Mahle-Kollegen! Grün ist euer Todfeind!

14. Juli 2017

Rottweil / Stuttgart. Liebe Kollegen von Mahle und der Autoindustrie! Die Grünen und alles drumrum sind eure Todfeinde! Aktuell klagt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) beim Verwaltungsgericht Schleswig für ein Verkaufsverbot von Dieselfahrzeugen. Guck da! Glaubt ihr, die hören beim Diesel auf? Dann seid ihr schön blöd. Die werden nicht ruhen, vor nicht auch der letzte Benziner verschwindet – und euren Job seid ihr los.

Verkaufsverbote, Fahrverbote… Das Schlimme ist, alle anderen Parteien sind auch bescheuert grün – allerdings eine Ausnahme: die AfD! Warum kriegt ihr keine Riesendemo in Stuttgart und Berlin im September vor den Wahlen hin? Millionen schaffen in der Autoindustrie! Wer geht auf die Barrikaden? Tatsächlich keiner?

In Berlin gibt es täglich mehrere Demos und Kundgebungen für und gegen jeden Scheißdreck. Und ihr bringt mit Millionen Kollegen in und um die Autoindustrie nix auf die Füße. Dann beklagt euch nicht, wenn ihr bald Hartzer werdet.

Ein Elektroauto braucht nur ein Siebtel der Beschäftigten! Die Batterien kommen aus China. Und die grün angestrichenen Parteien werden die nicht fahrtüchtigen Elektrokarren noch höher subventionieren. Das blecht ihr dann auch noch!

Kann man auch so schlafen?

Advertisements

5 Antworten to “Mahle-Kollegen! Grün ist euer Todfeind!”

  1. Rudi Radieschen Says:

    Nochmal an dieser Stelle: Weiß einer, wieso der Rottweiler Mahle-Werksleiter an die Luft gesetzt wurde?

  2. Klabautermann Says:

    Wenn wir alle mit Elektroautos fahren wird mit

    Sicherheit der Strom knapp.

    Und dann ???

    Können Grüne über den Tellerrand hinaus denken ???

  3. Dorfschantle Says:

    @rudi radieschen
    ich habe bezüglich Mahle folgendes vernommen: Der Werksleiter soll den Personalbestand extrem heruntergefahren haben – von einst 1100 auf aktuell rund 900 Mitarbeiter. Diese Menge reiche nur, um die Produktion mit Mühe und Not aufrecht zu erhalten, so ein Insider. Für Wartungsarbeiten bleibe da zu wenig Zeit. Eine Folge davon soll der Brand neulich gewesen sein. Bei korrekter vorbeugender Wartung wäre es angeblich nicht zu diesem Brand gekommen.

  4. Pegasus Says:

    Mein Bruder kennt ein paar Leute, die in der Produktion bei Mahle beschäftigt sind. Er meint wenn man sich mit denen unterhält, dann kommt absolute Dummheit und Ahnungslosigkeit zum vorschein. Die interessieren sich hauptsächlich nur für Fussball, planen ständig Urlaube und lassen sich von den Mainstream-Medien berieseln. Die wissen nicht einmal das die SPD, gemeinsam mit CDU/CSU, FDP und den Grünen mit der Rentenreform im Jahr 2001 den Boden für die jetzige und zukünftige, noch schlimmere Altersarmut, bereitet haben und selbst mal da landen werden. Dann im Jahr 2030 wollen die Grünen gemäß ihrem Bundesparteitagsbeschluß alle Verbrennungsmotoren verbieten und unsere Schlüsselindustrie damit mutwillig demontieren. Nachdem sie das dann wissen, fragt man welche Partei sie denn im September wählen werden, dann kommt die Antwort: Die SPD oder die Grünen, denn die haben noch was für die Arbeitnehmer übrig und unterstützen die „kleinen“ Leute! Gehts noch dümmer?
    Die etablierten Parteien, die Lügenpresse und die Gewerkschaften haben in all den vergangenen Jahren ganze Arbeit im Sinne einer linken Gesellschaft geleistet, die jetzt schon wie früher im Dritten Reich Andersdenkende verfolgen, bedrohen, Brandanschläge verüben und durch ihre Terrororganisation „Antifa“ Morddrohungen aussprechen lässt.

  5. Pegasus Says:

    Warum der Werksleiter von Mahle gehen musste? Da müsste man einen in der höheren Führungsetage fragen.
    Kennt da jemand einen?
    So einer müsste die genauen Gründe kennen. Ich weiß nur, das Mitarbeitern, die in der Produktion beschäftigt sind, aufgefallen ist das dieser Werksleiter sich immer weniger in diesen Bereichen gezeigt hat. Und wenn, dann soll er einzelne Mitarbeiter schlecht behandelt bzw. angeschnauzt haben!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: