Besonders aggressive Maghreb-Häftlinge

6. Juli 2017

Gefängnisstandort Rottweil. Die Häftlinge in BW werden mehr und immer aggressiver, wir brauchen zusätzlich Knastpersonal. Besonders aggressiv die Mohammedaner aus dem Maghreb. Aber kein Asyl-Arikel ohne hanebüchene Lügen:

Inzwischen liegt der Ausländeranteil bei 44,6 Prozent. Eine besonders problematische, weil sehr aggressive Gruppe seien Insassen aus den Maghreb-Staaten. Das sei ausdrücklich kein Flüchtlingsthema. [Haha!] „Wir haben es mit kriminellen Trittbrettfahrern zu tun.“

Aber hallo! Wie kommen denn die Tunesier, Algerier und Marokkaner hier her? Von der Heilsarmee etwa? Nein! Alle drängen rein, wollen ein kostenloses Faulenzer-Leben und schreien darum Asyl und manche bessern ihr HartzIV als Asylbetrüger in Germoney noch zusätzlich mit ein bisschen Betteln, Taschendiebstahl, Raub und Einbrüchen auf.

PS:
Dieser Artikel sagt, BW hätte 4140 Strafvollzugsbedienstete, dieser Artikel sagt, BW hätte rund 7.400 Häftlinge. Braucht man eigentlich für jeden Häftling einen Wärter?

In Rottweil müssen noch Regenwürmer gezählt und Gelbbauchunken gestreichelt werden, vor man die neue JVA bauen kann. Und Geld hat das Land auch nicht mehr, es wird für die Asylbetrüger ohne Knast schon verbraucht.

Advertisements

7 Antworten to “Besonders aggressive Maghreb-Häftlinge”

  1. Schantle Says:

    In der Färberstraße Villingen ein Schwerverletzter

    Kosovo gegen Türkei

    Villingen (ots) – Am Mittwoch ist es in der Färberstraße zu einer Auseinandersetzung von zwei Personengruppen gekommen. Nach bisherigen Ermittlungen trafen gegen 18.45 Uhr mehrere Männer kosovarischer Abstammung, im Alter zwischen 25 und 30 Jahren, auf eine Dreier-Gruppe türkischstämmiger Personen. Die Männer, von denen fünf namentlich bekannt sind, schlugen sofort mit Baseballschlägern auf die Dreier-Gruppe ein. Bei der Auseinandersetzung erlitt ein 27-jähriger Kosovare mehrere Schnittverletzungen und einen Messerstich in den Bauch. Das Opfer musste mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Tat steht in Zusammenhang mit einer Körperverletzung am Mittwoch, gegen 00.45 Uhr, in der Mozartstraße in Schwenningen. Dort soll die Dreier-Gruppe mit einem Baseballschläger auf einen 23-jährigen Mann eingeschlagen haben, PM

  2. Schantle Says:

    VS-Villingen (ots) – Am Mittwoch, gegen 21.25 Uhr, ist es in der Asylbewerberunterkunft in der Kirnacher Straße zu einem Streit zwischen Flüchtlingen und dem eingesetzten Sicherheitspersonal gekommen. Das Sicherheitspersonal kontrollierte zwei Bewohner beim Betreten des Areals wobei es zu einem Streitgespräch kam. In der Folge solidarisierten sich etwa 20 weitere afrikanische Landsleute und attackierten das Wachpersonal. Bei dem Gerangel wurden mehrere Personen leicht verletzt. Der Rädelsführer wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. PM

  3. Schantle Says:

    Mannheim (ots) – Am Montagnachmittag schlugen und traten vier bislang unbekannte Täter auf einem Spielplatz in der Nebeniusstraße auf einen 24-Jährigen ein.

    Der junge Mann hielt sich dort mit seiner 52-jährigen Mutter auf, als es gegen 19.30 Uhr zu einem verbalen Streit kam, der mit einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Dabei wurde auch die 52-Jährige von einem Faustschlag im Gesicht getroffen.

    Die vier Täter sollen südeuropäisch ausgesehen haben und nach der Tat in der Friedrich-Ebert-Straße in einen roten Kleinwagen gestiegen sein, bei dem es sich vermutlich um einen Fiat handelte. pm

  4. Schantle Says:

    Deutschland will Italien zusätzlich Asylbetrüger abnehmen

    https://www.welt.de/news/Deutschland-will-Italien-zusaetzlich-Migranten-abnehmen

  5. Schantle Says:

    Und das Politpack hat Geld unendlich:

    Deutschland unterstützt Tunesien mit 300 Millionen Euro für drei Jahre.

    https://www.maghreb-post.de/deutschland-unterstuetzt-tunesien-mit-300-millionen-euro-fuer-drei-jahre/

  6. Schantle Says:

    Polizei im rot verluderten Bremen wird von Ausländern angegriffen (mit Video)

    https://jungefreiheit.de17/clan-mitglieder-gehen-auf-polizisten-los/

  7. Klabautermann Says:

    Gerade die aus den Maghreb – Staaten sind

    ganz verschlagener Menschen.

    Es läuft alles reibungslos wenn wir alle Wünsche

    der Verbrecher erfüllen.

    Aber wehe wenn nicht.

    Es gibt für viele einfach keine Asylgründe.

    Warum müssen wir den Dreck von Nordafrika

    durchfüttern ???


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: