Wo war der Italienischkurs J1 genau?

19. Mai 2017

Rottweil. Der Italienisch-Kurs J1 am technischen Gymnasium der Gewerbeschule Rottweil war eine Woche in Italien, aber weiß nicht wo. Man lese:

Rottweiler Jugendliche besuchen Partner in Legnano
Rottweil/Legano. Einmal im Jahr erleben die Schüler des Italienisch-Kurses J1 am technischen Gymnasium der Erich-Hauser-Gewerbeschule Rottweil etwas Besonderes: der Austausch mit dem Gymnasium G.Cotta aus Legnago in Italien… (Bote)

Vielleicht waren die Schüler aus dem Gumminasium Roddweil im Legoland? Hat der Lehrer den Artikel über die Partnerschule im Bote geschrieben? Peinlich!

Advertisements

4 Antworten to “Wo war der Italienischkurs J1 genau?”

  1. Klabautermann Says:

    Vielleicht haben die beide Orte besucht.

    Es gibt nämlich diese zwei Städte.

    Trotzdem peinlich für einen Leerer.

  2. Ekkehard Says:

    Muß man nicht tragisch nehmen. Viele Schüler haben sowieso kaum eine Vorstellung, wo sie eigentlich sind oder waren. Als Demonstration ein Erfahrungsbericht eines Lehrers aus dem Rheinland:

    (Beginn: 12:30 Minuten)

    Zur Klarstellung: Zur Zeit der Aufnahme hieß der Papst noch Bendikt XVI.

  3. Arminius Says:

    Hammer der Jürgen Becker ist lustig,ich hab den ganzen Auftritt angeschaut und mich halb tot gelacht,seine Schilderungen sind hart an der Realität und gut rüber gebracht.In meiner Schulzeit,gab`s nur Wandertage und Schullandheim im Schwarzwald,vielleicht noch ein Film um über das Fehlen eines Lehrkörpers,hinweg zu täuschen und damit die Klasse beschäftigt ist,kann mich an den Film:
    Die Brücke noch gut erinnern.
    Danke Ekkehard für das unerwartete Vergnügen.

  4. Ekkehard Says:

    @Arminius:

    Danke für die Blumen. Allerdings eine Klarstellung: Jürgen Becker und Jürgen Beckers sind zwei Personen.

    Jürgen Beckers (also mit s, der vom Video oben) ist von Hause aus Latein- und Griechischlehrer am Heilig-Geist-Gymnasium in Würselen. Wo auch Jupp Derwall herkam. Und noch einer, dessen Name sowieso bald in Vergessenheit geraten wird. Seine Schilderungen von der Klassenfahrt sind durchaus authentisch.

    Jürgen Becker (ohne s) ist unter anderm der Moderator bei den WDR-„Mitternachtsspitzen“. In einem früheren Programm äußerte er sich in durchaus kabarettähnlicher Form über den Islam und seine Geschichte; inzwischen scheint er eine politisch korrekte Kehrtwendung vollzogen zu haben. Und Political Correctness in kölschem Dialekt – „no wäm et jefällt…“ Vielleicht hält er sich ja für einen geistigen Urenkel von Konrad Adenauer.

    Ich sage das nicht aus Besserwisserei, aber ich möchte nicht, daß vom falschen Jürgen Sendungen eingeschaltet oder gar DVDs gekauft werden.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: