir eure Gesichter. Der Kollege, welcher mir meinen Führerschein genommen hat und mir über den Fuß gefahren ist, bekommt eine Kugel. Ich zerstöre sein Leben. Ich weiß ganz genau, wo er wohnt. Seine Frau laß ich ficken, jeden Tag von meinen Leuten. Der wird in seinem Leben nicht mehr froh. Die Tochter schicke ich auf den Strich anschaffen. Ich kill den! Ich nehme eine Kugel und knall den ab.“

Anstatt dass man die ganze Bande einmal so verprügelt, dass sie ein Jahr nicht mehr laufen können – in Syrien würde die Polizei diese Verbrecher erschießen – passierte in Naumburg gar nix. Die Polizei wird mit diesem Abschaum nicht fertig, weil sie keine Unterstützung durch den noch größeren Abschaum in unserer Politik hat.

Hier noch mehr aus dem Protokoll!
Hier die WELT dazu mit über 600 Leserkommentaren!

Advertisements

6 Antworten to “So springen Syrer mit unserer Polizei um: Seine Frau lasse ich ficken!”

  1. Waldkindergarten Says:

    Zimmern-Ot Stetten wurde heute morgen zusätzlich bereichert?
    Vermutete erst eine Baseball Mannschaft aus den Staaten als Touristen aber darf sich jeder selbst ein Urteil erlauben.
    Kurz vor der Metzgerei, rechts nach der Sonne…

  2. Bergbewohner Says:

    Wenn davon morgen nix im Schwabo steht, kündige ich das ABO.

  3. Waldkindergarten Says:

    Marionetten samt Steigbügelhalter…

    Erste Bundeskanzlerin und nun eine Bürgermeisterin, kann nur noch schlimmer werden?
    Meine Kinder können nichts für diese Politik, ein Armutszeugnis.

  4. ewing Says:

    Die Asylforderer sind zweifellos unterbelichtete Verbrecher und haben hier absolut nichts zu suchen.

    Die deutschen Politiker der Einheitsfront und da bin ich vollkommen ihrer Meinung Herr Schantle, sind hingegen
    Abschaum und Müll.
    Was dieses Dreckspack aus unserem Land macht ist mit Worten nicht zubeschreiben.
    Unter diesen Umständen will man sich gar nicht unser Leben in 5 Jahren vorstellen.
    Und dieses fleissige, arbeitssame Volk erwirtschaftet unterdessen weiter treu und brav die Steuerkohle, von der
    seine Umvolkung und Abschaffung finanziert wird.

  5. Meinrad Says:

    Die Scheinflüchtlinge demonstrieren sehr anschaulich, wie man aus einem Land, einer Gesellschaft ein kriminelles, im Endstadium unbewohnbares Dreckloch macht.

    Nach vollbrachter Zerstörung zieht man weiter und macht’s wie gehabt, lernfähig sind diese Figuren nicht.

  6. meld mich auch mal wieder Says:

    Heuschrecken sind ein scheiss dagegen


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: