Wollen sie auch vier Eltern, Herr Dr. Aden?

5. Juli 2017

Wahlkreis Rottweil / FDP. Kaum ist die Öffnung der Ehe für Schwule durch den Bundestag, kommen vom Schwulenverband der FDP (LiSL) neue Forderungen: Familien mit mehr als zwei Eltern und die Leihmutterschaft soll gesetzlich ermöglicht werden.

Hingewiesen haben darauf die aufmerksamen Beobachter des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland und auch intime Kenner der Homo-Szene schon lange:

Die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ist erst der Anfang und Startschuss eines Prozesses, der auf die grundsätzliche Abschaffung von Ehe, Familie, den von der Biologie vorgegebenen Geschlechtern usw. zielt…

Guck da! Na, wie sieht es aus, Herr Dr. Aden? Warum so schweigsam in letzter Zeit?

Advertisements

7 Antworten to “Wollen sie auch vier Eltern, Herr Dr. Aden?”

  1. Schantle Says:

    Nur für die, die sich nicht vorstellen können, was mit Mehrelternfamilien gemeint ist: Ein schwules Paar will unbedingt ein Kind. da das biologisch nach wie vor etwas schwierig ist, heiratet einer der Männer eine Frau, es beginnt eine Dreierbeziehung, in der die Frau dann wechselweise von beiden Männern oder nur von einem Kinder bekommt. Die Kinder in der Familie haben dann drei Eltern. Ist die Frau zum Beispiel lesbisch, sind es dann sozusagen vier Eltern, führen die Frauen eine Dreierbeziehung, 5 Eltern.

  2. Schantle Says:

    Nach „Ehe für alle“: Homo-Lobby will nun auch Legalisierung von Polygamie

    https://www.unzensuriert.de/Nach-Ehe-fuer-alle-Homo-Lobby-will-nun-auch-Legalisierung-von-Polygamie

  3. Dorfschantle Says:

    Das gibt dann interessante Elternabende, wenn pro Kind 3 und mehr Eltern mitdiskutieren und den Lehrkräften und selbstverständlich auch Lehrkräftinnen vorschreiben wollen, was im Interesse der Kinder am besten ist.

  4. Klabautermann Says:

    Die total nur auf SEX getrimmten Komplettidioten sollen

    endlich mal die Schnauze halten.

    Wir haben wichtigere Dinge zu tun als den Schokostechern

    immer weiter entgegen zu kommen.

    Es reicht.

  5. Schantle Says:

    Dr. Aden hat heute einen Leserbrief, wo er die anderen Parteien angreift, aber sein eigener Saftladen FDP ist halt auch nicht besser!

  6. Meinrad Says:

    Christin Löchner, DIE LINKE :

    “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

    Die Aussage einer Linken, die sich, wie alle Parasiten, vom Wirt ernährt, bis zu dessen Tod.

    Auch mit der „Homoehe“ befördert man den Volkstod.

  7. ebbele Says:

    Never mind Jo Kretschmann …
    Dr…Aden – der neue GRÜNE STAR im Ländle !


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: